1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von charlie_kr, 17. Dezember 2004.

  1. charlie_kr

    charlie_kr Neuling

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin ein DVB-Neuling und habe hierzu nichts gefunden:

    Ich habe seit ca. einem Jahr ein Restepaket von SEG mit 60er SAT-Schüssel, AnalogLNB (TWIN für beide Receiver) und zwei Analogreceivern gekauft. Aufbau war problemlos, alles lief sehr gut.

    Nun will ich digital per PC gucken und habe eine Technisat Sky Star 2 PCI gekauft. Hierfür brauche ich natürlich eine digitaltaugliche QUAD LNB. Die habe ich vorgestern nach Beratung gekauft, allerdings kenne ich den Typ nicht, es steht LNBQUAD AK 54TX2 auf dem Karton und das LNB sagt QUAD-LNBF mit 44mm/0,6 dB.

    Nach Einbau in den Spiegel, der GOTTSEIDANK nicht auf dem Dach ist, sehe ich auf den analogen Receivern nur ein paar Programme, wie PRO7/SAT1/RTL/EUROSPORT, aber die anderen sind nicht mehr da.
    Auf der Digitalen Karte finde ich ca. 140 Kanäle (RADIO/TV), die aber alle nicht das sind was ich suche (Astra BibelTV/jede menge Ausländische), aber KEINEN einzigen deutschen Free kanal (eben ARD/ZDF/PRO7/SAT1 etc.)

    Hat jemand eine Ahnung, was das sein kann ?

    DANKE und Gruß

    Charlie
     
  2. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Hallo,
    ich tipp mal auf defektes LNB(Switch), wenn sonst alles stimmt. Das LNB sollte ein 54 AK XT2 sein von MTI. Es könnte auch das falsche LNB im Karton gewesen sein, ev. mal kontrollieren, ob am LNB die Ausgänge mit VH VL HH HL bezeichnet sind. Dann wär es ein Quattro ohne Switch.
    Es könnte auch sein, das die Schüssel nicht richtig eingestellt ist(beim montieren des neuen LNB etwas verstellt). Mit dem analogen Receiver kann man das prima testen.

    Gruss Panta Rhei
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Hallo,

    ich gebe meinem Vorschreiber vollkommen Recht, es könnte auch noch einen dritten Punkt geben, ehr etwas unwahrscheinlich aber nicht auszuschliesen.

    Es könnte sich auch um zwei Fehler handeln.

    Wenn das alte LNB sehr alt war, und es eine LOF von 10,000 hatte, so haben die neuen LNBs eine LOF von 9,750, daher könnten einige Programme noch auf eine abgespeicherte Frequenz fallen, und einige nicht, ein sicheres Anzeichen dafür wäre, wenn die Programme auf den falschen Programmplatz wären.

    Bei den PC-DVB-S-Karten gibt es häufiger Probleme, hier muss vielleicht noch das 22 KHz Schaltsignal aktiviert werden, vielleicht eine andere Stromversorgung, da gab es schon vielles.

    Wenn es sich, wie mein Vorschreiber schon sagte, um ein Quattro-LNB ohne eingebaute Verteilung handelt, dann dürfstet Du die Programme, die Du auf dem einem Receiver bekommst, nicht auf dem anderen Receiver bekommen, und natürlich umgekehrt. Wenn Du aber auf beiden Receiver nur die gleichen Programme bekommst, dann hat das LNB wirklich was, was bei Quad-LNBs leider nicht selten ist.

    digiface
     
  4. charlie_kr

    charlie_kr Neuling

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Danke für eure Antworten ...

    Vollkommen korrekt ! Die Ausgänge sind mit 1-4 bezeichnet. Inzwischen, nach Neujustierung der Schüssel, laufen die analogen Receiver auch wieder einwandfrei und zeigen ALLE Kanäle an, aber die Digi-Card hat ein Problem, das wohl viele haben:

    Ich kriege bestimmte Transponder nicht rein, so zum Beispiel 12480 (Pro 7). Da zeigt mein Programm keinen Empfang. Das ist bei den meisten Transpondern so, die digitales deutsches TV anzeigen. 10832 (BiebelTV !!!!) geht zBsp ...

