1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Audio-Aux am neuen LCD

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von schmidt_as, 5. Juli 2010.

  1. schmidt_as

    schmidt_as Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe mir in der letzten woche einen neuen LCD von Samsung gekauft.
    Funktioniert alles super, nur gibt es ein Problem beim Sound.
    Ich würde gerne ab und zu den Sound am Fernseher abgreifen und über meine Steroanlage laufen lassen.
    Eigentlich ist dies überhaupt kein Problem, nur hat der Samsung ausschließlich einen Digitalen Ausgang, meine Stereoanlage verfügt aber über keinen digitalen Eingang.
    Also hab ich mir gedacht, ich greif das Audio-Signal direkt am Receiver, per Chinch-Kabel, ab.
    Leider hab ich aber dann eine rießige Verzögerung zwischen TV-Lautsprecher und Steroanlage.
    kann mir einer verraten, warum es hier zu einer Verzögerung kommt? Bei meinem normalen Röhrenbildschirm hats auch keine Probleme gegeben.
    Nur hab ich mir gedacht, es gibt evtl. einen Adapter von digital Ausgang auf Cinch - gibts auch aber leider nur aktiv (mit Strom) und für teures Geld.
    Ein Versuch über den Kopfhörerausgang des Samsungs zu gehen, funktioniert auch nicht - da der LCD dann die Lautsprecher auf Stumm stellt.
    Gibt es eine Möglichkeit, die Verzögerung zu umgehen?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Audio-Aux am neuen LCD

    Die Bildverarbeitung im TV braucht halt ihre Zeit. Nimmt am besten den Ton von einen der SCART Eingänge (wenn da aus einen der Ton rauskommt -> Bedienungsanleitung) und stelle den TV Ton auf Stumm (weil sonst Echo).

    cu
    usul
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.181
    Zustimmungen:
    3.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Audio-Aux am neuen LCD

    Die Verzögerung kommt duch die Bildverbesserungen im TV, wenn man die abschaltet verbessert sich das meist gewaltig.
    Einige TVs haben auch einen Gamemodus (ohne den wäre der TV für PC Spiele nicht nutzebar).
    logisch das der aktiv ist, denn ohne Spannung läuft ein D/A Wandler nun mal nicht. Sio ein Wandler kostet um die 40-70€uro.
     
  4. schmidt_as

    schmidt_as Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Audio-Aux am neuen LCD

    Danke für die schnellen Antworten!:)
    Aber es ist genau umgekehrt. Am Fernseher kommt der Ton wesentlich früher raus, als am Receiver. Komisch:confused:
     
  5. schmidt_as

    schmidt_as Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Audio-Aux am neuen LCD

    Wie schließt man in einem sochen Fall eigentlich eine Suround-Anlage erfolgreich an. Wirklich nur über den Digitalen-Ausgang?
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.181
    Zustimmungen:
    3.615
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Audio-Aux am neuen LCD

    Das ist absolut unmöglich! Der Ton kann ja dem Ereignis nicht vorrauseilen. Der Receiver verzögert selbst nicht. ,das macht nur der TV selbst.
    Ja alles andere macht ja keinen Sinn da man sonst kein Dolby-Digital nutzen könnte.
    Meist schließt man die dann aber direkt an den einzelnen Geräten an und lässt eventuell auch das Bild per HDMI duch diesen laufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2010

Diese Seite empfehlen