1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Astra 19,2E und 24,2E empfangen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von finlan, 24. November 2001.

  1. finlan

    finlan Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Lübeck
    Anzeige
    hi forum,

    ich bin einer von den DSL via satellit-testern der telekom. das ist hier aber weniger thema.

    ich habe massive probleme die beiden astra sats auf 19,2E und 24,2E zu empfangen und bin auch nicht so der held in sachen sat.

    ich haben einen 4fach lnb auf 19,2 ausgerichtet und das laeuft gut. daneben habe ich mit einer multifeedhalterung einen 1fach lnb angeschlossen welcher den 24,2er empfangen soll. irgendwie bekomme ich dort aber nur den 19,2er abgeschwaecht
    empfangen.

    schaubild:

    H H
    O O
    [________________]


    der linke ist mittig ausgerichtet und auf 19,2 eingepeilt und der rechte soll den 24,2er empfangen. der rechte hat einen recht flachen winkel (also kaum neigung) zur schuessel, zeigt also direkt drauf.

    das sollte doch zu ok sein, oder habe ich einen denkfehler ?

    waere dankbar fuer hilfestellungen.
    fin
     
  2. Joerg1234567890

    Joerg1234567890 Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    39
    Ort:
    zu Hause
    also grundsaetlich bist du mit der Einstellung schon richtig. Ich fuer meine Teil habe ne 85er Schuessel auf Astra-2 ausgerichtet, dabei haengen dann die LNBs fuer Astra-19,2° und Astra/Kopernikus-ca24° auf der anderen Seite, aber so wie du es hast ist es ansich OK und sollte auch reichen. Ich hab zwei normale LNBs (40mm Durchmesser also Feed, ungefaehr das doppelte davon ganz vorne am Kopf, MTi-Singel LNBs) und da passt der Abstand zwischen den Satelliten exakt wenn beide LNBs direkt aneinander liegen. Grundsaetzlich muessten beide LNBs in der gleiche weise also Lage/Position zum Brennpunkt der Schuessel hin montiert sein, das 24,2° LNB sogesehen etwas tiefer, aber kann man bei dem Abstand auch vernachlaessigen
     
  3. finlan

    finlan Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Lübeck
    hmm,

    das mit dem schaubild hat aufgrund von fehlenden spaces nicht geklappt, aber ich denke es ist klar wie ich es meine.

    konkrete frage:

    wenn der linke (also mittig montiert) auf 19,2 eingepeilt ist, muss ich fuer 24,2 doch recht (von der schuessel aus und wie im schaubild) montieren, right ?

    gibt es hier einen daumenwert wie stark ich den rechnten lnb einwinkeln muss, damit er auf 24,2 zeigt ?

    fin
     
  4. Joerg1234567890

    Joerg1234567890 Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    39
    Ort:
    zu Hause
    nun wie schon geschrieben, die LNBs werden wohl auch bei dir direkt aneinander liegen oben am Kopf, davon ausgehend das du auch ganz normale LNBs benutzt. Das LNB muss nicht irgentwie speziell "eingewinkelt" werdn, es muss genauso wie das erste LNB direkt in die Schuessel zeigen, da der Abstand der beiden LNBs halt sehr gering ist, liegen ja direkt nebeneinander, ist dementsprechend die Winkel fast der gleiche, muessen halt beide direkt auf die mitte der Schuessel gerichtet sein und die Neigung des LNBs haengt von der Schuessel ab, also die sollte bei beiden gleich sein.
     
