1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Arena & KMS München

Dieses Thema im Forum "HD+ und weitere Plattformen via Satellit" wurde erstellt von felix7878, 18. Juli 2006.

  1. felix7878

    felix7878 Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    78
    Anzeige
    Hallo,

    weiss jemand von euch, wie der Stand mit Arena und KMS ist. Obwohl der Kabelkiosk bei uns verfügbar ist, heißt es am Kundenservice, die Verhandlungen seien noch nicht abgeschlossen, ob die Bundesliga bei uns zu empfangen ist, darüber kann keine Aussage bis jetzt getroffen werden?

    Ich dachte, jeder der Kabelkiosk empfängt, empfängt auch Arena??
     
  2. Wonko2k

    Wonko2k Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    534
    Ort:
    München
    AW: Arena & KMS München

    Nein, das ist nicht so, da sie weitere Kapazitäten zur Verfügung stellen müssen. Es wird ja nichts ersetzt. Ich habe auch schon nachgefragt diese Woche -> sind in Verhandlungen, ich soll mich in zwei Wochen noch mal melden.

    Mir ist das ehrlich gesagt langsam zu blöd mit KMS. Ich werde vollständig auf SAT umsteigen und den im Weg stehenden Baum etwas beschneiden. Im Notfall greife ich auf DVB-T zurück im Sommer, wenn gar nichts mehr gehen sollte über SAT. Habe letztes und dieses Jahr Erfahrung gesammlt. Von September bis Ende April konnte ich ohne Probleme SAT empfangen (Astra 19, 23,5 & 28 sowie Hotbird). Okay Qualität war nicht optimal, aber auch schwache Sender wie BahnTV gingen.

    Der Witz ist bei mir im Haus liegt ein KDG Anschluss (Zuleitung) im Keller. Direkt daneben liegt der KMS Anschluss (Zuleitung). Theoretisch wäre ein Umstecken möglich, was ich aber nicht mache, da es bei KDG auffallen wird, wenn ich eine Karte haben will, aber keinen Anschluss habe.

    Grüße

    Wonko :winken:
     
  3. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    575
    AW: Arena & KMS München

    Ja Ja KMS halt. Man sollte sich überlegen ob man nicht mal eine Sammelklage gegen der Verein startet. Der technische Stand Ist wirklich unverschämt, ich glaube nicht dass in Deutschland einen zweiten Kabelanbieter gibt der dermaßen nachlässig mit seinen Kunden umspringt. Übrigens: KMS baut in München das eigene Netz ständig aus. Das heißt, dass selbst Kunden, welche bisher ein KDG-Resale von KMS hatten, künftig in den Genuss kommen, die Privaten bzw. dann auch Arena NICHT mehr zu empfangen. Der Hammer: Man kann sich als Kunde mit KDG-Resale Anschluss für 35 Euro die Privaten digital freischalten lassen. Wird das Netz dann auf "KMS HighTech" umgestellt, entfallen die Privaten ersatzlos. Sowas gibts echt kein zweites Mal. Viele beschweren sich, dass die Digitalisierung nur langsam voranschreitet. Bei KMS wird zur Zeit "analogisiert", da werden die digitalen Programme sogar weniger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2006
  4. pullandbear

    pullandbear Guest

    AW: Arena & KMS München

    Ja es ist traurig was die KMS abzieht. O.k. das Internet Angebot ist nicht schlecht und auch die Telefonie über Kabel ist absolut Fair. Da kann keiner was sagen. Jedoch beim Fernsehen müßten die einfach noch aufholen... Weniger Analoge Programme, viel mehr digital einspeisen z.b. Kanäle wie XXP, Terravista, etc. und auch langsam ein Konzept für die digitale Einspeisung der Privaten erarbeiten. Hab das Gefühl dass die KMS da noch auf ein Wunder wartet und die Privaten ohne Grundverschlüsselung sich einspeisen lassen. Die KMS müßte nur ein paar Sachen verbessern und wäre eine super-alternative zu den anderen Anbietern. Denn was das Netz betrifft kann man denen nichts nachsagen, das ist mit das modernste in Deutschland.
     
  5. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    575
    AW: Arena & KMS München

    Naja was das Internetangebot angeht sind die nicht wirklich soooo interessant. In München kriegst du Festnetz + DSL Flat (jenseits der T-Com) zusammen für den gleichen Preis den KMS für das "Internet-Upgrade" berechnet. Da hast du dann aber "Festnetzqualität". Bei mir ginge Cablesurf sowieso nicht, weil die Hausanlage nicht rückkanalfähig ist. Und das wird sich aufgrund des fehlenden Zuständigkeitsbereiches von KMS auch nicht so schnell ändern.
     
  6. ahasver

    ahasver Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    754
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    DVB-C HD+PVR: Digit HD8-C
    TV mit DVB-C-HD: 32PFL8404H
    DVB-C: DigiCorder K2 (Twin-PVR),
    Internetradio: Squeezbox Classic;
    Renkforce (Reciva-Clone von Conrad)
    Z.Z. außer Betrieb:
    dbox1 mit dvb2000,
    Sat-Equipement z.Z. samt Schüssel ungenutzt im Keller...
    IPTV früher getestet(2008): zatoo mit vlc, HomeTV-Box von Alice
    AW: Arena & KMS München

