1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Februar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.237
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bei Astra Deutschland sieht man sich auch weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV. Im Rahmen der Präsentation des Astra TV-Monitors 2012 stellte der Satellitenbetreiber die Entwicklungszahlen des HD-Angebotes über 19,2 Grad Ost vor. Auch für die Zukunft sieht man im hochauflösenden Fernsehen großes Wachstumspotential.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.065
    Zustimmungen:
    443
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    Edit.
     
  3. Tornaldo

    Tornaldo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    Astra. Die ganz großen HD-Versager




    Dieser Artikel wirkt wie blanker Hohn. Es gibt keinen anderen Sat-Betreiber, der den Umstieg auf HD derart verkorkst hat.

    Nur weil Astra hier in Europa der "Einäugige unter den Blinden" ist, will es sich im "Erfolg" suhlen, sieht es sich doch im Vergleich zu den desaströsen Kabelanbietern und anderen unbedeutenden Sat-Positionen im Vorteil.


    Fakt ist, dass wir in Europa im Vergleich zu den USA und sogar im Vergleich zu Süd-Ost-Asien GANZ WEIT hinterher hinken?

    Wie kommt es?

    Zunächst: Astra verlangt Mondpreise für HD-Transponderkosten. Da im Vergleich zu SD-Sendern das Vierfache verlangt wird, kommen Sender in arge Bedrängnis. Denn ihre Werbe- oder Aboeinnahmen steigen eben NICHT um das Vierfache, wenn sie in HD senden.

    Astra hätte einen Stufenplan ausarbeiten müssen, bei dem die TP-Kosten für eine Übergangsfrist von mehreren Jahren stufenweise erhöht werden. Ausserdem müsste Astra für Transponderoptimierungen sorgen und Doppeleinspeisungen konsequent verhindern. Warum werden Sender wie Nat Geo HD in mehrern Paketen X-Mal über den Äther geschickt? Nur eine Version mit notfalls 10 Audiospuren wäre vernünftig! Dann würden auch alle TP-Kapazitäten ausreichen und man müsste keine Mondpreise verlangen.

    Damit nicht genug. Weil Astra die HD-TP-Ineffizienz-Abzocke bis zum Äußersten treiben will, hat es den Signalschutz eingeführt und nennt es auch noch rotzfrech HD+ .

    Vor wem wird eigentlich das Signal geschützt? Offenbar vor den Kunden, denen man eigentlich das Signal ZUR VERFÜGUNG stellen will! Dieser epische Griff ins Klo sorgt nur für Ärger und Frust.

    1985 konnte ich mit meinem neuesten Betamax-Videorekorder das damals briliante analoge Farbfernsehen aufnehmen! Sogar in Stereo! Das war State-of-the-Art. Wie und wann ich wollte, ohne dass mir jemand in die Suppe spuckt!

    Analog dazu müsste ich heute brillantes HD in DTS auf die Festplatte meiner Wahl aufnehmen dürfen. Pustekuchen. Die Feinde der guten Technik von Astra verhindern dies aktiv unter Verletzung meiner Konsumentenrechte.




    Hier gibt es nur eine Lösung und die heisst: Zerschlagt die monopolistischen Strukturen im Sat-TV um ENDLICH DAS EUROPÄISCHE WETTBEWERBSRECHT auf Sat-TV in EUROPA ANZUWENDEN:

    -explizit KEIN Anspurch eines Unternehmens auf eine Sat-Position

    -jegliches VERBOT von Spotbeams

    -FREIE Auswahl des Kunden bezüglich des Verschlüsselungssystems, welches Pay-TV-Sender benutzen

    -alternativ ein GESETZLICHES OPEN SOURCE VERSCHLÜSSELUNGSSYSTEM, auf das alle Hardware-Hersteller zürückgreifen können

    - freier Handel von Pay-TV-Abokarten über jegliche EU-innengrenzen hinaus!
     
  4. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV


    Merke:

    Bremse heißt jetzt Vorreiter.:winken:
     
  5. Ceraton

    Ceraton Guest

    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    Im Vergleich zu KabelRückstand ist selbst die Schnecke ein Porsche. :LOL:
     
  6. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    Ich glaube hier gehts nicht um deine Anti Kabelanbieter Haltung, sondern darum was Astra so macht.
     
  7. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    ich male mir die welt,wie sie mir gefällt... :LOL: :cool:
     
  8. Robert Paulsen

    Robert Paulsen Junior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2013
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    Die Publicity Abteilung bei Astra funktioniert sehr gut, nur Ihr HD Plus System nicht.
     
  9. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.243
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    Sicherlich eine sehr zutreffende Erkenntnis. HD+ soll das etwas wieder reinholen, aber das hast Du ja schon geschrieben:

    Völlig unrealisistisch, weil ja die Doppelt verbreiteten Sender keine (direkten) Kunden bei Astra sind, sondern Kunden der jeweiligen PAY-TV-Plattform-Betreiber.
    Und diese Pay-TV-Anbieter müssten sich dann untereinander abstimmen. Wie soll das gehen? Dafür kann dann Astra wirklich nichts.

    Ist den Sendern egal, hauptsache, ihre Werbekunden glauben ihnen weiterhin die schöngerechneten Zuschauerzahlen, die fern der Realität sind.



    Träum weiter.
    Dazu fällt mir nur ein: "Freibier für ALLE"! :D

    Ansonsten: Im bestehenden Rechtssystem mit Hilfe der Kartellaufsicht durchsetzbar wäre eventuell, dass der Satellitenbetreiber (Astra) nicht gleichzeitig Pay-TV-Anbieter (HD+) sein darf.
     
  10. Tornaldo

    Tornaldo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Astra sieht sich weiterhin als Vorreiter im Bereich HDTV

    Ganz und gar nicht. Meine Forderungen sind im Grunde genommen sehr kapitalistische Forderungen: Wirklich freier Markt, wirklich freier Wettbewerb und echte Konkurrenz, statt durch Ländergrenzen isolierte Märkte, effektives Einfuhrverbot und einseitiger Preisfestlegung.
     

Diese Seite empfehlen