1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Mai 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.366
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit der Sat-IP-Übertragung konnte der Satellitenbetreiber SES Astra im vergangenen Jahr nicht nur die Fachwelt, sondern offensichtlich auch die Leser von DIGITAL FERNSEHEN überraschen, wie der erste Platz in der diesjährigen Leserwahl im Bereich "Innovation Empfang" nahelegt. Wir sprachen mit Stefan Vollmer von Astra Deutschland über den Erfolg der noch jungen Technologie.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. duddelbacke

    duddelbacke Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    3.453
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Homecast 8100 CIPVR
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Eigenlob stinkt.
    Die von Astra heben sich ja ständig in den Himmel,man das muß ja ein doller Verein sein.
     
  3. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.206
    Zustimmungen:
    3.939
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Mit HD+ hat Astra ihr "innovatives Streben" unter beweis gestellt. Und alle sind voller Lob:rolleyes:
     
  4. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Wird hier Internet über SAT gemeint???
    Die Ping Zeiten sind nicht der Hammer, wie man so hört...
     
  5. Heroes

    Heroes Senior Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    SAT IP ist eine Technik zur Verteilung der TV Signale ab dem LNB - hat nichts mit Internet zu tun.
     
  6. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    7.835
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    78
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Astra ist tatsächlich ein "toller Verein" . Wenn es in Deinem Wohnzimmer stinkt, liegt das womöglich eher an Deiner sanitären Anlage und nicht an Deiner Heimelektronik, die wohl nicht so laufen würde, wie das dank Astra seit 1990 möglich ist.
    Selbst wenn Du nur Kabel hast, hängst Du an Astra. Bilde Dich mal etwas weiter. Astra ist weltweit einer der größten Unternehmen der Rundfunkgeschichte.
    Wenn hier etwas stinkt, ist es Dein Geschwafel hier !
     
  7. Crom

    Crom Talk-König

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Klar, Satelliten sind nun mal am Himmel, wie sollen die sonst dort hoch kommen, wenn man sie nicht hoch hebt.
     
  8. SnoopyDog

    SnoopyDog Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Der DVBViewer kann das mit seinem Recordingservice schon deutlich länger, wenn auch früher mit einem eigenen Protokoll. Jetzt kann die Software auch zusätzlich noch das von ASTRA favorisierte Protokoll.

    Für MICH ist SAT=>IP ein alter Hut - die Signale von der SAT-Schüssel über ein Netzwerkkabel auf die Clients zu verteilen kann ich schon seit ein paar Jahren, dank der Entwickler des DVBViewer ;)

    Zusätzlich kann ich auch über das Internet (per VPN) meinen Server einschalten und auf dem Handy (Galaxy i9000) SAT-Fernsehen schauen, das geht sogar in China in der Hotellobby per WLAN...
     
  9. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Ich bin nach wie vor nicht von dieser Technologie überzeugt. Nicht, weil es kaum verfügbare Endgeräte gibt oder weil es von Astra kommt (gewisse Leute müssen ihren HD+-Hass eben überall einbringen...), sondern eher prinzipbedingt.

    Bandbreite ist immer (mal wieder) ein knappes Medium und so verlockend es auch klingt, das Fernsehsignal über Ethernet zu jagen um es dadurch relativ einfach auch über die diversesten Geräte im ganzen Haus zu verteilen, Videostrems sind ressourcenhungrig.

    Natürlich ist es heutzutage kein Problem eine ganze Latte an SD Streams über ein 100MBit/s Netzwerk zu jagen, aber schon wenn wir zu HD Streams kommen, dann wirds bei vier Stück schön langsam eng. Gigabit Ethernet scheint das Problem natürlich zu lösen, aber auch das ist eben nur aufgeschoben, sobald wir es mit 4K in der Praxis zu tun bekommen, dann haben wir im Optimal/Extremfall (zumindest laut Spezifikation) Bitraten von fast 250MBit/s - wenns in der Praxis "nur" 150MBit/s sind, dann genügt das trotzdem um zumindest ein auch praktisch erreichbares Limit in greifbare Nähe rücken zu lassen. In einem Vierpersonenhaushalt durchaus denkbar.

    Dazu kommt ja natürlich noch der "normale" Netzwerktraffic, sei es Internet, der PC der sein Backup auf das NAS schiebt, Serverdienste und was sonst noch so alles kommen kann oder wird. Wenn ich da zu "Spitzenzeiten" noch einen zeitkritischen Dienst am laufen habe (und sei es nur eine VNC-Sitzung), dann wird das ganze zum Geduldsspiel.

    Oder aber ich baue mir ein dediziertes Netzwerk rein für Audio/Videostreams... und wenn ich da gleich eine weitere Leitung ziehen muss, dann kann ich ja wohl gleich bei Coax bleiben - oder aber man verlegt Glasfaser, da könnte die Welt dann anders aussehen, wenn auch man immer noch unnötigerweise ein dediziertes Medium aufgibt, was ich persönlich einfach für Kurzsichtig halte - bei IPTV wie Entertain bekommen wir die Folgen langsam aber sicher zu spüren.
     
  10. SnoopyDog

    SnoopyDog Senior Member

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Astra: "Sat-IP war die richtige Idee zur richtigen Zeit"

    Ich hab grundsätzlich nur 1GB Netzwerkverkabelung. Qualitätsverlust gibt es keinen!

    Und eng wird da auch nichts - wieso sollte es?
     

Diese Seite empfehlen