1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von epdf, 4. April 2008.

  1. epdf

    epdf Senior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    216
    Anzeige
    Hallo,
    bei mir hat sich der Empfang an meiner Anlage in letzter Zeit deutlich verschlechtert.
    Zunächst zur Anlage:
    Kathrein CAS90 mit Multifeedplatte für Astra und Hotbird 13
    2 Kahtrein Breitband-LNBs (Name müsste ich erst nachsehen) mit UWS78
    Alter ca. 10 Jahre

    Der Astra-Empfang ist zuletzt immer mehr in die Knie gegangen. Es ist zwar nicht durchgängig frequenzabhängig, aber die Transponder auf den höheren Frequenzen (>12400MHZ) sind deutlich stärker betroffen. Bei Eutelsat scheint alles o.k. zu sein.

    Ich muss zwar erst noch prüfen, ob sich nicht die Schüssel beim letzten Sturm etwas verdreht hat. Die Wahrscheinlichkeit hierfür ist aber wirklich gering:
    1. Die Befestigung am kurzen 60er Mast weit entfernt vom Dachfirst ist bombig.
    2. Vor 2 Jahren konnte ich bereits eine anfängliche Verschlechterung feststellen und eine Kontrolle bestätigte die richtige Position.

    Kann es sein, dass ein LNB oder das Kabel gealtert ist?
    Ich überlege mir jetzt, den Astra-LNB zu tauschen und zwar in einen UAS484 oder UAS584, damit ich den UWS78 nicht mehr brauche. Da kommt auf dem oberen GHz sicherlich weniger Pegel an. Die damals verwendeten Kabel haben bei 3GHz garantiert eine erhebliche Dämpfung und es sind doch 10m vom LNB bis zum UWS78.

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem UAS484 und dem UAS584? So wie das Datenblatt aussieht, ist der 584 das neuere Modell mit 0.8dB anstelle 1.0dB Rauschmaß. Komisch ist nur, dass der 484er als Auslaufmodell nicht billiger, sondern eher teurer angeboten wird, als der neue LNB. Hat der 484 mir nicht bekannte Vorzüge?

    Von der Befestigung her müssten doch beide kompatibel sein, was die Multifeedplatte betrifft.

    epdf
     
  2. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.445
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Kenne mich mit Kathreinanlagen nicht aus. Der hier oft lobend erwähnte BFM - Satshop - http://www.bfm-satshop.de/ wird von einem Profi geleitet und berät bestens.

    Langsam sich verschlechternder Empfang deutet immer auf das LNB als Verursacher hin und viele andere LNBs halten erst gar nicht 10 Jahre durch.

    Oft dringt Feuchtigkeit nicht mal in das LNB ein, sondern in die F-Stecker und in die vom LNB abführenden Kabel.

    Die Kürzung dieser Kabel um 10cm oder mehr, solltest Du mal vornehmen.
    Dieses LNB mal auf der Astra-Position testen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2008
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Auch KATHREIN UAS-LNB gehen kaputt, das Fehlerbild deutet klar auf den ASTRA-LNB oder die nachgeschaltete UWS-Weiche und nicht das Kabel hin. Trotzdem vorsorglich die Steckverbindungen überall nachsehen.

    Das wäre das erste Compact-LNB bei dem Wasser in das Gehäuse oder über die Kabeltülle eindringt. Das kann man aber optisch checken, 10 cm zu kürzen ist häufig nicht möglich und in diesem Fall wohl auch nicht erforderlich. Die Idee mit dem LNB-Tausch ist o.k., zuerst würde ich aber die beiden UWS zur Fehlerfeststellung miteinander tauschen.

