1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ATV-Übernahme: ORF-Chef verunsichert auf Twitter

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Februar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.257
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nachdem die deutsche Mediengruppe ProSiebenSat.1 ankündigte, den österreichischen Fernsehsender ATV übernehmen zu wollen, sorgte der Intendant des öffentlich-rechtlichen ORF auf Twitter für Aufsehen, weil er die Übernahme als "Anschluss" bezeichnete.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. grmbl

    grmbl Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2001
    Beiträge:
    2.019
    Zustimmungen:
    378
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ja, ja, die Ösis und ihr Anschluss...
    Tele-München klingt natürlich urösig...:ROFLMAO:

    Der ORF-Chef scheint mir ein ziemlicher Dummschwätzer zu sein. Ein deutscher Medienkonzern kauft einem anderen deutschen Medienkonzern eine Privatsender, der nur für Österreich sendet, ab. Es bleibt also nach wie vor alles in deutscher Hand.
     
  3. lind400

    lind400 Senior Member

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    TechniSat MF4-K
    Nicht Ganz.
    ATV hat zwar bis jetzt zu TMG gehört.
    Hatte aber in vergleich zu Tele5 eigenen Nachrichten.
    Das wir jetzt wegfallen, bzw. wird von Puls4 mit gemacht mit denn 4news
     
  4. Traumfernseher

    Traumfernseher Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Der geschäftsführende Gesellschafter der TMG ist der Österreicher Herbert Kloiber . Es ist also ein deutscher Medienkonzern in österreichischer Hand.
     
  5. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.861
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    73
    Über die Wortwahl von Wrabetz lässt sich streiten - im Kern hat er den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Kloiber ist gebürtiger Österreicher und hat immer betont, dass ihm der Sender als "Östereicher" am Herzen liegt. ATV war eigenständig - hat eigene Redaktionen und war lediglich im Besitz der Tele München Gruppe. Nun kauft Pro7Sat1Puls4 den Sender - damit sind die zwei größten Privatsender in einer Hand. Alles andere wie Servus, Ö24 usw. sind wesentlich kleiner auch vom Werbevolumen und dem Marktanteil.

    Ich kann dem gar nichts abgewinnen - man kann nur offen, dass die Bundeswettbewerbsbehörde hier vernünftige Auflagen erteilt. Als gelernter Östereicher hab ich jedoch wenig Hoffnung ATV und Puls4 waren bisher erbittere Konkurrenten.

    Egal ob Sat1 Österreich, Pro7 Österreich - die Nachrichten und Infoschienen kommen alle von Puls4. Man kann nur hoffen, dass die BWB hier klare Auflagen erteilt, sodass ATV weiterin eigenständige Redaktionen getrennt von Puls4 vertrieben muss oder dass eigenständiges Österreichisches Programm im Ausmaß von X Wochenstunden geschöpft werden muss - sodass nicht ein der selbe Brei über 10 Sender gezogen wird.

    Trotz allem sehe ich die Übernahme als kein Ruhmesblatt für die österreichische Medienlandschaft. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Pro7Sat1 bspw. in Wahlzeiten jeweils für ATV und Puls4 eigenständige Wahlkonfrontationen ausstrahlen wird - dem war bisher jedoch so.

    Es ist also ein klarer Rückschritt - auf der einen Seite der ORF - auf der anderen Seite der Pro7Sat1Puls4 Konzeern.

    In Deutschland ist es doch ausgewogener, dort gibt es alleine im ÖR Bereich mit ARD und ZDF zwei große Player sowie der 3. Programme der ARD. Daneben RTL bzw. Pro7Sat1.

    Mag sein, dass sich so mancher Politiker in Österreich freuen wird - bei Wünschen hat er zukünftig nur mehr zwei Ansprechpartner.

    Mir gefällt die Entwicklung nicht.
     

Diese Seite empfehlen