1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Audiostörungen mit SkyFunk 4

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von RalphHeike, 4. Januar 2008.

  1. RalphHeike

    RalphHeike Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo Leute, endlich habe ich Euch hier gefunden. Ich google schon eine Weile rum und konnte kein Expertenforum zum TechniSat - Zeug finden. Aber erst mal guten Morgen zusammen:
    Ich habe ein kleines Problem, das für Euch sicher lächerlich klingt: Ich verwende einen Digicorder S2 mit einem SkyFunk 4. Das läuft auch prima und das IR Signal wird übertragen und alles ( Bild und Ton sehr gut ). Nur wenn jetzt das Menue im TV erscheint oder das Bild sehr hell ist ( oder sehr dunkel mit einem hellen Fleck ), dann habe ich immer Tonstörungen.
    Verändert habe ich bereits: andere Kabel, längere Kabel, anderer Empfängerstandort ( weiter weg ), sämtliche Kanäle, anderer Eingang am TV...
    Habt Ihr noch eine Idee, was man da machen könnte? Bringt evtl. eine Drossel in der Audioleitung was ( hat man doch ins Auto auch bekommen, wenn Lima Störungen zu hören waren) Übrigens: Das Geräusch ist weg, wenn man das Audiokabel am Empfänger absteckt, somit produziert es der Fernseher nicht ( Magnetfeld, 220V brummen...) , sondern er bekommt es und gibt es nur wieder.
    Danke für Eure Hilfe.
    Gruß
    Ralph
     
  2. mathiegi

    mathiegi Junior Member

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Schweiz
    Technisches Equipment:
    TS DigiCorder HD S2 500GB
    Dreambox 7000
    TS DigiPal 1
    Elgato Diversity DVB-T Stick
    Mitsubishi HD-Beamer
    div. CAMs
    Yamaha 5.1 DD Syst.
  3. RalphHeike

    RalphHeike Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Audiostörungen mit SkyFunk 4

    Danke Mathiegi. Das habe ich gerade ausprobiert. Leider ohne Erfolg. Ich habe mir auch gleich ein sehr hochwertiges Scartkabel gekauft. EEETTTwas besser, aber in keinster Weise weg. Hat jemand schon mal ein neues / größeres Netzteil eingesetzt? Könnte das was bringen? Was braucht der Empfänger eigentlich an Leistung? Jetzt hat er ein 12V 300mA Netzteil.
    Danke für Eure Vorschläge.
    Gruß
    Ralph
     
  4. RalphHeike

    RalphHeike Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    AW: Audiostörungen mit SkyFunk 4

    Ich habe jetzt noch eine Entdeckung gemacht: Hat jemand noch einen SkyFunk im Einsatz? Könntet Ihr mal bitte schauen, wie sich am Empfänger die LED rechts neben der von AV1 verhält: Ist diese ganz leicht an, nachdem Ihr mit der Fernbedienung einen Befehl an den Receiver geschickt habt? Bei mir leuchtet Sie bei Befehlen und glimmt dann mal stärker und mal schwächer im schnellen wechsel für etwa 3 min. Das deutet für mich auf eine Unterspannung hin. Es gibt eventuell stellenweise zu wenig Strom, um das Signal in guter Qualität an den Fernseher zu übertragen.
    Es wäre schön, wenn da mal einer von Euch seine Beobachgtungen schreiben könnte.
    Vielen Dank
    Gruß
    Ralph
     
  5. Bernd60

    Bernd60 Neuling

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    10
    2008 war schon.... Hatte das Problem bei skyfunk 3. Das Netzteil schaffte nur 210 mA, 300 mA sollten mindestens da sein.
    Logisch das es brummt = Störungen im Bild. Bernd
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das hilft den Betroffenen heute aber garantiert nicht mehr!
     
  7. Bernd60

    Bernd60 Neuling

    Registriert seit:
    13. Juli 2016
    Beiträge:
    10
    Das hätte ich ja nun wirklich nicht gedacht. Der hat bestimmt Ausdauer, nicht verzagen.
    Evt. hilft es ja jemand anders...
     

Diese Seite empfehlen