1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Armes Deutschland

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von el Pocho, 15. Februar 2007.

  1. el Pocho

    el Pocho Board Ikone

    Registriert seit:
    24. Juli 2006
    Beiträge:
    3.548
    Ort:
    HD
    Anzeige
    Wenn ich mir überlege, das die meine Rente bezahlen sollen, wird mir schlecht! :(

    Ist leider etwas lang geraden.

    > Wahre Gespräche zwischen IHK-Prüfer und Azubis!!!
    >
    >
    > Prüfer: Sie gucken doch bestimmt Fernsehen. Wissen Sie was die Buchstaben
    > ARD bedeuten?
    > Azubi: Kann ich auf Tafel schreiben?
    > Prüfer: Ja bitte.
    > Azubi (schreibt): Das ÄRDste
    > Prüfer: Und was heißt ZDF?
    > Azubi: Zweiter Deutschfunk.
    > Prüfer: Und PRO7?
    > Azubi: So für Kinder ab sieben, oder?
    >
    > Prüfer: Wie heißt die Hauptstadt Deutschlands?
    > Azubi: Berlin.
    > Prüfer: Bevor Berlin Hauptstadt wurde, welche Stadt war da Hauptstadt?
    > Azubi: Da war Deutschland noch DDR, mit Hitler und so!
    > Prüfer: Ach so? Wie hieß denn die Hauptstadt bevor Berlin es wurde?
    > Azubi: Frankfurt, oder?
    > Prüfer: Wie, Frankfurt, oder? Frankfurt/Oder oder Frankfurt, oder?
    > Azubi: Jetzt weiß ich! Karlsruhe!
    >
    >
    > Prüfer: Wer war eigentlich John F. Kennedy?
    > Azubi: Der war wichtig, oder?
    > Prüfer: (schaut nur fragend)
    > Azubi: Nicht von Deutschland oder so...
    > Prüfer: Nein.
    > Azubi: Hab ich auf jeden Fall schon mal gehört, gibt es nen Film von.
    > Prüfer: Ja, aber wer war das?
    > Azubi: Hat der was erfunden?
    > Prüfer: (schaut fragend)
    > Azubi: Krieg oder so?
    >
    > Prüfer: Was ist ein Euro-Scheck?
    > Azubi: Kannste Euro mit bezahlen, außer im Urlaub.
    >
    > Prüfer: Erklären Sie mir bitte, was ein Dreisatz ist.
    > Azubi: Mit Anlauf und dann weit springen.
    >
    > Prüfer: Was sind so Ihre Hobbies?
    > Azubi: Lesen, Musik und Rumhängen.
    > Prüfer: Was lesen Sie denn so?
    > Azubi: Programmzeitschrift.
    >
    > Prüfer: Wir haben seit einigen Jahren den Euro als Währung. Wie hieß die
    > Währung davor?
    > Azubi: Dollar!
    > Prüfer: Nein, das ist z.B. die Währung in Amerika.
    > Azubi: Ah Moment, jetzt weiß ich es: D-Mark.
    > Prüfer: Na also! Was heißt denn das 'D' in D-Mark?
    > Azubi: Demokratie?
    >
    > Prüfer: Zwei Züge stehen 100 Kilometer voneinander entfernt und fahren dann
    > mit genau 50 km/h aufeinander zu. Wo treffen sich die Züge, bei welchem
    > Streckenkilometer?
    > Azubi: Kommt drauf an!
    > Prüfer: Worauf kommt das an?
    > Azubi: Ob die nicht vorher schon zusammenstoßen.
    >
    > Prüfer: Haben Sie eine Ahnung, wer die Geschwister Scholl waren?
    > Azubi: Nö?
    > Prüfer: Ich sehe aber in den Unterlagen, daß Sie zehn Jahre auf der
    > Geschwister-Scholl-Schule waren.
    > Azubi: Geschwister Scholl (Pause) Geschwister Scholl (Pause)... Nee, keine
    > Ahnung.
    > Prüfer: Schon mal was von der 'weißen Rose' gehört?
    > Azubi: Aaaaah! Jetzt fällt's mir ein: Musik, oder?
    >
    > Prüfer: In welchem Land ist die Königin von England Königin?
    > Azubi: Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?
    > Prüfer (Unschuldsmiene): Nein, wieso?
    > Azubi: Weil die schon tot ist!
    >
    > Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte drei skandinavische Länder?
    > Azubi: Schweden, Holland und Nordpol.
    >
    > Prüfer: Wieviele Ecken hat ein Quadrat?
    > Azubi (nimmt den Taschenrechner): Sagen sie mir noch die Höhe bitte!
    >
    > Prüfer: Julius Cäsar, schon mal gehört? Wer war das eigentlich?
    > Azubi: Hat der nicht Jesus hinrichten lassen, so mit Bibel und so kenn ich
    > mich nicht aus, bin evangelisch.
    >
    > Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte drei große Weltreligionen.
    > Azubi: Christentum, katholisch und evangelisch.
    >
    > Prüfer: Der Papst lebt im Vatikan. Wo aber bitte liegt der Vatikan?
    > Azubi: Ist ein eigener Staat.
    > Prüfer: Ja richtig, aber der Vatikanstaat ist komplett vom Staatsgebiet
    > eines anderen Landes umschlossen.
    > Azubi: Hmmmm....
    > Prüfer (will helfen): Aus dem Land kommen viele Eisverkäufer.
    > Azubi: Langnese oder was?
    >
    > Prüfer: Wenn es in Karlsruhe zehn Minuten nach Eins ist, wie spät ist es
    > dann im Köln um 12 Uhr mittags?
    > Azubi: Da müsste man jetzt einen Atlas haben!
    >
    > Prüfer: Wenn ein Sack Zement 10 Euro kostet und der Preis jetzt um 10 %
    > erhöht wird, wie teuer ist er dann?
    > Azubi: Mit oder ohne Mehrwertsteuer?
    > Prüfer: Es geht jetzt nur um den Endpreis.
    > Azubi (rechnet wie wild mit dem Taschenrechner)
    > Prüfer: Und?
    > Azubi: Elf.
    > Prüfer: Elf was?
    > Azubi: Prozent.
    > Prüfer: Sagen Sie mir einfach 10 Euro plus 10 Prozent, wieviel ist das?
    > Azubi: 10 plus 11 ist Einundzwanzig!
    >
    > Prüfer: Was ist die Hälfte von 333?
    > Azubi: 150 Rest 1.
    >
    > Prüfer: In welcher Stadt steht der Reichstag?
    > Azubi: Vor oder nach der Wende?
    > Prüfer: Heute.
    > Azubi: Ist jetzt nicht mehr Deutschland, oder?
    >

