1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von FivePointeO, 10. März 2008.

  1. FivePointeO

    FivePointeO Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    381
    Anzeige
    Hallo allerseits :)

    Nachdem Hotbird immer unattraktiver wurde, habe ich heute versucht, die Anlage umzustellen auf 19,2°E / 28,2-5°E. Mit mäßigem Erfolg :(

    Ausgangslage:
    - Wohnort Bonn, 50.46N / 7.09E
    - 80cm Schüssel
    - DiseqC A = Hotbird im Focus, DiseqC B = Astra Schielend
    - Azimuth: 172°, Elevation 31,5°.

    Was ich gemacht habe:
    - DiseqC A = Astra 19 im Focus, DiseqC B = 28,2-5° Schielend
    - Azimuth auf 165° gedreht (nach links)
    - Elevation auf 30° gesenkt
    - Schielenden LNB bis zum Anschlag (Maximalabstand) verschoben, schliesslich ist der Unterschied größer als vorher.. ich wusste aber nicht genau wieviel am Besten passt... :-/

    Nun, vor dem Umstellen gingen alle Sender auf beiden Satelliten folgendermaßen rein:
    SNR: 85-95%, AGC: 70-90%, BER 0 überall


    Nach dem Umstellen sieht es folgendermaßen aus:

    1. 19,2° Ost:

    - der ORF-Transponder macht Probleme:
    SNR: 80%, AGC: 77%, BER 2000-3000, "Stotterschwelle" (ab ca. 4000) wird fast erreicht

    - ansonsten um:
    SNR 80-95%, AGC 75-85%

    ich habe ausser dem ORF Transponder keinen mit BER > 0 gefunden.


    2. 28,2-5° Ost: hier wirds seltsam:

    Astra 2A und 2B: kein Empfang, BER > 10000
    Astra 2D (UK-Beam!): gut, BER um 0-200
    Eurobird: niedrige Frequenzen: gut BER 0-200, ab ca. 12500MHz BER >2000


    habe ich vielleicht den Abstand der beiden LNBs falsch gewählt?
    wenn ich an der Elevation etwas verändere, verschlechtert sich er Zustand bei beiden. wenn ich an der Schüssel drehe, kommen Entweder nur Astra oder Astra2/Eurobird perfekt rein.

    Weiss jemand evt. wie viel cm der Abstand der beiden LNBs bei Standard 80cm Schüssel und Standard-Feedarm sein muss?

    LG

    Andrej
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    Bei einer 80 er Schüssel sind das ca. 11 cm lnb-Abstand. reicht da Deine Schiene, ausserdem sollte Astra 2D 28,2° Ost im Zentrum sitzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. März 2008
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.099
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    19,2° im Focus und 28,2° schielend ist eine sehr eigenwillige Multifeedanordnung. Versuch es mal wenigstens mit symmetrischer Feedanordnung, das ist für ASTRA 2 schon knapp genug.

    Wenn bei Verdrehung mal der eine und dann der andere Satellit besser wird, ist der LNB-Abstand falsch. Da gibt es kein Fixmaß, der Abstand ist abhängig von der geografischen Lage und dem f/D-Verhältnis der Antenne. Als Anhaltspunkt 10 bis 11 cm. Poste mal die Type und den gegenwärtigen Feedabstand. Aus der Drehrichtung in Bezug zur Sat.-Position lässt sich auch beurteilen, wie der Abstand verändert werden muss.
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    19e und 28e kommen am Rhein etwa gleichstark rein - 19e ist mit den Transpondern von ZDF und RTL sogar deutlich schwächer als der kritische britische 2D-Beam von 28e.

    Daher muss die unbedingte Empfehlung lauten: 19e und 28e schielen symmetrisch zum Fokus. Im Fokus befindet sich somit die Satellitenposition 23,5e, auf die zunächst mit einem zentrierten LNBlock (noch ohne Multifeedschiene) ausgerichtet wird - auch wenn dieser Satellit letztendlich nicht angepeilt werden soll.

    Dazu muss für die Kölner Bucht die Basiselevation der Schüssel auf den Mittelwert von 29,7 Grad justiert werden. Die Anpassung an die Satellitenpositionen erfolgt über eine Schräglage der Multifeedschiene von etwa 10 Grad. Auf dieser Wippe ist der LNBlock für 19e dann tiefer als 28e positioniert.