    Edit: Die Breitband-LNB mit zwei Kabel (Low- und Highband werden bis 3 GHz zusammen übertragen) werden schon lange nicht mehr produziert. Du musst entweder auf Universal-Quattro-LNB umstellen und zwei weitere Kabel zum Multischalter ziehen (Die UWS entfällt dann), oder dir ein Original-Breitband-LNB in der Bucht besorgen. Wenn sich der Multischalter im Dach befindet, rate ich zum neuen UAS 584 Quattro-LNB, das verbraucht deutlich weniger Strom!
    Schick mir eine PN wenn das fehlschlägt, ich habe am Lager noch ein originalverpacktes UAS 478-Exemplar und auch gebrauchte UAS 474 und 478 aus Umbauten auf Quattro-Version. Falls die UWS 78 bzw. 79 (Version für Twin-LNB) kaputt ist, die UWS 78 wird noch bei S.E.H für € 71,00 angeboten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2008
  4. CarlCarl

    CarlCarl Neuling

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Hallo Dipol (oder wer sich noch damit auskennt),

    ich bin auch gerade dabei, eine Kathrein-Amlage ins digitale Zeitalter zu holen.

    Bisher sind im Keller in dieser Reihenfolge mit 5fach Verbindern verbunden:

    EXR334 (gehen 3 kabel vom Dach rein V,H, terr, NICHTS raus außer der Verbinder)
    VWS330 (mit Stromanschluß Richtung EXR334 und LNB)
    EXR 308 (mit Strom und 8 Teilnehmeranschlüssen)

    Ich hab jetzt eine UWS78 und ein EXR508/T besorgt.

    Wie baue ich das auf?
    Braucht man den EXR334 überhaupt?
    Soll ich den VWS330 vor den UWS78 lassen

    Wo kommt das terr. Signal rein?

    Ist LNB-VWS330-UWS78-EXR508/T-Receiver der richtige Weg?

    Danke vielmals
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Nein, wird durch EXR 508 ersetzt, freie Ausgänge mit F-Abschlußwiderstand versehen.
    Der verstärkt nur das Lowband. Abhängig von der Kabellänge zwischen LNB und Matrix und der Kabeldämpfung ist vermutlich ein spezieller VWS 220 Vorverstärker erforderlich (950 - 3.000 MHz). Hier sind sowohl die unterschiedlichen Verstärkungen (VWS 220 bis zu 5 dB weniger als VWS 330) als auch die unterschiedlichen Durchgangsdämpfungen beider Matritzen zu beachten. Auch bei der Terrestrik sind Überpegel zu vermeiden!
    Wie bisher bei der EXR 334 auch in den terr. Eingang der neuen Matrix EXR 508T.
    Jou, mit Ausnahme des VWS 330, der verstärkt nur das Lowband.

    Edit: Für die mit der UWS 78 für Highbandempfang aufgerüstenen UAS Breitband-LNB ist ein VWS 220 Vorverstärker erforderlich, der die Sat.ZF bis 3.000 MHz verstärkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2008
  6. CarlCarl

    CarlCarl Neuling

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Auf dem Kabel steht WK 90 und WISI, wie lang das genau ist, kann ich schlecht sagen, sind aus dem Keller über 3 Etagen und den Dachgiebel + 2 Meter, werden wohl an die 20m sein.

    Auf das terrestr. Signal kommt es nicht an, da ist z.Z. meines Wissens eh keine Antenne angeschlossen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2008
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Also das dürfte dann das WISI MK 95 sein. Unter dieser Type wurden mehrere Kabelvarianten gefertigt, die Dämpfung ist relativ niedrig und liegt bei 2 GHz bei ca. 28 dB. Für 3 GHz gibt es keine Herstellerdaten, das kann nur geschätzt werden. Bei einer Länge von 20 m ist ein Vorverstärker VWS 220 (Verstärkung + 6 ...+12 dB) wohl sinnvoll, auch wenn es mit dem MK 95 zu einer leichten Überkompensation der Dämpfungsschräglage kommen dürfte. Siehe: http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/doc/9351993a.pdf

    Der VWS 330 muss in jedem Fall raus, der verstärkt nur das Lowband und blockt das Higband ab!!! Habe das gestern überlesen, Eintrag wird geändert. Der VWS 220 ist im aktuellen Katalog nicht mehr aufgeführt.

