1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Auf was achten bei Heimkinosystem?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von ronny, 8. September 2004.

  1. ronny

    ronny Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Innsbruck
    Anzeige
    Hallo Leute!

    Meine alte Heimkinoanlage die ich bei Aldi gekauft habe ist leider schon eingegangen. Da ich aber mein Geld zurückbekommen habe, möchte ich das ganze jetzt professioneller angehen. Die alte Anlage war eigentlich nur schrott.

    Jetzt zu meiner Frage:

    Was ist denn eigentlich wichtig? :confused: :confused: Mein Zimmer ist ungefähr 4x4 Meter groß. Wieviel Watt sollten die Boxen haben?

    Vielen Dank

    ronny
     
  2. igel

    igel Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2004
    Beiträge:
    311
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    Hallo !

    Das kommt darauf an wieviel Qualität du haben möchtest .
    Meine Erfahrung : Ab 100 W Sinus fängt der Spass richtig an .
    Gruß Igel
     
  3. ronny

    ronny Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Innsbruck
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    Meinst du 5x100 Watt? Die Beschreibungen der einzelnen Sets sprechen immer von 5x75 Watt oder so. Ist das auch die Sinusleistung? Ist OHM auch wichtig????
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    Lasse Dich nicht mit den Leistungszahlen blenden. Die sind eher nebensächlich.

    Es kommt einfach darauf an, wie der Kram klingt. Wie Du sicherlich jetzt selber einsehen wirst, solltest Du die Finger von diesem billigen Ramsch lassen. Mein Tipp seit Jahren ist immernoch, dass Du mal bei den großen Elektronikmärkten reinschauen solltest. Die bieten regelmäßig Sets aus Lautsprechern und Verstärkern an, die man sonst auch einzeln kaufen könnte.
    Auch die DVD-Komplettanlagen einiger Markenhersteller sehen recht vielversprechend aus.

    Für sowas sollte man dann schon 500 Euro und mehr ausgeben wollen, ansonsten bekommst Du nichts gescheites. Du musst immer bedenken, dass die Lautsprecher hier der wichtigste Teil sind. Ein simples, wenn auch nicht endgültig aussagekräftiges Merkmal für eine gute Box ist ihr Gewicht. Ein guter Lautsprecher hat nun einmal einen recht großen Magnet drin. Auch das Gehäuse ist dicker, damit es nicht mitschwingt. Deshalb sind die Billig-Boxen immer so federleicht: Dünnwandiges Plastikgehäuse und Mini-Lautsprecher.

    Letztlich solltest Du Dir das System einfach mal anhören -- am besten bei Dir zu Hause, denn Lautsprecher klingen in jedem Raum anders.

    Gag
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.291
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    Naja 5x100W Sinus braucht man nicht unbedingt. Aber insgesammt sollten es schon 100W sein.
    Aber nicht zu verwechseln mit PMPO Leistung die bei den billigen Anlagen immer angegeben ist. Die wird nämlich mit der Schuhgöße x "Schwanzlänge" berechnet. Mit der Leistung hat die überhaupt nichts zu tun.
    Beispiel bei meinen billigen PC Lautsprechern sind 2x75W angegeben aber eingebaut sind nur Verstärker die maximal 5 W sinus abgeben. Wenn man halbwegs verzerrungfrei hören will sind es vieleicht 2 W. Die Billig Anlagen von Medion Universum Sony usw. bei den satte 1000W angegeben sind bringen auch nur maximal 5W pro Kanal. (bei den Subwoofer nur etwas mehr). Das ist alles "Beschiss". Mein AV Verstärker bringt 6x80W Sinus. Wnn man den in der Hand hat denhkt man ob der mit Blei gefüllt ist. Der wiegt stolze 22kg. (nur Verstärker nichts weiter!)
    Gruß Gorcon
     
  6. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    Zimmerlautstärke liegt bei 0,05 Watt. Um eine sujektiv empfundene Lautstärke zu verdoppeln braucht man die 10 fache Leistung. Es also völlig Wurscht ob man nun 75 Watt Sinus hat oder 100 Watt Sinus hat. Es gibt ehern Unterschiede bei den Herstellern bei Technics klingen 30 Watt Sinus oft lauter als 30 Watt Sinus bei manchen anderen Firmen.

    Guten angnehmen entspannenden Klang haben Geräte von Technics und Panasonic.
    Oder Yamaha, wer sich leisten kann.
    Dabei muss aber auch wissen, das ab einer gewissen hohen Qualität, die Anlagen immer gleicher (schlecht) klingen. Ursache ist wohl die Kompromierungsfehler bei DD 5.1 , sowie bei DVD oder DVB-S -T -C, die feine Klangunterschiede zwischen den Hersteller überdecken
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    :D
    ..
    ..
    ..
    ..
    ..
     
  8. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    München
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    und wenns was wirklich gscheites werden so...

    CP 65 von Dolby + 10 Endstufen deiner Wahl :winken:
     
  9. HardyL

    HardyL Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    209
    Ort:
    München
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    Hi,


    es kommt eigentlich auf den Einsatzzweck an. Wenn nur eine akustische Hintermalung von Filmen erwünscht ist, reichen relativ günstige Satellitensysteme aus. Aber auch hier gilt, nicht das erste Beste, sondern eine Marke auswählen, die auch Lautsprecher bauen kann. Bezahlbare Satelliten-Systeme die auch noch ganz gut klingen, bekommt man von z.B. Canton, JBL etc. Wichtig hier ist der Subwoofer, da dieser das Fundament bildet, das können die kleinen Lautsprecher auch gar nicht.


    Wenn man allerdings auch Musik über die Anlage hören will, kommt man um richtige (Stand-)Lautsprecher nicht herum.

    Wir hatten uns damals etliche Lautsprecher angehört (Kleine, Große, Sat-Systeme) und sind dann irgendwann zum Schluss gekommen, dass ausschließlich Standlautsprecher mit passenden Center und Rear-LSP in Frage kommt. Wir haben das Magnat System Vintage + 'nen Receiver von Panasonic.

    Es gab auch ein Satellitensystem (glaube von Elac), welches auch Musik sehr gut rübergebracht hat, aber vom Preis her war es sogar teurer als die Vintage.


    Die Leistung des Receivers ist wichtig, vor allem wenn man Standlautsprecher hat. Es ist auch egal, wenn der Verstärker eine höhere Leistung als die LSP hat, Lautsprecher gehen meist wegen zu wenig Leistung kaputt.


    Also: Wenn man nur Filme schauen will und den "Krach" dazu haben will, bekommt man für um die 500 Euro gute Komplettsysteme von Panasonic, Sony, JVC usw.
    Bei Musik sieht's schwieriger aus. Wenn man wirklich was davon haben will, muss man schon mind. einen Tausender hinlegen.

    Dies waren unsere Erfahrungen.


    Gruß

    Hardy
     
  10. ronny

    ronny Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Innsbruck
    AW: Auf was achten bei Heimkinosystem?

    Danke für die Antworten.

    Jetzt meine letzte Frage: Welche Tonformate (nennt man das so?) sollen heutzutage auswählbar sein (Pro Logic, DS, DD)
     

Diese Seite empfehlen