1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Außerordentliche Kündigung von Premiere

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Valentin_V, 8. Oktober 2005.

  1. Valentin_V

    Valentin_V Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Ich habe wegen mangelnder Leistung Premiere außerordentlich zum 17.10.2005 gekündigt.

    Nach der durch Umzug bedingten Umstellung von Sat auf Kabel war ein einwandfreier Empfang von Premiere nicht mehr möglich. Das offensichtlich vorhandene Problem wurde zwischen Premiere und der ISH hin und her geschoben. Die frei zu empfangenden Digitalen Sender empfange ich in einwandfreier Qualität und ohne Störungen. Nur Premiere nicht. Es gibt ständig Bildstillstände bei weiterlaufendem Ton. Die Meldungen das ein Kanal nicht freigeschaltet ist, usw. Das alles obwohl ich mehr als 40 Euro im Monat für das Komplettpaket gezahlt habe. Die Hotline von Premiere hat mir angeboten einen kostenpflichtigen Techniker vorbeizuschicken. Das gleiche von der ISH. Ich bin allerdings der Ansicht, dass die ISH ein einwandfreies Signal liefert, sonst würde ich die anderen Sender ja nicht empfangen, und das das Problem allein bei Premiere liegt.

    Nach der Kündigung erhielt ich jetzt das Angebot eines kostenlosen Technikerbesuchs.

    Mir reichts allerdings, der monatelange Ärger, die äußerst unfreundliche Premierehotline und die deutliche Inkompetenz der Mitarbeiter dieser Hotline lassen für mich keine Weiterführung des Vertrags zu.

    Da man mir mit der Einschaltung eines Inkassobüros gedroht hat, wird diese Sache sicherlich vor Gericht ausgetragen.

    Wenn jemand vergleichbare Erfahrungen gemacht hat, bitte ich mir dies mitzuteilen.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.409
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    Premiere ist nicht für das schlechte Signal zuständig das Du hast, sonst würden ja alle Kunden betroffen sein (Kabel und Sat).

    Gruß Gorcon
     
  3. Valentin_V

    Valentin_V Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    Wenn ich ein schlechtes Signal hätte, dann bekäm ich die anderen Digitalen Sender nicht. Was hat das schlechte Signal damit zu tun, dass bei im Abo enthaltenen Sendern die Meldung kommt, dass der Sender verschlüsselt ist und das Bild weg ist und nach Anruf bei der Hotline dann nach 24 h wieder empfangen werden kann und dafür dann ein anderer Sender nicht empfangen werden kann. Das Problem liegt doch wohl bei Premiere und nicht bei der ISH. Weshalb bietet dann Premiere erst nach schriftlicher Kündigung einen kostenlosen Techniker an und nicht vorher.


    Premiere ?? NEIN danke !!!!!
     
  4. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    Sorry - aber da liegst Du technisch falsch.

    Wenn das Problem bei Premiere also bei der Ausstrahlung liegen würde, dann hätten diese Probleme (Bilstillstände) alle, denn dann würde so über Sat ausgestrahlt. Der Satempfang ist nämlich auch die Quelle für alle Kabeleinspeisungen.

    Wenn Premiere bei der Ausstrahlung solche Probleme hätte, würdest Du hier nichts anderes lesen. Aber dem ist nicht so.
    Und auch ich kann Dir versichern, dass sowohl über Sat als auch über KabelDeutschland Kabel Premiere ohne Bildstörungen und willkürliche Meldungen läuft.
    Getrennte Freischaltungen für Bild und Ton gibt es auch nicht und Freischaltungen laufen Paketweise und nicht Programmweise.
    Somit liegen Deine Probleme nicht an der Premiere Ausstrahlung oder der Freischaltung und damit defintiv nicht an Premiere.

