1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    München - Der neue Qualitätstransponder der ARD wird zum Streitfall. Jetzt meldet sich auch SES Astra zu Wort und greift die Händler und Installateure von Einkabel-Verteilanlagen an.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Gemach! Gemach! So schlimm ist das nun auch wieder nicht. Das Problem lässt sich bei einer Einkabellösung GP31 (und Nachbauten) mit einem simplen Vorschaltfilter auf einfache und kostengünstige Art lösen.
    Die Einkabellösung H104 ist sowieso nachrüstbar.
    Gruss Grautvornix
     
  3. Stoffi

    Stoffi Senior Member

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    498
    Technisches Equipment:
    Nokia D-Box2
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Trotzdem finde ich, dass die Aufrechterhaltung alter Hausverkabelungen dank der Einkabelsysteme nicht grad von Vorteil sind.

    Meist sind die verlegten Kabel schon zu alt, und die Hausverwaltungen wollen einfach nicht hören/wissen was das für Probleme geben kann! Die nehmen dann einfach den preiswertesten Techniker der ihnen ne digitale Einkabellösung installiert.

    Dem wünsche ich aber jetzt schon anhaltende Wartungsprobleme :)
     
  4. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.302
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Ich verstehe die Aufregung auch nicht. Auf Dauer wird es doch sowieso weiter ins Low Band gehen. Da hat man halt am falschen Ende gespart.
     
  5. canadian

    canadian Gold Member

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    1.212
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Also ich weiss auch nicht warum das Geschrei so groß ist. Auf dem Low-Band kommen ja auch Sender, die auch teils interessant sind, wie CNBC, BBCworld, SKYnews, TV5 etc. ... deshalb wurde hier dem Kunden etwas aufgequatscht, was völlig vorbei ging. Außerdem kann man doch nicht wirklich erwarten, dass jetzt alle dt. Sender im High-Band senden.
    Da haben halt wirklich welche am falschen Ende gespart, und werden dafür jetzt die Quittung bekommen, was ich gut finde. Diese GEIZ IST GEIL-Mentalität muss endlich ein Ende finden.
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Naja, das haben wir hier ja schon immer gesagt.

    Digital wird immer mehr ( auch durch HDTV ), analog fällt weg, man wird digital verstärkt auf das Lowband ausweichen müssen, das ist nur eine Frage der Zeit und nun ist es soweit.

    Tja aber nicht mal so schlecht, denn würden nur uninteressante Programme digital im Lowband abgestrahlt, dann wäre ja ein Umbau der Anlage recht uninteressant, was ja auch schon der Fall ist, es gibt ja schon digitale Sender im Lowband, kann man sie halt nicht sehen, es lassen sich ja dann aber auch die Lowband-Transponder schlechter vermarkten und das wo die Highband-Transponder schon voll sind.

    Mit den interessanten Sendern wird aber ein Umbau schon viel interessanter.

    Tja dazu kommt, dass ja auch die ÖR in HDTV abstrahlen wollen.

    Nun ist das Highband voll, im Lowband hat man ja schon die Transponder, also könnte ich mir vorstellen, dass gestern noch analog dort abgestrahlt wird und morgen digital in HDTV. Vielleicht will man so schon die Sache ins laufen bringen.

    Ansonsten verstehe ich nicht, warum die ARD an diesem Lowband-Transponder festhält und das Astra-Angebot eines Highband-Transponder nicht annahm.

    digiface
     
  7. eggi4u

    eggi4u Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    276
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Super

    Und was machen Mieter die ne Zwangseinkabellösung haben????
    Und der Vermieter der totale Hohlblock ist und nix kapiert???????

    GEZ abmelden und diskutieren?????
     
  8. G. Neuker

    G. Neuker Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Wie wärs denn mal mit Wohnung kündigen und sich ne neue suchen, die eine vernünftige TV-Infrastruktur hat, wenn man darauf wert legt?

    Wenn keiner mehr in der Wohnung wohnen will, weil's keine vernünftige TV-Versorgung gibt, merkt der Vermieter vielleicht mal was...

    Gruß, Andreas
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Naja nun also!

    Weil ein paar Sender den Transponder wechseln gleich für ein paar tausend Euro umziehen :eek::eek::eek::eek: .

    digiface
     
  10. G. Neuker

    G. Neuker Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Astra verteidigt ARD-Lowbandtransponder

    Wenn Fernsehen so wichtig ist, klar. Hängt natürlich auch von den persönlichen Prioritäten ab.
    Cleverer ist natürlich, direkt beim Einzug darauf zu achten, das das TV-Angebot den eigenen Bedürfnissen entspricht.

    Aber hinterher meckern, das Schrott verbaut ist iss ja einfacher als sich vorher mal Gedanken zu machen...
     

Diese Seite empfehlen