    Die Abstände der LNBlöcke lassen sich bei Beitinger berechnen. Der LNBlock für 28e wird zusätzlich auf eine Stundenzeigerstellung von etwa 19 Uhr gedreht.

    -

    Übrigens ist auch der bisherige Empfang von Hotbird-13e mit einer 80er-Schüssel noch locker drin - das schafft schließlich sogar die Multytenne mit vergleichsweise 55cm Durchmesser. Mit dem 80er Blech wären knapp sogar (05/07)-13-(16 im Fokus)-19-23-(26)-28e möglich - die Triax Multiblockschiene reicht dafür gerade aus...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2008
  5. FivePointeO

    FivePointeO Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    381
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    Hallo nochmal und danke für eure Hilfe.

    Es lag wirklich am Abstand. Der Betrug nur 7cm.
    Ich habe die Feedhalterung nun verlängert. Der Abstand beträgt nun 11cm und alle Sender werden gefunden und werden perfekt mit hohem Pegel empfangen, sogar die Feeds auf Eurobird. 2D knallt am besten mit 94% SNR :D

    Wunderbar :)
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    Schön - mit einem 80er Blech kann man sich eben so eine Fehlkonstruktion mit 19e im Fokus leisten ...
     
  7. FivePointeO

    FivePointeO Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    381
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    mit "Fehlkonstruktion" hast du sicher recht - allerdings ist meine Schüssel auf dem Dach und ich muss über Dachziegel steigen usw. Von daher hat mir diese Lösung nur ein Bruchtel der Arbeit gekostet und es kommt ja auch so alles gut rein, die deutschen Sender bei Starkregen vermutlich etwas länger.

    Wenn ich eine neue Anlage aufgebaut hätte, hätte ich es sicher so getan, wie du es vorgeschlagen hast. ;)
     
  8. Vaio105

    Vaio105 Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    21
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    ..
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2008
  9. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    Mein Vater und mein Neffe haben in Rheine Astra 1 + 2 mit einer 60er Baumarkt-Schüssel von Skymaster und einem Twin-Monoblock von Neuling.

    Bei dieser Kombination passen Feedabstand des Monoblocks (6,5 cm) und Brennpunktabstand der Schüssel für den Standort Rheine genau.

    Mit anderen 60ern ging es nicht, da wäre ein etwas größerer Feedabstand nötig gewesen.
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.099
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Astra/Hotbird --> Astra/Astra2-Eurobird

    Die ZAS 90 hat die Nachteile aller nicht feineinstellbaren Multifeedschienen:
    Feste Abstände = Defokussierung im Azimut
    Nicht höhenverstellbar = Defokussierung in der Elevation

    Und beide Fehleinstellungen summieren sich nun mal. KATHREIN gibt bei der CAS 90 einen Feedabstand von 12 mm pro Grad Orbitdifferenz an. Das ist nur ein Näherungswert, weil der reale Winkelabstand von der Erdoberfläche aus deutlich größer ist. Dies im Süden mehr als im Norden. Auf Pos. 1 und 4 der ZAS 90 ergeben sich 11 cm Feedabstand, was hier im Raum Stuttgart schon zu wenig ist.

    Zuerst würde ich mal den LNB auf 19,2° E lösen und von Hand die optimale Abstandsposition ermitteln. Im zweiten Schritt wäre die Defokussierung der Elevation zu reduzieren, in dem 28,2° um ca. 5 bis 7 mm höher als 19,2° E gestellt wird (Parabol neu ausrichten!). Ich selbst klinke in solchen Fällen die ZAS 90 auf der tieferliegenden Unterseite um 5 mm aus. Einfacher, wenn auch nicht so optimal angepasst, geht das auch durch einseitiges Unterlegen der ZAS 90.
    Wenn die ZAS 90 von der Länge nicht reicht, besorge die längere Multifeeedschiene für die CAS 120 und trimm sie mit neuen Kerben passend um. Die wird von einem meiner Grossisten gerade verhämmert. Alternativ gibt es über KATHREIN/ESC auch noch eine relativ teure Multifeedschiene ohne Kerben. Damit lässt sich dann bei Bedarf auch noch der LNB für 28,2° O weiter in Richtung des Zentralfeeds versetzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2008

Diese Seite empfehlen