1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von JuergenBLN, 17. Januar 2004.

  1. JuergenBLN

    JuergenBLN Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo zusammen!!

    Was versteht oder meint man damit wenn es heißt
    Astra 1a oder Astra 1b u.s.w.
    Was bedeuten die Buchstaben? Danke für eure Antwort.
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.798
    Ort:
    Mechiko
    Hallo, auf der Sat. Position 19.2 ° Ost ( Astra ) schweben mehrere Satelliten.

    Astra 1B
    Astra 1C
    Astra 1E
    Astra 1F
    Astra 1G
    Astra 1H
    Astra 2C

    Der Buchstabe dient nur zur Kennung.
    Die hätten auch Astra 11,12 ... nehmen könnnen läc
     
  3. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Unter Astra 1a versteht man, den ersten Astra Satellit ( 1 ) und davon der erste (a)( der ist aber gar nicht mehr da, wenn ich es noch richtig weiss ).

    Auf der Astra Position sind 8 Satelliten, gestaffelt, von denen jeder ein gewisses Frequenzband abdeckt, und zusammen decken sie die Frequenz von 10,7 GHz bis 12,75 GHz ab, die mit nur einer Schüssel empfangen werden können.

    Soweit die Theorie, in der Praxis, sieht es so aus, das der 1a altersschwach ist, und gar nicht mehr im Betrieb ist, der 1c ( glaube ich ) wird auf 23,5 ° Ost eingesetzt.
    Den 1a wollte man durch den 1b ( glaube ich ) ersetzten wie das jetzt ist, weiss ich aber nicht.

    Da würden natürlich Löcher entstehen, den es könnten ja auch mal so Satelliten nicht richtig laufen, und deswegen haben die Satelliten eine Kapazität von Minimum 200% also normal 16 Transponder die regulär laufen, und 16 Transponder die als Sicherheit noch da sind, als Backupband, so wird der fehlende 1c im Backup von 1D betrieben, das kann man steuern wie man will, bekommen die Benutzer gar nicht mit, und wenn doch, dann nur dadurch, dass das Signal stärker wird.

    Alle Zahlen wurden natürlich immer erhöht, sodass ein Satellit vielleicht nicht mehr aus 32 Transpondern sondern vielleicht aus 56 Transpondern besteht, hatte, glaube ich bei dem Astra 1K vor, der wäre aber für das KU-Band gedacht.

    Astra 1 ist 19,2°Ost, Astra 2 ist 28,2/5°Ost.

    digiface

    <small>[ 17. Januar 2004, 13:25: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  4. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.990
    Ort:
    auf dem Pluto
  5. JuergenBLN

    JuergenBLN Neuling

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    vielen dank für die Antwort jetzt weis ich endlich mal bescheid
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Wie können aber mehrere Satelliten hintereinander genau fest stehen? Es gibt noch afaik nur genau EINE Kreisbahn, wo die Gewichtskraft der Erde genau durch die Zentrifugalkraft ausgeglichen wird (geostationärer Orbit). Da müssten doch die Satelliten, wenn auch gering, doch immer sich bewegen, was doch für den Sat-Empfang absolut tödlich wäre-
     
  7. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Tun sie auch. Man muss dann jeweils korrigieren. Wenn der Brennstoff für die Korrekturen zu Ende geht, ist das auch mehr oder weniger das Ende des Satellitenlebens. Man schiesst diese dann oft mit dem letzten Rest aus der Umlaufbahn, damit die Orbitalposition frei wird. Sonst fangen die an, Schlangenlinien zu fliegen, man nennt die inclined orbit. Übringens sind die nicht notwendigerweise alle hintereinander sondern auch nebeneinander. Meines Wissens lässt man die Satelliten innerhalb eines Kubus von 120 km pendeln. Das merkt man aber hier nicht weil ein Grad Abweichung auf diese Distanz ca. 500km ausmachen.
    Gruss aus dem Himmel
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    So ist !!!
    Die Satelliten haben Steuerdüsen, die für Sekunden gezündet werden, um diese Satelliten in dieser Erdumlaufbahn und in der Raumtiefe zu halten.

    digiface

    <small>[ 17. Januar 2004, 18:06: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  9. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Also für mich ist das alles nen riesen Wunder, dass das überhaupt alles so reibungslos klappt.
     
  10. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    Hi.

    Guck doch mal hier, da kann man sehen, wie die Satelliten so umeinanderschwirren.

    mfg
     

Diese Seite empfehlen