1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Atlantic Bird 3 - 5° West

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von fabienne, 22. November 2007.

  1. fabienne

    fabienne Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo.
    Ich bin eine absolute Anfängerin was Satanlagen angeht und habe mir einzelne Teile für meine Anlage gekauft.
    Jetzt habe ich mich selber gewundert, dass ich es geschafft habe alles zu montieren und ich empfange sogar einen Satelliten.
    Aber leider nicht den, den ich gerne hätte. Und zwar bekomme ich jetzt die Sender, die auf 13° Ost übertragen werden.
    Ich habe bis jetzt alles ohne Kompaß oder Meßgeräte eingerichtet. Aber jetzt habe ich ein Problem. Ich finde nicht die französischen Sender, die auf 5° West übertragen werden.

    Kann mir vielleicht jemand sagen, wie ich ungefähr die Antenne bewegen sollte damit ich diese französische Programme, die auf 5° West übertragen werden empfangen kann ????

    Vielen, vielen Dank im Voraus.

    Fabienne.
     
  2. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: Atlantic Bird 3 - 5° West

    Hallo.
    Wenn du Hotbird empfangen kannst, musst du die Schüssel von hinten aus gesehen nach rechts drehen. In der Höhe brauchst du die Schüssel erstmal nicht zu ändern, da die Elevation von HB und AB fast gleich ist, dass kannst du später zur Feinjustierung machen.
    Die Frequenzen findest du hier: http://www.lyngsat.com/ab3.html

    Willst du digital oder analog empfangen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2007
  3. fabienne

    fabienne Neuling

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Atlantic Bird 3 - 5° West

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Erstmal digital. Später werde ich noch einen anologen Receiver anschliessen. Aber der den ich jetzt habe kann nur bis 2050 Mhz empfangen (glaube ich)

    Aber ich habe auch schon probiert, die Antenne ein bisschen nach rechts zu bewegen und es passiert nichts.

    Habe gerade gelesen, dass man auch das LNB bewegen sollte. Stimmt das vielleicht ?

    Danke nochmal für deine Antwort. Um 17.30 habe ich Feierabend und zuhause leider noch keinen Internetzugang. Werde noch gucken, ob du heute geantwortet hast. Sonst kann ich mich erst Montag wieder melden.

    Alles Gute
    Fabienne.
     
  4. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: Atlantic Bird 3 - 5° West

    Ja den LNB muss man leicht nach links neigen (von der Schüssel aus), aber wenn man's nicht tut dürfte der Empfang nicht viel schlechter sein.
    Stelle am besten mal die Frequenz von dem Transponder mit France 2,3,5 (11591 V 20000 2/3) ein. Im Receiver gibt es bestimmt ein Menü wie "Antennenjustage". Dann drehst du die Schüssel vom HB aus soweit nach rechts bis du ein Signal (Stärke und Qualität, oder ähnl. Angaben). Nicht wundern, vom HB zum AB "ist es schon ein ganzes Stück".

    17:28, ich hoffe das war noch früh genug für dich :winken:

    Viel Erfolg!
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2007
  5. bucard2263

    bucard2263 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2006
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Kiel
    AW: Atlantic Bird 3 - 5° West

    Die Differenz hinsichtlich der Elevation zwischen 13 O und 5 W beträgt
    über 1 Grad, ich bezweifele, ob das so funktioniert. Da ich bei der Ausrichtung meiner Antennen immer "bei Null" beginne, will ich mich aber nicht festlegen.
    Über 1 Grad Differenz ist jedenfalls eine Menge und an manchen Orten ist die Differenz noch viel größer, z. B. in Dresden:

    13 O = 31.60
    5 W = 28.99

    Eine andere Möglichkeit - etwas zeitraubend, aber mit Sicherheit zum Erfolg führend - ist es, sich schrittweise vorzutasten,
    immer 1 Satelliten finden, optimal justieren, den nächsten usw., in diesem Fall:

    13 O -> 9 O -> 7 O -> 5 O -> 1 W -> 5 W
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2007

Diese Seite empfehlen