    > Prüfer: In einer Waschmaschine benötigen Sie pro Waschgang 100 Gramm
    > Waschpulver. In einem Karton sind 10 Kilogramm. Wie oft können Sie damit
    > waschen?
    > Azubi: Ja, wie jetzt?
    > Prüfer: 10 Kilogramm haben Sie, jedes Mal verbrauchen Sie 100 Gramm.
    > Azubi: Ich hab ja nix an den Ohren.
    > Prüfer: Ja und die Antwort?
    > Azubi: Ey, ich lern Reisebürokaufmann, nicht Waschfrau.
    > Prüfer: Gut, ein Reiseprospekt wiegt 100 Gramm. Sie bekommen einen Karton
    > von 10 Kilogramm. Wie viel Prospekte sind da drin?
    > Azubi: Das ist voll unfair!
    > Prüfer: Das ist doch ganz einfach.
    > Azubi: Weiß ich auch.
    > Prüfer: Dann rechnen Sie doch mal.
    > Azubi: Was?
    > Prüfer: 100 Gramm jeder Prospekt, 10 Kilo im Karton.
    > Azubi: Komm, mach Dein Kreis, daß ich durchgefallen bin, so'n ****** mach
    > ich nicht!
    >
    > Gleiche Aufgabe, anderer Prüfling:
    > Prüfer: Rechnen Sie doch bitte mal!
    > Azubi: Klar, kein Problem! Zehn Kilogramm sind 20 Pfund. 5 Prospekte sind
    > ein Pfund. 100 Prospekte!
    > Prüfer: Prima! (Freut sich, dass der Prüfling, zwar über den Umweg des
    > Pfundes, sicher und schnell zum Ergebnis gekommen ist.)
    > Azubi: Und das Ganze jetzt mal 10!
    >
    > Prüfer: Wann war der Dreißigjährige Krieg?
    > Azubi: In Vietnam oder?
    >
    > Prüfer: Was bedeuten die Begriffe brutto und netto?
    > Azubi: Irgendwie so mehr oder weniger.
    > Prüfer: Ach was?
    > Azubi: Doch, brutto ist mit Verpackung...
    > Prüfer: Und netto?
    > Azubi: Das ist das Gewicht der Verpackung.
    > Prüfer: Was ist dann Tara?
    > Azubi: Der hat das erfunden, oder?
    >
    > Prüfer: Bevor es Geld gab, wie haben die Menschen da Waren gehandelt?
    > Azubi: Tauschhandel.
    > Prüfer: Ja.. (wird vom Azubi unterbrochen)
    > Azubi: Wenn man da eine Playstation wollte, mußte man einen Haufen Spiele
    > abdrücken, um sie zu kriegen.
    >
    > Prüfer: Wann wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet?
    > Azubi: Das war in Österreich.
    > Prüfer. Nicht wo, sondern wann.
    > Azubi: Vorher!
    >
    > Prüfer: Wann fand die deutsche Wiedervereinigung statt?
    > Azubi: Als die Ossis gehört haben, dass wir den Euro haben, sind sie alle
    > rüber.
    > Prüfer: Wann?
    > Azubi: Als Hitler in Berlin den Krieg verloren hat.
    >
    > Prüfer: Wer war Ludwig Erhardt?
    > Azubi: Den haben meine Eltern so gerne geguckt. War doch der mit der dicken
    > Brille.
    > Prüfer: Und was war Ludwig Erhardt?
    > Azubi: Schauspieler!
    > Prüfer: Sie meinen Heinz Erhardt!
    > Azubi: Heinz Erhardt war doch der Helfer von Rudi Carrell, oder?
    >
    > Prüfer: Im Zusammenhang mit der Börse hört man immer den Begriff DAX. Was
    > ist denn der DAX?
    > Azubi: Nee, ich weiß schon, ist kein Tier, oder?
    > Prüfer: (schüttelt den Kopf)
    > Azubi: Nee, ist klar.
    > Prüfer: Und?
    > Azubi: Ne Abkürzung?
    > Prüfer: (nickt)
    > Azubi: Es gibt kein Wort das mit X anfängt!
    > Prüfer: Vielleicht gibt es ja ein Wort, das mit X aufhört!
