1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra-Hotbird in Tunesien

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ka256, 2. Juli 2006.

  1. ka256

    ka256 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    hi,

    ich möchte in meinem Ferienhaus in Tunesien meine Sat-Schüssel (85 cm, derzeit auf Astra ausgerichtet), mit einem zweiten LNB für Hotbird ausstatten; sowie wir es hier in deutschland auch gemacht haben.

    weiß jemand ob das da auch funktioniert? weil ja die Signale die von den SATs kommen dort im generellen schwächer sind als in Europa.
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    dreh den spiegel doch einfach mal auf hotbird um zu sehen was damit für ein signal erreicht wird. ist es gleich oder besser als astra sollte multifeed machbar sein, wobei bei gleichem signalpegel eher zu einem größeren spiegel oder einem zweiten spiegel zu raten ist.
     
  3. ka256

    ka256 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    wenn ich mich recht erinnere, ist das hotbird signal fast gleich "stark" wie Astra. jedoch nicht auf starkem niveau. also bei astra hab ich schonmal das problem, daß VIVA nicht zu empfangen ist (der scheint in Tunesien am schwächsten zu sein). als nächstes fällt das der PRO7 SAT1 Transponder aus.
    also kann man schon sagen daß das Astra signal nicht wirklich der Hit ist. und hotbird ist da auch nicht viel besser.
     
  4. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    da würde ich dann wenn es möglich ist schon einen größeren spiegel installieren, gibt dann bestimmt insgesamt mehr signalstabilität. und multifeed solte dann eigentlich auch besser möglich sein. könntest ja einen spiegel verwenden wo du beide lnb schielen lassen kannst, da muß dann halt so ein multifeedhalter dran passen.
     
  5. ka256

    ka256 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    mmm. ok das hört sich logisch an.

    aber wenn ich mir jetzt ne neue Schüssel besorge, dann kann ich sie ja direkt als stand alone für Hotbird nehmen, und die alte auf astra lassen ;-)

    bei mir ist gibts jetzt folgende alternativen:
    - drehanlage einrichten (da ich nur einen diseqc 1.0 Reciever habe ist das umständlich)
    - eine zweite schüssel montieren
    - 2tes LNB auf die schüssel


    lrtzteres ist wohl am billigsten und auch am schlechtesten.

    die meisten Vorteile liefert eine Drehanlage, aber ich weiss nicht was ich dazu alles brauche. weil ich ja nur diseqc 1.0 habe, und die meisten Motoren brauchen ja 1.2.

    ich habe gesehen da gibt es so einen signal-konverter der die 1.0 signale in 1.2 Signale umwaldelt. kostet 30€ das teil. funktioniert sowas?
     
  6. XXCrashXX2

    XXCrashXX2 Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    113
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    Hi

    da meine Eltern in Ägypten wohnen habe ich mich in letzter Zeit über den Empfang con Astra in Ägypten informiert. Ich habe von einigen gehört die es geschafft haben aber dann erst mit Spiegeln von 2,60 und mehr ich werde es bald mal mit einem 3 Meter Spiegel versuchen.

    Daher würde ich darauf schliessen das dein Spiegel zu klein ist, da Tunesien und Ägypten ja Nachbarländer sind. Da du warscheinlich aber etwas nördlicher liegen wirst als wir würde bei dir vielleicht 2 meter reichen.

    Aber das sind nur die Infos die ich bekommen haben.

    also bis dann

    cu
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.990
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    Ägypten ist eine andere Baustelle. Ab 1.80m Offset oder 2.40m PFA geht's ganz im Norden los und das für nur Astra 1G/H, bis Cairo gelten ähnliche Bedingungen. Bisher habe ich noch keine Informationen wie es um den neuen 1KR steht, aber wahrscheinlich wird er stärker ankommen, da in Kreta 1m reicht. Wie schnell er aber am Rand abfällt, das weiß ich nicht. Astra 2C geht auch noch teilweise je nach Lust und Laune und von 1C/E/F habe ich nie eine positive Empfangsmeldung mitbekommen. Abschließend noch das hier:
    http://forum.dxtv.de/wbb/thread.php?threadid=2587 für alle die Kontakt zu jemandem aufnehmen wollen, der am Roten Meer mit 2.40m teilweise 19.2E empfängt.

    Tunesien ist da besser bestellt was o.g. Satelliten angeht. 1KR dürfte am stärksten ankommen, danach 2C und letztlich 1G/H wenn man den footprints glauben kann. Mit 1.20m sollte demnach im Norden alles von denen gehen, im Süden ist schwer abzusehen ob er ausreicht oder es doch etwas größeres sein muß denn wenn man sich den footprint anschaut liegt GR auch am Rand, jedoch reicht ein 1.20m noch ganze 500km weiter aus. Ob dies auch in Tunesien so zu übertragen ist, kann man nur vor Ort erfahren. Von Astra 1C (nunmehr uninteressant da der bald verschoben wird), 1E und 1F (ein Großteil von Premiere ist hier drauf) sollte man sich verabschieden. Habe vor kurzem einen aus Palermo mit 3m befragt und er bekam Premiere nicht. Tunesien könnte noch einen Tick schwieriger sein.
    Was 13E angeht muß man differenzieren:
    Hotbird 2/3 Widebeams und 6/7A sollten im Norden schon mit 80cm und im Süden (Mittelmeerküste) mit 1m voll empfangbar sein. Interessieren aber auch die Superbeams von Hotbird 2/3, welche für Sky Italia Abonnenten wichtig sind, dann muß man im Norden mit ungefähr 1m und im Süden mit ca. 1.80m rechnen. Früher oder später werden diese aber auf zukünftige Hotbirds 8 und 9 umziehen und mit max. 1m empfangbar sein.
    Will man nun beide Positionen mit einem festen Spiegel zusammen empfangen ist mindestens ein 1.20m focussiert auf 19.2E und schielend auf 13E angesagt der aber wohlgemerkt evtl. im Süden nicht ausreicht, so daß man lieber vor Ort nach Hotels Ausschau hält welche Dimensionen sie verwenden. Multifeed ist jedenfalls auch bei Spiegeln bis 2.40m kein Problem, nur werden die Reflektoren teuer und die Ausrichtung schwieriger.
     
  8. ka256

    ka256 Neuling

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    danke für die vielen infos.
    da wir im norden tunesiens unser haus haben ist es schon etwas einfacher.

    was premiere angeht kann ich nur bestätigen daß die transporder dort nicht empfangbar sind.

    aber der rest kommt überwiegend gut rein.

    die meisten leute dort benutzen drehanlagen um alle möglichen satelliten reinzubekommen. und die hotels nehmen überdimensionierte schüsseln mit über 2 metern.
    die meisten privathaushalte verwenden jedoch entweder metallschüsseln bis zu 1m, oder größere kunststoffschüsseln von 1,60 bis 2,00.

    ich werds mal mit meiner anlage versuchen ob ich da was reinbekomme, und werde euch dann berichten. ;-)
     
  9. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.990
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Astra-Hotbird in Tunesien

    Sehr gerne. Empfangsberichte aus Nordafrika sind recht selten in nicht arabischsprachigen sat boards.
     

Diese Seite empfehlen