1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von offenbach, 29. April 2011.

  1. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    „Germany's Gold“ soll die neue Online-Videothek heißen, so ZDF-Intendant Markus Schächter, die er mit der ARD ins Leben rufen will. Sie soll "großes Geld im Video-on-Demand-Bereich“ bringen. Bei Abruf soll der Gebührenzahler erneut zahlen.
    Zu lesen hier im letzten Abschnitt: Gleichschaltung: Hochzeits-TV ist Bankrotterklärung von ARD und ZDF - Nachrichten Debatte - Kommentare - WELT ONLINE
     
  2. MSVjules

    MSVjules Silber Member

    Registriert seit:
    19. November 2008
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    selten hab ich so gelacht wir grade ist heute wieder der 1.4 ?
    haha zum glück schau ich die sender nicht !
     
  3. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Die private Lobby hat durchgesetzt, dass die Mediatheken nach einer Woche leerzufegen ist, also ist es Gesetz geworden. Begründung: Längere Angebotszeiten würden dem freien Markt schaden.
    Eine kostenpflichtige, kommerzielle Mediathek entspricht also der PRivatsenderlobby und ist vom Gesetzgeber ausdrücklich vorgesehen.

    Die Bösen sind hier also die Privatsender!
     
  4. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Kellerkind hat es erkannt... Leider scheinen das einige nicht zu begreifen.

    Es geht hier um ein ZUSATZANGEBOT, also genau das, was die Privaten vor kurzem auch noch vor hatten und komischerweise alle es toll fanden, obwohl der ÖRR auch dort mit drauf wollte...

    Das Problem ist eben, dass auch der ÖRR Sendungen die älter als 7 Tage sind nur kostenpflichtig anbieten darf...

    Der Buhmann sollte also hier bei den Privaten, die das durchgesetzt haben und bei der Politik, die diesen Schwachsinn durchgewunken haben, gesucht werden. Und nicht bei denjenigen die auch ältere Filme anbieten wollen...
     
  5. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.281
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR401B, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Warum stört es die Privaten, dass die ÖRs jetzt eine kostenpflichtige Mediathek aufmachen wollen. Bei iTunes kann man schon lange ÖR-Sendungen kaufen.
     
  6. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Es stört die Privaten nicht. Die störte die normalen Mediatheken. Und die wurden pflichtbewusst kastriert.
    Gestört fühlt sich jetzt wieder die Öffentlichkeit, die meckert, dass man für ohnehin schon bezahltes nochmal zahlen soll. Aber das ist ja so gewollt.
    (Im Übrigen haben auch die ÖR immer wieder darauf hingewiesen, dass es ja schon bezahlt ist und man es deswegen auch in den Mediatheken anbieten könne.)
     
  7. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.281
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR401B, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Danke für die Aufklärung.
     
  8. plackeurope

    plackeurope Platin Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Wäre es nicht möglich, diese Archive für GEZ-Zahler exklusiv zur Verfügung zu stellen? Jeder, der Gebühren zahlt, könnte sich so einen Zugangscode beantragen und damit wäre es eigentlich keine Konkurrenz für die Privaten - denn Zugriff erhält nur der, der auch dafür (GEZ-Gebühren) zahlt.
     
  9. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Das wäre dann aber doch dasselbe, wie man vor der 7 Tage Begrenzung hatte?
    Die Mediatheken waren doch nur in Deutschland erreichbar. Und dort bezahlt doch im Grunde jeder Haushalt Rundfunkgebühren.

    Könnte man das mit einem LogIN lösen, bräuchte man doch auch die 7 Tage Grenze gar nicht mehr. Können doch eh nur "GEZ Zahler" benutzen...


    Die Privaten haben ja vorgebracht, dass mit so einer Plattform der Wettbewerb verzerrt wird. Und das wäre ja immer noch der Fall, auch bei einem LogIn. Wenn sich nun der ÖRR mit der Plattform dem Wettbewerb stellen muss, sieht das ja wieder anders aus.
     
  10. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARd & ZDF wollen kostenpflichtige Online-Videothek

    Es geht überhaupt nicht darum, ob das nur Zahler nutzen können. Da jeder Zahler ist (bzw sein wird), betrifft es auch jeden.
    Den Privaten ging es darum, dass jeder ör Zuschauer einer weniger für sie selbst ist. Und das verhindert man, indem man die ör Angebote einschränkt. Deswegen die 7 Tage, außer der 3-Stufen-Test kommt zu dem Ergebnis, dass es wirklich unersetzlich ist. Dann gibt es das auch über die 7 Tage hinaus.
     

Diese Seite empfehlen