    Komisch komisch ....

    Charlie
     
  5. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Hallo,
    Prima, das jetz ein wenig mehr geht. digiface hat ja bereits auf Probleme mit TV-Karten hingewiesen, das 22kHz Signal zu erzeugen. Ohne 22kHz empfängt man nur das Low-Band (z.B. Bibel-TV).
    Ev. kann er noch was hierzu sagen (oder du suchst mal das Board ab)

    Gruss Panta Rhei
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Bei den PC-DVB-S Karten kann ich Dir leider nicht weiter helfen.

    Das Problem ist jetzt, das Quad-LNBs gern anderster wollen als sie sollen, ob jetzt das Problem am LNB liegt, das Du nicht ins Highband kommst, oder an der Karte, oder an der Software oder deren Einstellungen, weiss ich leider auch nicht, vielleicht kann Dir jemand weiter helfen, der pratische Erfahrungen mit der Karte und der Software hat, diese Karten sind auch sehr gerne etwas eigenwillig.

    Weiter helfen tut es aber auf jeden Fall, wenn Du mit einem digital-Receiver testen könntest, ob das LNB im Highband, mit der Umschaltung und Empfang ok ist, dann weiss man, wo man den Fehler nicht suchen braucht.

    Wenn der PC in der Nähe des Telefones steht, dann in der Testpfase lieber das DECT-Telefon abschliesen und ausschalten, da dieses gerne Störungen auf dem 12.480 GHz Transponder hervorruft, alle anderen Transponder sind davon nicht betroffen.

    digiface
     
  7. charlie_kr

    charlie_kr Neuling

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Hallo aus dem Tal der Verzweiflung ;-)

    Danke erstmal für alle Tips, ich bin inzwischen Profi in diesem Thema :-( Hab grade mein LNB getauscht, leider der gleiche Effekt. Ich habe aber eine Anleitung zu der SkyStar gefunden, in der eindeutig steht, daß diese Karte das 18V Signal nicht richtig hinbekommt "da in einem PC nun mal nur 14 V verfügbar sind". Ist zwar Mist, da das auch anders machbar ist, aber ich muß wohl erstmal damit Leben. Angeblich wäre das aber nur bei alten LNB's der Fall, meine neue ist aber noch recht neu am Markt.
    Der Verkäufer grade meinte, das Problem haben sehr viele Karten, er kenne nur die Hauppauge Nexus die da sauber arbeitet. Und die kostet nun mal ein paar Euro mehr :-(

    Ein DECT Telefon habe ich zwar auch, aber das ist leider nicht die Ursache, da ich ja auch kein ZDF/WDR etc bekomme. Und ich habe auch das Phone heute morgen stromlos gemacht und es brachte nichts.

    Soll ich mir jetzt echt eine Anlage mit separatem Multifeet kaufen, nur damit die doofe Karte geht ? Irgendwie rechtfertigt das eventuelle Ergebnis nicht die anfallenden Kosten.

    Schade, somit endet mein Digital-Exkurs recht schnell in der Sackgasse ...

    Aber eins habe ich heute gelernt: ICH BIN NICHT ALLEINE ....

    Danke an alle Helfer. Wenn ihr noch einen Tip habt, lasst es mich bitte wissen !

    Gruß

    Charlie
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Hallo,

    mit Multifeed empfängt man mit einer Schüssel zwei Satelliten, das wäre aber nicht das Problem.

    Wenn der PC keine 18 Volt zur Verfügung hat, mit der er das LNB umschalten kann, dann bringt alles nichts.

    Und mit der Umschaltung 14/18 Volt, wüsste ich nicht, was da bei älteren und neueren LNBs anderster sein soll, die Spannungsversorgung müsste bei neueren LNBs niedriger sein, aber das dürfte damit nicht viel zu tuen haben.

