1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Auf einmal Empfangsprobleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Chrifle, 5. August 2008.

  1. Chrifle

    Chrifle Neuling

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Anzeige
    Hallo,
    seit einem knappen Jahr bin ich Kabel-Digital-Kunde bei KD. Mit der Empfangsqualität war ich bis jetzt zufrieden, ab und zu gab es halt die ein oder andere kleine Störung in Bild oder Ton.
    In letzter Zeit haben sich aber diese Störungen massiv gehäuft. :confused: Aufgefallen ist mir das in den vergangenen Tagen bei Tele5 und vor allem bei Pro7. Inzwischen habe ich schon gar keine Lust mehr, mit dem DVD-Recorder Aufnahmen zu machen. Ein Senderdurchlauf hat nichts gebracht und mit der Software bin ich auch auf dem neuesten Stand. Eigentlich kann das Problem doch nicht bei mir liegen, sondern bei Kabel Deutschland, oder?
    Ist das normal, dass die ab und zu Zeiten haben, in denen sie schlechte Qualität liefern? Es wird zu stark komprimiert, nehme ich an.
    Kennt sich hier jemand aus? Vielen Dank für eure Hilfe!:love:
    Viele Grüße
    Chrifle
     
  2. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    Ich kann dazu nur sagen, dass ich seit ein paar Tagen (Wochen?) auch Empfangsprobleme mit Pro7 und allen anderen Sendern, die sich auf 330000 MHz befinden (z.B. RTL2, Kabel1, Vox), habe. :(
    Die Qualität wurde beim meinem Topf 5200 bis dato immer 100 angezeigt, seit einiger Zeit so ca zwischen 60 und 95.
    Die Bild- und Tonaussetzer halten sich zwar in Grenzen, sind aber doch nervend!
    Was schraubt KDG (Hamburg) da wieder rum :confused:
    :eek:
     
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    Auf 330 GHz hab ich auch gelegentliche Ausfälle, spielt wohl mein Hohlleiter nicht richtig mit... ;)
     
  4. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    Seh grad, beim benachbarten 346 M(!)Hz (hab mich da um 'ne 1000er-Potenz vertan ;) ) ist der Empfang auch nicht mehr astrein. Quali liegt da aber meist noch in den hohen 90ern und Fehler sind eigentlich keine sichtbar.
    Hoffentlich kriegt KDG das wieder schnell in den Griff! :rolleyes:
     
  5. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.298
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    Wahrscheinlich verkalkt.:D

    Ist der analoge Empfang auch gestört? vieleicht ist ja "nur" der Verstärker im Haus hinüber. (war hier letztens auch so).

    Gruß Gorcon
     
  6. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.325
    Ort:
    Bratwurstzone
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    330 Mhz? Das ist doch der S24.
    Ist nicht der S23 mit einem analogen Kanal belegt, der eventuell seinen
    Nachbarkanal wegen höheren Pegels gegenüber QAM zudrückt?
    Gibt es nicht ein gleiches Problem mit dem UKW und dem S2+S3?
    Ein Zusammenhang wäre denkbar.

    :winken:
     
  7. Praetar

    Praetar Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    41
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    Ich habe auch wieder ständig Probs mit den Streams in Hamburg. Sind wohl wieder alle Hausverstärker gleichzeitig kaputt.
     
  8. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    So hab mich heute mal genauer mit meinem Hausverstärker beschäftigt, um den Störungen bei mir mal genauer auf den Grund zu gehen.
    Zunächst hab ich meinen Topf 5200 direkt ans Zuleitungskabel (ca. 10m ab HÜP) gehängt. Signalstärke (je nach Frequenz) ca. 32 bis 52, Qualität überall 100. :cool:
    Dann hab ich den Topf direkt am Verstärkerausgang angeschlossen (so wie in obigem Bild) und siehe da... Signalstärke zwar etwas höher, aber Quali bei den üblichen Verdächtigen (330, 346, 426 MHz) teils extrem niedrig. Nicht ganz so niedrig wie 3 Dosen weiter im 1. Stock, aber doch mit Störungen.

    Nun hab ich (von der Maximal-Stellung ausgehend) den Dämpfungsregler des Verstärkers langsam immer weiter runtergedreht. Und tatsächlich, ab einem gewissen Punkt waren alle Frequenzen wieder störungsfrei und mit 100 Qualität! :)

    Für den Moment bin ich erstmal wieder zufrieden. Mal sehen, wenn wieder Störungen auftreten, werde ich als erstes wohl mal die beiden alten (nicht S02/S03 konformen) Antennendosen im Keller und Erdgeschoss ersetzen. Im 1. Stock (dort wo der Topf seinen Platz hat) hab ich schon eine Kathrein ESM 44 (glaub die wars) eingebaut.

    Worauf muss man bei solchen Durchgangsdosen eigentlich achten? Dass sowohl Anschluss- als auch Durchgangsdämpfung so gering wie möglich sind?
    Welcher Wert ist bei so einer Reihenschaltung aus 3 Dosen, wie bei mir, wichtiger? Möglichst geringe Durchgangsdämpfung auf Kosten der Anschlussdämpfung? Macht sich die evtl. höhere Anschlussdämpfung deutlich negativer bemerkbar?
    Die Axing BSD 4-14 dürfte wohl ein guter Kompromiß sein, denk ich mal. :eek:

    So genug gefragt für heute. :p
     
  9. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.325
    Ort:
    Bratwurstzone
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    Hast Du fein gemacht, den Verstärker im Keller zugedreht.
    Und damit gleichzeitig den Analogpegel im ganzen Haus mit abgesenkt.
    Mach das mal anders. Stell den Hausverstärker wieder so wie er war.
    Versuchs mal mit einem Dämpfungssteller, den du in das Anschlußkabel
    von deiner Teilnehmeranschlußdose zum Digitalreceiver dazwischen schaltest.
    Damit bringst du den Digitaltuner in einen günstigeren Arbeitsbereich, da ist er nicht übersteuert.
    Dann funktioniert das Digital-TV und du hast an allen TADs auch wieder Normpegel für Radio und Analog-TV.

    :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2008
  10. Seelitz

    Seelitz Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Seelitz
    AW: Auf einmal Empfangsprobleme

    Da kannst du froh sein, wenn das von den anderen Hausbewohnern niemand mitgekriegt hat. Ich würde sonst mit dem Knüppel auf dich losgehen! Eine exakte Einstellung ist nur mit Messgerät möglich!
     

Diese Seite empfehlen