1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Arena, Premiere & wütende Wirte

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von MarkusM, 16. August 2006.

  1. MarkusM

    MarkusM Guest

    Anzeige
    Frankfurt. Für Karin Fußmann wird es teuer. Die Wirtin von „Karins Pilsstube“ in Praunheim muss 1349 Euro plus Mehrwertsteuer zahlen, wenn sie ihren Gästen die Bundesliga zeigen will. „Der Rechteinhaber Arena verlangt von mir, dass ich den Betrag für ein Jahr im Voraus überweise. Das geht an die Substanz.“ So viel Gewinn werfe ihre Pilsstube mit vier Tischen und ein paar Thekenplätzen nicht ab. „Hier in Praunheim gibt es viele Arbeitslose, die keinen Sportsender abonnieren können. Sie schauen sich bei mir die Spiele an.“

    Karin Fußmann ärgert sich darüber, dass sie ein ganzes Jahr im Voraus bezahlen soll. Bei Arena jedoch sieht man dies als normalen Geschäftsvorgang. Das stehe in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, hieß es. Zudem könne Frau Fußmann ja auch ein halbes Jahr abonnieren. Dann verringere sich die Summe von 1349 auf 849 Euro.

    Bislang hat Karin Fußmann mit dem Bezahlsender Premiere gute Erfahrungen gemacht. 122 Euro musste Frau Fußmann im Monat bezahlen. Diesen Preis hat Premiere sogar gesenkt, auf nunmehr 92 Euro – weil die Bundesliga nicht mehr angeboten wird. Trotzdem wird es insgesamt teurer, denn diese Preissenkung wiegt die Arena-Gebühren nicht auf.

    „Die Gastwirte sind die Verlierer des Rechtehandels. Die Übertragung wird mindestens 500 Euro pro Jahr teurer“, sagt Stefanie Heckel, Sprecherin des Hotel- und Gaststättenverbands in Berlin. Der Dehoga verhandelt zur Zeit mit Arena, damit Mitgliedsunternehmen günstigere Bedingungen bekommen, wie bei Premiere auch. Aber: „Da ist nichts spruchreif.“

    Die Zeit drängt. Die Bundesliga hat bereits begonnen, und noch immer nimmt Arena Anträge entgegen. Es dauere etwa eine Woche, bis die Einsteckkarten verschickt worden sind, die die Kunden in ihre alten Premiere-Decoder einschieben müssen, um auch Arena empfangen zu können, heißt es. Danach kommt dann die Zitterpartie: Hat das Gerät das Signal decodiert? Was viele Wirte am ersten Bundesliga-Wochenende nicht wussten: Eine Stunde vor Anpfiff muss der Decoder bereits eingeschaltet sein, um den Schlüssel zu empfangen.

    In Frankfurt steht jeder der 250 Wirte vor der Wahl, die bislang schon Sportfernsehen angeboten haben. Vasso Barbotoulos, Inhaber der „Plauder-Stubb“-Sportsbar, hat sich auch nach Anpfiff der Bundesliga noch nicht entschieden, ob er Arena abonnieren will. „Es ist sehr teuer“, klagt er. Seine Bar ist kleiner als die von Karin Fußmann, kleiner als 50 Quadratmeter also. Für ihn kostet die Übertragung der Bundesliga nur 849 Euro pro Jahr. „Ich vermute, dass viele Gäste Arena zu Hause abonniert haben, für Privatkunden ist das ja günstig.“ Somit würde sich der teure Vertrag für ihn nicht rechnen, denn die Nachfrage nach den Spielen sei zu gering. Vielleicht kommt es aber auch anders, und die Gäste bleiben weg, weil er die Bundeliga nicht überträgt. „Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich warte, wie viele Gastwirte, einfach ab, was passiert.“ Bei Premiere sei es ja auch nicht günstig gewesen, aber dafür hatte man neben der Bundesliga auch Formel 1, Eishockey, die Championsleague und etliche andere Sportangebote. Arena bietet nur Bundeliga und ist fast so teuer wie vorher Premiere.

    Erich Sebald, Vorsitzender der Concordia Eschersheim und Betreiber des Vereinsheims, hat sich entschlossen: „Ich habe ein halbes Jahr Arena bezahlt. Das Vereinsheim hat weniger als 50 Quadratmeter, damit sind wir bei 549 Euro netto.“ Das sei günstiger als sein im Mai ausgelaufener Vertrag mit Premiere.