  5. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    nun das scheint schon richtig zu sein. Wenn Du hinter der Schüssel stehst, ist der Konverter für 24.2° rechts vom 19.2° Konverter, weil sich die Signale ja kreuzen. Der Abstand von 5° ist eigentlich auch kein Problem. Liegt denn das 24.2° Teil auch im Brennpunkt? Genormte Doppelfeedhalterungen sind ja gebaut für 13° und 19.2° also für 6.2° Abstand. Du brauchst aber nur 5°. Der Unterscheid ist zwar nicht riesig aber immerhin. Wie schaltest Du denn zwischen den beiden Konvertern um? Könnte vielleicht da der Fehler liegen?
    Gruss aus dem Himmel
     
  6. finlan

    finlan Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Lübeck
    hmm ...
    wenn ich zwei lnb's nebeneinander habe welche parallel laufen, kann ich doch nicht zwei verschiedene satelliten empfangen. der linke zeigt genau in die mitte und der rechte muesste also nach innen zeigen (also richtung brennpunkt).
    der winkel ist variabel, also nicht fest vorgegeben. ich glaube, ich bekomme einfach nicht den richtigen winkel des rechten lnb hin damit ich 24,2 empfangen kann.
    der rechte ist uebrigens nicht an einem switch oder sowas sondern separat angeschlossen. da will ich ja auch nur daten uebertragen.

    gibt es irgendwo eine daumenregel wie weit die lnbs auseinander sein sollten und wie stark der rechte lnb dann eingewinkelt sein sollte ?

    eigentlich sollte man das aufgrund des abstands von der schuessel errechnen koennen, oder ?

    fin
     
  7. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Also der Konverter, der nicht in der Mitte sitzt, sollte trotzdem in die Spiegelmitte zeigen. Um den Abstand zu errechnen müsste man schon das f/d ratio der Antenne und deren Offsetwinkel kennen.
    Aber so anfällig ist ja das ganze normalerweise gar nicht. Funktioniert denn der Konverter überhaupt? Tausch doch die beiden Konverter gegeneinander aus und schau mal, ob Du 19.2° mit dem anderen Konverter empfangen kannst. Wenn Du sagst, dass Du am zweiten Konverter auch den 19.2° empfängst aber abgeschwächt, könnte es sein dass dort eine Nebenkeule entsteht, die das Signal von 24.2° stört. Oder ist die Schüssel ev. verzogen. Ein Blick von der Seite über die zwei Schüsselränder genügt um dies festzustellen.
    Gruss aus dem Himmel
     
  8. Joerg1234567890

    Joerg1234567890 Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2001
    Beiträge:
    39
    Ort:
    zu Hause
    wer hat denn was gesagt davon dass die beiden LNBs paralel montiert werden sollen ? also wenn ich sage die liegen aneinenader dann vorhe am Kopf, da beruehren sie sich, nach hinten hin laufen sie auseinander, also ich weiss nicht wie ichsa anders schreiben soll, beide LNBs sind auf die Mitte der Schuessel auszurichten, dann ergibt sichzwangslaeufig, dass die LNBs auch nur vorne zusammenstossen, denn nach hinten hin laufen sie ja auseinander, dachte das das klar waer. Wie dem auhc sei, beide LNBs also auf die mitte des Spiegel ausrichten, die Neigung des LNBs, die meisten haengen ja nicht im rechtne Winkel vor der Schuessel, sondern etwas schief, abgewinkelt fuer das zweite LNB genauso einstellen. Ausserdem hab ich mich vertan, das LNB muesste etwas hoeher sitzen, da der Satellit ja tiefer steht. Aber das ist eigentlich zu vernachlaessigen, die Neigung wird auch nicht alzuviel ausmachen, solle aber trotzdem stimmen. Und dann sollte zumindestens nen Bild kommen, um das erstmal klar zu sagen, also auch Kopernikus 23,°e sendet ja nicht alzuschwach, sodass man schon was reinbekommen sollte. Was ist es denn fuer ne Schuessel ? wobei ich mene gehoert zu haben, dass auh ne 60er dafuer reicht, kann ja vielleicht jemand bestaetigen ?!
     
  9. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hi finlan !

    Auf dem Astra 24,2°Ost ist ein wunderschönes analoges Testbild auf 10.773 Horizontal(ZF:1023MHz),damit sollte sich das LNB problemlos einstellen lassen.

    Alles Roger
     
  10. finlan

    finlan Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2001
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Lübeck
    hallo liebe helfer,

    ich habe ein wenig gebastelt und nun klappt alles.

    vielen dank für Eure mühe !!

    der tip mit dem testsignal war gold wert !

    fin
     

Diese Seite empfehlen