    > Azubi: Taxi!
    >
    > Prüfer: Ein Kubikmeter besteht aus wie vielen Litern? Rechnen Sie doch mal,
    > wie viele Liter passen in einen Kubikmeter!
    > Azubi: (starrt den Prüfer mit offenem Mund an)
    > Prüfer: Können Sie das?
    > Azubi: (starrt den Prüfer weiter verständnislos an)
    > Prüfer: Schauen Sie, einen Liter Wasser kann man ja auch in einen Würfel
    > bestimmter Kantenlänge umrechnen, wie viele Würfel passen dann in ein
    > Kubikmeter?
    > Azubi: Ja aber Liter ist doch für Wasser und Kubikmeter für Wohnungen.
    > Prüfer: Wie bitte?
    > Azubi: Ja, die Wohnung von meinen Eltern ist 85 Kubikmeter groß.
    > Prüfer: Was Sie jetzt meinen ist ein Flächenmaß, Sie meinen Quadratmeter!
    > Azubi: Ich dachte, Quadratmeter ist nur wenn es viereckig ist und
    > Kubikmeter wenn es etwas ungünstig geschnitten ist.
    >
    > Prüfer: Wer war denn Carl Benz?
    > Azubi: (war laut Unterlagen auf dem Carl-Benz-Gymnasium): Ein berühmter
    > Erfinder!
    > Prüfer: Und was hat er erfunden?
    > Azubi: (mit stolzgeschwellter Brust): Das BENZin!
    >
    > Prüfer: Wenn ein Artikel 85 Cent kostet, wieviele Artikel können Sie für
    > kaufen, wenn Ihnen 12 Euro zur Verfügung stehen?
    > Azubi: Ich würde eine Analyse machen.
    > Prüfer: Sie könnten aber auch einfach rechnen.
    > Azubi: Ich würde Angebot und Nachfrage analysieren, den Markt studieren und
    > versuchen herauszufinden, wo ich den Artikel billiger bekomme.
    > Prüfer: Das ist ja alles schön und gut. Aber jetzt stellen Sie sich vor,
    > sie hätten das schon alles gemacht und hätten herausgefunden, dass der
    > Artikel exakt für 85 Cent zu bekommen ist.
    > Azubi: Ich würde entweder warten bis ich mehr Geld hätte oder bis der
    > Artikel einen besseren Preis hat.
    > Prüfer: Warum machen Sie es sich so schwer?
    > Azubi: Weil 85 Cent nicht in 12 Euro passt.
    > Prüfer: Passt doch!
    > Azubi: Aber nicht wirklich!
    >
    > Prüfer: Konrad Adenauer, haben Sie diesen Namen schon mal gehört?
    > Azubi: Ja klar.
    > Prüfer: Und wer war das?
    > Azubi: Hat der nicht die D-Mark erfunden?
    >
    > Prüfer: Wer war der erste deutsche Bundeskanzler?
    > Azubi: Helmut Kohl.
    > Prüfer: Der war nicht der erste.
    > Azubi: Doch, der war schon Kanzler als ich geboren wurde.
    > Prüfer: Und vorher? Gab es da keine Kanzler?
    > Azubi: Nur den Hitler.
    >
    > Prüfer: Nennen Sie mir doch bitte sechs Länder, die an die Bundesrepublik
    > Deutschland grenzen.
    > Azubi: Holland, Niederlande, Schweden, Spanien, Portugal, England.
    >
    > Prüfer: Die moderne EDV erleichtert den Büroalltag. Nennen Sie Beispiele
    > dafür.
    > Azubi: Haben wir nicht mehr gehabt, wir haben schon Computer.
    >
    > Prüfer: Nennen Sie mir einige Länder der europäischen Gemeinschaft.
    > Azubi: Kenn ich alle! Frankreich, Belgien und das dritte fällt mir jetzt
    > nicht ein.
    >
    > Prüfer: Der längste Fluß Deutschlands ist welcher?
    > Azubi: Der Nil.
    >
    > Prüfer: Wer war Napoleon?
    > Azubi: Der mit der Guillotine?
     
