1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra und Hotbird mit einer Schüssel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von JohnFDoe, 24. Januar 2005.

  1. JohnFDoe

    JohnFDoe Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    17
    Anzeige
    Hallo Allemann,
    eine Bekannte möchte mit ihrem Digi-Receiver ( aus Komplettpaket von Medion, 55 cm, Single LNB 0,5 dB ) auch digitale italienische Sender ( keine verschlüsselten Abo-Sender, nur freie ! ) auf Hotbird 13 Grad empfangen.
    Wieviel Durchmesser sollte die Schüssel haben damit ein guter Empfang möglich ist? Wir haben den kleinen Spiegel mal von Astra auf Hotbird gedreht aber der Empfang ist mies, bei einer Schneeflocke ist alles vorbei, Mast ist laut Wasserwaage pillegrade, absolut freie Sicht. Wenn ich nun einen 78 cm Spiegel und eine Monoblock LNB mit 0,3 dB einbaue, ist dann eine gravierende Verbesserung zu erwarten? 3-4 dB mehr Antennengewinn plus deutlich niedrigeres Rauschmaß sollten sich doch eigentlich schon sichtbar bemerkbar machen oder habe ich hier mit Verlusten durch das "Schielen" zu rechnen?
    Und wie sieht es überhaupt mit Monoblock LNBs aus, Astra und Hotbird haben doch einen unterschiedlichen Skew, spielt das nicht evtl. auch noch eine Rolle, sprich- lieber zwei LNBs mit Multifeedhalter und Umschalter?
    Eine 100 cm Schüssel ist leider aus Platzgründen nicht unterzubringen.
    Mit freundlichen Grüßen, John F. Doe
     
  2. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    hi!

    85 cm größe wäre sehr gut,78 geht wohl auch.außerdem würde ich eine multifeedlösung bevorzugen, um die lnb`s einzeln auszurichten, wobei aber der skew hier keine große rolle spielt,sondern eher der abstand der beiden lnb`s.wenn dann mal ein lnb kaputt gehen sollte ,kann man nur dieses austauschen.beim monoblock wirfst du das ganze teil incl. diseqc weg
    gruß,ulrich
     
  3. JohnFDoe

    JohnFDoe Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    17
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    Danke für die schnelle Antwort, aber noch eine Frage: wenn ich eine Multischiene und einen DiseqC-Schalter kaufe kann ich doch ruhig die "alte" 0,5 dB LNB weiterhin für Astra nutzen, oder sollte ich noch eine zweite 0,3 dB LNB dazukaufen? Astra ging mit der 55cm-Schüssel eigentlich schon problemlos. Haben die Sender auf Hotbird evtl. weniger Leistung?
    MfG John F. Doe
     
  4. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    ja,das alte lnb kann man weiternutzen ,die 0,2 dB merkt man nicht,jedenfalls nicht bei so stark strahlenden satelliten wie astra und hotbird,wobei hotbird von beiden der schwächere sein soll.
    ich hab hier den direkten vergleich,astra und hotbird mit jeweils einer 80 er schüssel.hotbird kommt bei mir mit 2% mehr pegel,also werden sie ungefähr gleich sein in der leistung ,weil das astra lnb 0.2 dB mehr rauschmaß hat

    gruß,ulrich
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    Hallo,

    Du kannst das alte LNB natürlich weiter nutzen.

    Hotbird soll zwar inzwischen genauso Leistungsstark, ja und sogar noch stärker als Astra sein, was ich persönlich jedoch nicht bestätigen kann.

    Mit einem Analogreceiver kann man es ganz klar sehen.

    Und da die Schüssel dann eben auf zwei Satelliten ausgerichtet wird, die einen unterschiedlichen hohen Orbit haben, und noch dazu ein paar Grad auseinander liegen, ist die optimale Ausrichterei doch schon nicht ohne Kompromissen möglich, dasher sollte am besten schon eine 85'er Schüssel verwendet werden. Denn eine 78'er ist meist 78 hoch, oft aber nur 75 oder 72 cm breit, wobei eine 85 cm Schüssel auch 85 cm hoch und breit ist, was ein Vorteil bei der unterschiedlichen Höhe der Umlaufbahnen der Satelliten hat, und natürlich auch wegen dem Abstabd zwischen den zwei Satelliten.

    digiface
     
  6. JohnFDoe

    JohnFDoe Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    17
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    :) Herzlichen Dank! :)
    Aber noch eine Frage ( jetzt hab ich Dich- jetzt nerv ich Dich ! :winken: ).
    Den Multischalter lieber nahe an den Receiver und zwei lange Kabel zur Schüssel oder nahe an die LNBs- oder ist das egal? ( Was ja auf den ersten Blick logisch erscheinen mag aber sich in der Praxis ja wieder ganz anders darstellen kann. )
    MfG John F. Doe
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    naja, ein Multischalter ( der aktiv sein sollte ) setzt man lieber so nahe wie möglich an das LNB, wenn jedoch der Strom nicht überall verfügbar ist, die Schüssel groß genug ist, und das Signal auch gut ist, dann kann man es leicht auch 20 Meter weg setzen, dann sollte der Multischalter aber sowieso aktiv sein.

    Aber!!

    Du schreibst von einem Monoblock :confused: und Multischalter :confused:?

    Bei Multischalter und zwei Satelliten muss man schon mit zwei Quattro-LNBs arbeiten, und einem 9/X Multischalter.

    Oder meintest Du einen 2 in 1 DiSEqC-Schalter?

    digiface
     
  8. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    er meint sicher den diseqc schalter,auch den platziert man nahe an der antenne.die meisten diseqc schalter haben ein wetterschutzgehäuse beiliegend.ich habe meine diseqcs unter dem dach montiert,geht also auch.;)
     
  9. JohnFDoe

    JohnFDoe Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2004
    Beiträge:
    17
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    Richtig, ich meinte den DiseqC-Schalter und zwei Single-LNBs, den Monoblock hab ich innerlich nie gemocht, konnte mir schlecht vorstellen daß ein Monoblock die unterschiedlichen Empfangsbedingungen je nach Standort berücksichtigen kann.
    MfG John F. Doe

    Danke an alle die sich meines Problems angenommen haben! Ihr seid klasse!
     
  10. Gagravarr

    Gagravarr Senior Member

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Odenwald
    AW: Astra und Hotbird mit einer Schüssel

    Hier geht Hotbird (bis auf den sehr schwachen Polsat FTA-Transponder) schielend mit einer tranparenten 60er - und das sogar bei normalen Regen oder leichten Schneefall. Dein LNB dürfte also auch nicht der beste sein oder Ausrichtung ist nicht optimal. Wenn Du Platz hast, würde ich eine 80er mit zwei SMART- oder ALPS-LNBs nehmen (0,4dB). Alles darüber hinaus ist bei einer Ein- bis Zweiteilnehmeranlage für diese Sats mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    P.S.: Ich hatte an meiner 80er früher auch einen Humax Monoblock mit 0,6db dran und innerhalb von einem Jahr nie einen Ausfall. Zwei Single und ein Schalter sind aber auch nicht teuerer und flexibler, wenn man den Aufwand nicht scheut. Beim Schalter aber unbedingt auf Qualität achten, ausser Axing oder Spaun würde ich da nichts kaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2005

Diese Seite empfehlen