1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Audio von Receiver auf HIFI-AMP?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von oli.25, 4. April 2004.

  1. oli.25

    oli.25 Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    BW
    Anzeige
    Hallo,

    habe ein Problem mit den Audioausgängen eines Receivers Humax PVR8000.
    Der Anschluß soll an einen Analog HIFI-Amp angeschlossen werden (nicht A/V Reciever).
    Es scheint allerdings ein viel zu hoher Strom zu fließen, so dass mein Amp abschaltet (interne Sicherung). Der Membranhub der Boxen ist ebenfalls sehr groß.
    Einstellung des Humi: Dolbi Sound - aus, Audio Sound - Stereo. In der Beschreibung wird der Cinch Ausgang mit Auflösung 20-Bit-DAC, max. 2V eff. angegeben.
    Die Amp Eingänge haben 150 mV/50kohms.
    Hat das damit zu tun?
    Was kann ich machen um den Humi dennoch an den Amp anzuschließen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Oli.m läc

    PS: Wer weiß was die UHF-Einstellungen des Humi zu bedeuten haben? (Kanal,PAL Norm, Feinabstimmung)

    <small>[ 04. April 2004, 12:54: Beitrag editiert von: oli.m ]</small>
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    150mV ist aber kein normaler Eingang. sch&uuml
    Gruß Gorcon
     
  3. oli.25

    oli.25 Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    BW
    Was heist kein 'normaler' Eingang? durchein
    Habe in meinen technischen Daten nur diese Info:
    Impedanz 150mV/50kohms!
    Darum ja meine Frage an dieser Stelle, wie kann ich meinen Sat-Receiver an meine Analoge HiFi-Anlage anschließen?
    Beim DVD-Player klappts ja auch!

    Danke

    oli.m l&auml;c
     
  4. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    Hab an meinem AV Rec fast die selben Werte für die Audio Eingänge, von daher werden die schon normal sein.
    Hast Du mal die Lautstärke am Humax runter gedreht? Hab noch einen analogen Rec am PC zu hängen, der ist bei normaler Lautstärkeeinstellung auch extrem laut, muß den ziemlich leise drehen damit nix verzerrt.
     
  5. oli.25

    oli.25 Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    BW
    Ich habe den Pegel des HUMI auf minimal und dennoch:
    Ton ist hörbar, beim Aufdrehen des Volume-Reglers wird dieser nicht wirklich lauter. Meine Boxenmembrane hingegen wölbt sich nach außen und innen! (Bewegung wie bei sehr lautem Bass nur ohne Ton und langsamer).
    Habe auch schon alle Eingänge probiert, fehlanzeige! Auch das Kabel ist geprüft und R L verdreht auch! Bin Ratlos durchein !

    oli.m
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das währe ein indiz für eine Gleichspannung am Ausgang. (was eigentlich nicht vorkommen sollte)
    Hast Du keine Möglichkeit den Receiver per LWL bzw. Koaxialem Digi Anschluss anzuschliessen?
    Gruß Gorcon
     
  7. oli.25

    oli.25 Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    BW
    Hallo und danke für die Tips! Habe den Humi heute reklamiert und bekomme ein neues Gerät! l&auml;c
    Melde mich, ob da die Ausgänge i.O. sind!

    oli.m l&auml;c
     
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das hört sich für mich nach den altbekannten Abstimmungsproblemen zwischen Din und Cinchsteckern an. Das einzige was da wirklich hilft ist einen Vorwiderstand einzubauen der den Pegel soweit absenkt dass der Verstärker nicht übersteuert wird. Und zwar sollten dafür Metallfilmwiderstände genommen werden.

    Gruss Uli
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wenn es ein Pegelproblem zwischen DIN und Cinch wäre dann wäre der Ton zu leise. winken
    Zumahl DIN Anschlüsse nicht mehr üblich sind, schon garnicht am Humax. winken
    Gruß Gorcon

    <small>[ 13. April 2004, 19:28: Beitrag editiert von: Gorcon ]</small>
     
  10. oli.25

    oli.25 Junior Member

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    BW
    ------------------------------------------------------------------------------
    Habe Samstag den neuen Humi bekommen, gleiches Problem ! Kein DIN Problem da keine DIN-Buchse vorhanden! Das mit den Vorwiederständen werde ich bestimmt nicht an einem Neugerät ausprobieren!

    Zudem lässt sich nun kein Softwareupdate überreden und mit Version 1.00.20 habe ich dauernd Tonaussetzer
    und Receiver hängt sich auf
    !
    Habe den Humi zurückgeben und werde mir einen TOPFIELD 4000 zulegen, da habe ich dann sogar noch Geld gespart ! NIE MEHR HUMAX!!! ha!

    oli.m

    --------------------
     

Diese Seite empfehlen