  2. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Armes Deutschland

    Das geistert ja schon seit Wochen durch viele Boards im Netz.

     
  3. Dennis100

    Dennis100 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Würzburg
    AW: Armes Deutschland

    Quelle? Ich denke das ist gefakt. So blöd ist niemand!
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Armes Deutschland

    Glaube nicht das das gefakt ist.
    Das ist das Deutsche Bildungsystem.
    Wer die Jugend kennt, dem wundert nichts mehr.
     
  5. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Armes Deutschland

    Übel, übel. :D

    Ich kenne viele Jugendliche; Nur die wenigsten würden so hohle Antworten geben.
    Ich halte das auch für einen Fake.

    Donn
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Armes Deutschland

    ich könnte mir schon vorstellen, daß das (leider) echt ist. das kommt halt natürlich sehr geballt rüber, weil nur die ganz schlimmen antworten rausgesucht wurden. es werden natürlich nicht alle so behindert geantwortet haben.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Armes Deutschland

    Also von einem guten Freund weiß ich, dass sowas leider nicht frei erfunden ist. Ihm gehört ein Gartenbaubetrieb und darf auch häufiger mal an Prüfungen teilnehmen. Auch was sich da schon für Leute bei ihm beworben haben, ist teilweise nicht zu fassen.

    Unsereins kann es sich einfach nicht vorstellen, was es für ungebildete und desinteressierte Jugendliche gibt. Da fragt man sich wirklich, wem die dann mal irgendwann auf der Tasche liegen. Einen gescheiten Job bekommen die jedenfalls nicht.

    Gag
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.657
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Armes Deutschland

    Für mich die Frage: Wer ist Schuld?
     
  9. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Armes Deutschland

    Deine Pauschalantwort lautet sicherlicher: Der Staat, die Gesellschaft.

    Nene, ich denke dass auch die Eltern und Betroffene den größten Anteil daran haben.

    Donn
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.657
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Armes Deutschland

    Richtig, das wäre meine Antwort. Eltern = kein Vorbild weil selbst desilusioniert = runtergekommene Kinder.
    Lehrer können das natürlich nicht auffangen. Das ist klar.

    Ich brauche mir aber die heruntergekommen Schulen nur ansehen und die geschlossenen Jugendeinrichtungen, so das ich weiß - der Staat tut zumindest nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2007

Diese Seite empfehlen