    Und die meisten PC-Karten sollen das nicht können? Ich weiss nicht, hoffentlich hat der Dich da nicht angegaukelt.

    Kann das ein Sachkundiger bestätigen ??

    digiface
     
  9. panta_rhei

    panta_rhei Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    419
    Ort:
    Welt
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Hallo,
    meiner Meinung nach, kann jede Karte die 14/18V Umschaltung. Es wäre schon sehr seltsam, wenn ausgerechnet deine Karte das nicht kann. Meist wird die Spannung durch einen DC/DC-Wandler (Upconverter) erzeugt, und da ist es erstmal egal, welche Spannung dort vorhanden ist. (Du kannst ja mal deinen Spezialisten frage, wie die Hochspannung im Fernseher für die Bildröhre erzeugt wird, es kommen doch nur 230V aus der Steckdose und das sin so 10-20kiloVolt;)). Die Skystar 2 PCI kann definitiv 14/18V (bis zu 350mA).
    Hast du auch einen vollständigen Transponderscan gemacht?

    Gruss Panta Rhei
     
  10. charlie_kr

    charlie_kr Neuling

    Registriert seit:
    17. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Auch Umstieg aber ganz andere Probleme ...

    Ich zitiere mal aus der "eingedeutschten" Anleitung der von Technisat eingesetzten Software "DVB-Viewer", die unter "bekannte Probleme" folgendes schreibt:

    --SCHNIPP---
    Problem: Es kann nur ein Teil der Sender empfangen werden. Insbesondere fehlen alle Sender mit vertikaler Polarisation (z.B. Pro7, Sat1, MTV...).

    Lösung: Dieses Problem wird durch eine zu geringe Schaltspannung der SkyStar2-Karte verursacht. Für die Umschaltung auf vertikale Polarisation muss die Karte 18 V durch die Antennenleitung schicken (für horizontal nur 14 V). LNBs älterer Bauart oder Multischalter ohne eigene Stromversorgung haben unter Umständen eine so hohe Stromaufnahme, dass die Schaltspannung zusammenbricht. Da 18 V im PC nicht zur Verfügung stehen und deshalb künstlich erzeugt werden müssen, ist die Leistungsfähigkeit begrenzt. Abhilfe schafft ein moderner LNB oder ein Multischalter mit eigenem Netzteil.
    --SCHNAPP--

    Sorry, wenn ich mich manchmal technisch nicht ganz korrekt ausdrücke ;-) Bin zwar IT'ler, aber Elektrotechnik ist lange her .... Die obige Anleitung findet man auf http://www.tu-Ilmenau.de/~hackbart/download/dvbviewer.chm, wird aber auch von Technisat empfohlen.

    Ich habe aber auch schon andere DVB-Proggys getestet, alle finden die gleichen Sender.

    Ich habe Karte und Sat-Zubehör in verschiedenen Läden gekauft, der Verkäufer im SAT-Laden machte einen recht kompetenten Eindruck. Er sagte jedenfalls, daß es mehrere PC-Karten gibt, die diese Probleme haben, und wenn ich mich hier im Forum so umschaue, sieht es wirklich so aus als würde dies stimmen.

    Transponderscan habe ich auch mehrfach sowohl automatisch wie auch manuell gemacht, die Transponder die ich bekomme (also zBsp 11836 für die ARD) zeigen auch 50-70 % Signatstärke an. Auf den gewünschten (12480 PRO7 oder 11953 ZDF) kommt aber eine Stärke von 0 % und kein Signal.

    Leider habe ich bisher keinen Bekannten/Nachbarn gefunden, der einen digitalen Receiver hat. Aber ich suche weiter.

    Und Multifeed war wohl quatsch. Mein Kopf brummt derzeit vor für mich neuen technischen Daten ;-)

    Gruß und erneuten Dank

    Charlie
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2004

Diese Seite empfehlen