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten.
    Entweder hat der Receiver eine Macke. Dafür wäre bei bestehender Garantie der Hersteller zuständig (bei DBoxen agiert Premiere als Garantiegarant - da wären sie also doch zuständig). Gegen eine Receivermacke spricht jedoch, dass andere Programme problemlos laufen.
    Die wahrscheinlichste Variante sind frequenzabhängige Störungen. Nur weil eine Frequenz sauber reinkommt, muss das nicht für alle gelten. Vor allem bei älteren Hausverteileranlagen, die aus Zeiten vor dem Digitalfernsehen stammen gibt es häufig frequenzabhängige Störungen. Eine frequenzabhängige Störung kann auch bereits bei der Einspeisung am Hausübergabepunkt vorliegen. Dann wäre ish zuständig. Entsteht die Frequenzabhängige Störung jedoch in der Hausverkabelung - und das ist der häufigste Fall, dann ist der Hauseigentümer bzw. Wohnungsgesellschaft zuständig. Für die Verkabelung in der eigenen Wohnung ist man natürlich selbst zuständig. Auch da können durch schlecht geschirmte oder beschädigte Kabel frequenzabhängige Störungen entstehen.

    Die außerordentliche Kündigung akzeptiert Premiere höchstens aus Kulanz. Sie müssen sie nicht akzeptieren, denn Deine Probleme entstehen nicht im Verantwortungsbereich von Premiere. Nach Premiere-AGB bis Du selbst für die Bereitstellung eines Digitalreceivers und des einwandfreien Empfangssignal verantwortlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2005
  5. Valentin_V

    Valentin_V Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    Den letzten Komentar verstehe ich und kann ihn auch nachvollziehen. Aber weshalb kommt denn diese Information nicht von der Hotline von Premiere schon vor 4 Monaten rüber.
     
  6. Valentin_V

    Valentin_V Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    Ich habe eben von Bekannten gehört, dass das Problem mit der plötzlichen Meldung, dass das Programm verschlüsselt ist und erst nach Anruf wieder zu empfangen war auch bei Ihnen zur Kündigung des Vertrags führte. Allerdings fristgerecht. Auch Ihre Stellungnahme zu Premiere ist eindeutig, vor allen Dingen zur Hotline von Premiere.

    Er bestätigte den Komentar der auch mir gegenüber nach der Xten Beschwerde abgegeben wurde: "wenn ihnen das nicht passt, dann kündigen sie doch, bis zum Vertragsablauf müssen sie dann doch noch an uns weiterzahlen."

    Er hat mir angeboten mir das auch gerichtsverwertbar zu geben.

    Also:

    Premiere ???? Nein Danke !!!!
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.409
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    Wie gesagt steht in den AGBs dick und Fett drinn das Premiere nicht für Deinen Empfang zuständig ist.
    Dafür ist nur Dein Kabelanbieter und Vermieter zuständig.
    Gäbe es irgendwelche Probleme dann hätte man hier im Formum schon innerhalb kürzester Zeit extrem viele Meldungen.

    Das ein paar Sender gehen und andere Nicht bedeutet eindeutig das Du ein schlechtes Signal hast.

    Gruß Gorcon
     
  8. Valentin_V

    Valentin_V Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    7
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

     
  9. Golphi

    Golphi Gold Member

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    1.902
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    Jetzt machst Du Dich lächerlich!


    Golphi


    PS: Ich hätte den "kostenlosen Techniker" kommen lassen.
     
  10. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Außerordentliche Kündigung von Premiere

    @Valentin_V:

    Wenn Du Deinen Groll gegen Premiere hegen und pflegen möchtest...
    Bitteschön !!!

    Nur die Probleme, die Du hier beschrieben hast, liegen nicht an Premiere.
    Habe ich oben auch schon begründet.

    Die Ausstrahlung seitens Premiere ist nachvollziehbar nicht Ursache für Deine Probleme (sonst hätten sie alle - vor allem auch die Satkunden).
    Und die Freischaltung kann es auch nicht sein, dann wären jeweils mehr Programme und nicht nur eines betroffen und nie nur das Bild aber nicht der Ton.

    Für den Signalempfang und den Receiver bist nach den Premiere-AGB Du verantwortlich. Und an einem von den beiden Dingen liegt es bei Dir.
    Es sei denn Du hast Deine Probleme misverständlich beschrieben.

    Wenn Du also so zum Anwalt gehst - viel Spaß.
    Obwohl - meist läßt Premiere einen nach Anschreiben vom Anwalt raus, ob die Beschwerde berechtigt ist oder nicht.
    Aber wenn es ein gewissenhafter Anwalt ist, wird er Dich darauf hinweisen, dass Du unter den gegebenen Umständen kein Anrecht auf eine außerordentliche Kündigung hast.
     

Diese Seite empfehlen