    @G-Tech
    Die Taife auf der Homepage sind noch nicht aktualisiert, vergangene Woche haben sie die Bandbreiten bei gleichbleibenden Preisen massiv hochgeschraubt. Und auch bei den alten Preisen kenn ich nix (höchstens Alice, aber da mußte man genauer hinschauen und rechnen), wo DSL+Festnetz (das man da mitnehmen muß) günstiger wäre, jedenfalls nicht inclusive Internetflatrate. Aber bei den neuen Internet-Tarifen (16000 für 39,95, 8000 für 29,95 usw., alles inclusive Flat), nenn mir mal 'ne Alternative.
    Und "Festnetznetzqualität" ist überflüssig. VoIP über unabhängige Anbieter und ohne Grundgebühr (oder aber für 'ne Sprach-Flatrate nach Bedarf zahlen) tut's einwandfrei, wenn nicht während des Gesprächs auch noch die Internetleitung glüht.
    Und was das Hausnetz angeht, da kann man eventuell bei der Hausverwaltung vorstellig werden, normalerweise ist bei KMS-Versorgung auch KMS für die Hausanlage zuständig. Die machen aber nur, was die Hausverwaltung beauftragt. Aber manchmal bauen sie trotzdem einzelne Rückkanal-Verstärker hin, wenn Interessenten für Cablesurf da sind und Chancen bestehen, daß das dann läuft. Hängt aber sicher auch von Art und Dauer des Vertrags der Hausverwaltung mit KMS ab. Falls Du aber nicht an KMS hängst, ist das alles irrelevant.

    @Wonko2k
    Das mit dem Baum beschneiden täte mich interessieren, bei mir wächst da ein Ast langsam in den Empfansweg. Aber draufklettern geht nicht (unten glatter Stamm --> zu hoch). Vom Balkon sind die Äste aber 3 Meter weg, also schwer erreichbar. Hast Du da 'ne Idee für ein passendes Werkzeug? Oder 'nen persönlichen Draht zur Feuerwehr?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2006
  7. ralle1970

    ralle1970 Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    42
    AW: Arena & KMS München

    Über die KMS rege ich mich schon seit über einem Jahr auf. Das mit einer Klage habe ich mir auch schon überlegt. Bis vor einem Jahr konnte ich noch u.a. NASN über KDG empfangen. Seitdem nicht mehr. Und gerade an NASN und Arena bin ich interessiert. Würde, wenn Arena angeboten wird, auch das komplette Tividi-Paket incl. NASN gezeigt? An der Hotline konnte man mir nichts genaues sagen. Auch nur "rufen Sie in 2 Wochen nochmals an"....
     
  8. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    575
    AW: Arena & KMS München

    Z.B. bei MNet gibt's Telefonflat (Festnetz) + 16 MBit DSL Flat für 49 Euro. VoIP Flats kosten auch um die 10 Euro ==> KMS und MNet nehmen sich preislich nichts.
    Aber: Ich habe lange genug per VoIP telefoniert und weiß wovon ich rede. Die Stabilität und Zuverlässigkeit ist mittlerweile gut, kommt aber immer noch lange nicht ans echte Festnetz ran.
    Also wieso soll man dann auf Kabelinternet ausweichen?
     
  9. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.135
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger

    Auf Abruf:
    Digit ISIO C (zu verkaufen), Sky+Box gekündigt, DigiCorder K2 (f. Hörfunk)

    Außer Dienst:
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1 (Kabel & Sat);
    Terratec Cinergy HTC HD XS (wegen fehlender Linux-Unterstützung);

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ & DVB-T: Olympiaturm ;
    DVB-T/T2 Gaisberg (AT);
    Sat: außer Betrieb
    AW: Arena & KMS München

    @ralle1970
    Wenn sie Arena über Kabelkiosk einspeisen, bestehen Chancen, daß da MASN via Tividi dabei sein könnte. Aber die Tividi-Version über Kabelkiosk ist sicher nicht das komplette Tividi und einiges von Tividi ist ja schon beim Kabelkiosk dabei, d.h., ob NASN da via Kabelkiosk angeboten wird, ist unklar. Und wenn, dann ist noch nicht gesagt, daß KMS das auch einspeist.
    Und es könnte auch noch passieren, daß KMS Arena nur via Premiere durchleitet...
    Am besten mal auf www.kabelkiosk.de Interesse bekunden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2006
  10. pullandbear

    pullandbear Guest

    AW: Arena & KMS München

    @hans-hase

    Also so wie es aussieht wird Arena bei KMS zu sehen sein. Die KMS ist sicherlich nicht so blöd und wird sich diese Blöße geben dass KDG-Land zwar Arena hätte, und die KMS Kunden nicht.

    Also ich habe heute ein Gespräch mit Eutelsat geführt und die meinten dass neue Programme für den Herbst geplant sind, aber es dem Kabelanbieter unterliegt diese freiszuschalten bzw. einzuspeisen.
    Wäre ganz interessant zu wissen ob die KMS in Ihrem Paket auch Boomerang mit freischaltet. Den konnte ich in der Broschüre nämlich gar nicht ersehen.

    @ralle1970

    Also eine Klage wäre wirklich nicht einmal eins schlechte Idee. Bislang hatte ich nur das KMS Signal und kenne auch nichts anderes... hätte ich aber vorher KDG und man würde mir das wegnehmen dann würde ich auch die Rechtschutz in Anspruch nehmen.

    Ich kann nur jedem KSM Geschädigten empfehlen zu beten und darauf zu hoffen dass T-Home endlich startet und dann auch empfangbar ist. Denn für Zwangsverkabelte die keine Schüssel aufstellen ist das die einzige Hoffnung.
     

Diese Seite empfehlen