    Edit: Die Verstärkung des VWS 330 beträgt im Lowband linear 11 dB, der VWS 220 macht im Lowband nur 6 bis 9 dB Verstärkung. Das dürfte aber trotzdem problemlos passen. Da die EXR 508T-Matrix mit 11...4 dB Auskoppeldämpfung um bis zu 9 dB weniger Dämpfung hat, könnte das evtl. auch ohne den VWS 220 klappen! Probier es erst mal aus!
    Keinesfalls den VWS 330 den Lowbandeingängen der EXR 508T vorschalten, da kommt es sonst durch die großen Pegelunterschiede zu Problemen im Highband.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2008
  8. CarlCarl

    CarlCarl Neuling

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Vielen Dank für die fundierte Antwort.

    Für mich als Laie stellt sich nun die Frage, da ich keinen VWS 220 da habe, ob ich es testen soll, oder warten bis ich den VWS220 besorgt habe.

    Hintergrund:

    Das Haus mit 6 Mietern ist z.Z. nur analog versorgt.

    Gerne würde ich das digitale nachrüsten, es darf sich aber nichts am analogen Empfang verschlechtern.

    Würde sich die Umrüstung (und damit das Weglassen des VWS 330) bemerkbar auswirken. (ich würde ja auch den ungenutzen EXR 334 entfernen.)

    Oder macht sowas Sinn:

    UAS 474 - 20m Kabel - EXR334 (mit 4 Abgängen analog) - UWS78 - EXR 508 mit den restlichen, die dann digital versorgt würden... und 4 bleiben frei, hab da nicht genug Abschlußwiederstände :(
    Dabei fällt mir auf, das der z.Z. eingeschleift ungenutzte EXR334 auch kein Wiederstände in den 4 Abgängen hat.

    Ich bin etwas konfused, danke aber für jeden Tip...

    EDIT: Ok, schon ein Update oben, also Probiere ich jetzt mal die Kombination UWS78 und EXR508 ohne Extras...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2008
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Dein letzter Beitrag und meine Editierung haben sich zeitgleich gekreuzt, die Fragen sind eigentlich vorweg beantwortet. Mit dämpfungsarmen Kabeln hat man meist mehr Probleme mit hohen als mit niedrigen Sat.-Pegeln.

    Pegelbilanz:
    Wegfall VWS 330.........................- 11 dB
    Pegelgewinn durch 508 T bis zu..... + 9 dB

    Bleibt im kritischen oberen Lowbandbereich ein Verlust von 2 dB. Wenn auch die Teilnehmerleitungen mit dem MK 90 ausgeführt sind, dürfte das im Lowband zu vernachlässigen sein.
    Bau die EXR 508T ein und schau dir die Analogbilder vorher und nacher an, analog ist das Auge noch als "Messgerät" zu verwenden.
     
  10. CarlCarl

    CarlCarl Neuling

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    8
    AW: Astra Empfang wird immer schlechter, Alterung?

    Vielen Dank!!!

    Dann werde ich mich mal aufmachen, noch einen Digital-Receiver zu besorgen (ich erspare mir jetzt zu Fragen welchen, werde mir irgendwas aufschwatzen lassen) und teste das bis morgen mal.

    Danke für die Tips... fehlt nur noch der vor Ort Umbau-Service ;-)


    UPDATE:
    Mit dem Umbau zum Sonntag wird es nun doch nix.. zwischen den alten Geräten steckte sowas, was wie EMU 50 aussieht... leider sind innnen nur jeweils 3 Steckverbinder drin, der Rest ist hohl...
    Somit kann ich die 4 Anschlüsse der UWS78 nicht an die EXR 508T verbinden, ohne einen neuen EMU 40 bzw. 50.

    Kann man da mit aus 2 mach 1 was basteln, die Verbinder irgendwie raus- und wieder reindrücken?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2008

Diese Seite empfehlen