1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    80.854
    Anzeige
    München - Wie aus einer Studie des Satellitenbetreibers Astra hervorgeht, entwickeln sich die Verkaufszahlen digitaler Set-Top-Boxen in Deutschland insgesamt negativ. Analog-Geräte sind weiterhin beliebt.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.503
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    Aha. Und was wollen die dagegen tun?
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    Komisch - seit Jahren werden Analogreceiver weder hergestellt noch ausgestellt. Vermutlich werden die Dinger auch nicht über, sondern unter dem Ladentisch gehandelt.
     
  4. cryptoworks

    cryptoworks Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    39
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    Wenn es nach mir ginge, wären die analogen Sender schon längst abgeschaltet.
    Seit 1997 habe ich Digitalfernsehen. Die Bildqualität und die Tonqualität sind deutlich besser als bei analog, außerdem empfängt man viel mehr Programme auch im Free-tv Bereich.
    Digitales Fernsehen ist nicht gleich Pay-tv. Das müssten doch mittlerweile die in der letzten Bank auch mitbekommen haben.
    Es ist eine Frechheit,dass für digitale Programme auf Astra kein Platz ist, für hd schon garnicht, alles nur wegen dem Analog-Müll.
     
  5. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.503
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    Das ist wie bei UKW: Ein "mangelhaftes" System, mit dem alle zufrieden sind.
     
  6. Franky-Boy

    Franky-Boy Board Ikone

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    4.146
    Ort:
    Saarland
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    Es gibt noch analoge Sat-Receiver im Handel? Hätte ich nicht gedacht. Falls Astra sich an den analogen Programmen stört, könnten die doch einfach die Verträge zur Einspeisung nicht mehr verlängern.
     
  7. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.033
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    Vieleicht erkennen auch viele Nutzer das das digitale Fernsehen nicht unbedingt einen Fortschritt bedeutet.

    Teils schlechte Bitraten bedeuten eher das Gegenteil, zudem kam im letztem Jahr die Verunsicherung der Grundverschlüsselung für die Sat.-Nutzer.

    Im Kabel hat der "Otto-Normal-Verbraucher" eigentlich gar keinen Grund umzusteigen. Eine sep. Box und Abkassiererei für grundverschlüsseltes Free-TV bedeutet Einschränkung, kein Nutzen.
     
  8. Superkolbi

    Superkolbi Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Aschaffenburg
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    > Teils schlechte Bitraten bedeuten eher das Gegenteil, zudem kam im
    > letztem Jahr die Verunsicherung der Grundverschlüsselung für die Sat.-
    > Nutzer.

    Auch ich denke, das ist der Hauptgrund. Die ankündigung der digitalen Grundverschlüsselung hat doch viele Käufer zurückgeschreckt. Am Preis kann es eher nicht liegen, die Preise für Digitalreceiver sind ja schon im Keller.
     
  9. RoLex

    RoLex Junior Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    28
    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    Ich möchte mal auf einen meiner Beiträge http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showpost.php?p=2350152&postcount=460 hinweisen.
    Ich glaube, so wie ich denken viele Leute, die Masse ist nun mal nicht so technikverliebt wie viele hier im Forum.
    Derzeit ist der Analogempfang, eine entsprechend große Schüssel vorausgesetzt, nach wie vor eine gute Alternative. Das größere Programmangebot auf DVB-S reizt viele nicht, da man ohnehin nur ein paar Lieblingssender hat. Und wer braucht schon hunderte Call-In- und Ruf-mich-an-Sender?
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Astra-Studie: Verkauf digitaler Set-Top-Boxen stagniert

    20% mehr digital Zuschauer über sat ist doch gut?
     

Diese Seite empfehlen