    Der Arena-Vertrag läuft ab Freitag. Sebald weiß noch nicht, wie er die Spiele am Samstag zeigen soll. „Ich glaube kaum, dass die Karte bis dahin da ist.“

    Rechteinhaber wie Arena lassen sich die Übertragung vergolden, ärgert sich der Wirt zahlreicher Hobbyfußballer aus ganz Frankfurt. Er findet es nicht in Ordnung, dass ein Vereinsheim ebenso viel bezahlen muss wie eine kommerzielle Gaststätte. „Schließlich machen wir Jugendarbeit“, so der Erich Sebald. (tjs)

    Quelle: Frankfurter Neue Presse Online
     
  2. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    das nenn ich mal wucher und eine ziemliche unverschämtheit. bei einem halbjahresabo kosten 12 monate dann umgerechnet 1698 euro. das ist doppelt so teuer wie bei premiere. die spinnen die römer.

    von alles für den fan und näher dran bleibt immer weniger übrig. erst die schlechten übertragungen am ersten spieltag, dauernd tonaussetzer, schlechte kommentatoren, spieler die mit falschem namen mehrfach genannt werden und nun diese abzocke an den sportbars. sollte einen nicht wundern wenn arena wirklich bald arge finanzielle probleme bekommt. welche wirte bei den preisen wohl noch so ein abo nehmen? vorallem weil immer mehr kneipen eh schliessen müssen. das kommende rauchverbot hilft auch noch dabei.

    warum konnte nicht alles so bleiben wie es war? es war so schön bei premiere. sportbars waren flächendeckend vorhanden, fast jeder konnte buli schauen. jetzt muss jeder umrüsten und bei jedem ist es anders. der eine muss bei arena buchen, der andere bei premiere, wieder ein anderer bei seinem kabelanbieter, viele können überhaupt keine buli mehr empfangen weil arena nicht eingespeist ist. ich sage nur kabelkopfstationen. da gibt es mio kunden die pech haben mit arena. liebe dfl. bitte macht was. lasst wenigstens auch premiere die buli übertragen. verlangt dafür 50-100 mio. dann bekommt die liga mehr geld und man hat endlich wieder profis die einem die buli ins haus liefern. alle sportbars werden es euch danken. unser wirt um die ecke hat schon gesagt das er sich arena nicht holen wird, weil erstens zu teuer und zweitens er an seinen komponenten einiges ändern müsste.
     
  3. HaiScore

    HaiScore Guest

    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    Ach was, alles gelogen.
    arena ist super.
    arena rettet den deutschen Fußball, bringt den Vereinen grenzenlosen Reichtum und das alles für lau. Nur für den Fan, aus Liebe zum Spiel.

    Außerdem rettet arena die Welt, bekämpft die Hungersnot und erweckt auch die Dinosaurier wieder zum Leben.
    :winken:
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    Ich empfehle ein normales arena Abo zunehmen und die Gaststube für die Zeit der Übetragung der BL als " Geschlossene Gesellschaft" zu deklarieren.
    Da geht sie der GEMA und dem arena Wucher aus dem Wege.:D
     
  5. fritzbee21

    fritzbee21 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2004
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Hamburg
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    und die DFL sagt, wir haben im Sinne des Fußbalfans gehandelt :D:D:D
     
  6. ThePS

    ThePS Talk-König

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.128
    Ort:
    Graz/Österreich
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    kommen eigentlich kontrolleure und überprüfen, ob man kein normales arena/premiere-abo verwendet?
     
  7. basco

    basco Neuling

    Registriert seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    dbox2 Kabel
    Humax Fox Kabel
    Sportsbar mit Beamer auf Großleinwand
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    EURE SORGEN MÖCHTE ICH HABEN!

    Hier in Hamburg hatte ich ein Premiere-SPORTSBAR-Abo über Kabel Deutschland, welches Ende vergangener Saison auslief. Interessanter Weise kann ich immer noch internationalen Fußball über Premiere empfangen.
    Aber halt eben nicht Bundesliga!
    Ich maile und telefoniere nun schon seit 4 Wochen mir die Finger wund, um eine Auskunft bezüglich des weiteren Verlaufs der BULI über Sportsbars zu bekommen. Ergebnis, wenn ich mal durchkomme: NICHTS GENAUES WEISS MAN NICHT!
    Dasselbe Problem mit ARENA. Dort heißt es immer, der Außendienst melde sich bei mir in den nächsten Tagen. Das schon seit 4 Wochen, ohne Ergebnis.
    Und das bei diesen Horrorpreisen.
    Können, oder wollen die kein Geld verdienen?
     
  8. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    da kann ich dir auch helfen. zumindest kann ich dir sagen an wen du dich wenden musst. wie in der presse überall zu lesen war hat arena auch die rechte für die sportbars. premiere ist da auch raus. arena ist, wenn du ne kleine kneipe hast gleich teuer. bietet aber nur buli. nix mit formel1, cl oder sonstigem. ist deine kneipe über 50qm ist arena teurer. lohnt sich kaum für ne kneipe da man keine formel1 und cl hat. und wenn man das dann bei premiere extra bucht zahlt man locker das doppelte was man bisher gezahlt hat.
     
  9. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    34.154
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    Das ist für euch!

    Arena - aus Liebe zum Spiel!

    :D
     
  10. manolo12

    manolo12 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    298
    AW: Arena, Premiere & wütende Wirte

    Unser Wirt hat auch ein ganz normales Abo von Premiere gehabt, also nix mit Premiere Sportsbar, trotzdem hatte der immer alles rappevoll.
     

Diese Seite empfehlen