1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. Februar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.120
    Anzeige
    Frankfurt - Erneut verteidigt sich die ARD gegen die Forderungen nach einem werbefreien Programm der Öffentlich-rechtlichen. Dabei kritisieren die Werbeverantwortlichen der Sendeanstalt vor allem die Argumente vor ProSiebenSat.1.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.991
    Ort:
    Hamburg
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    „Erneut verteidigt sich die ARD gegen die Forderungen nach einem werbefreien Programm der Öffentlich-rechtlichen.“
    Es gibt ja schon mehrere werbefreie Programme, wo ist das Problem? :LOL: :D
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    Aber da hat die ARD doch Recht, genauso schlecht für die Verbraucher wäre das zeigen von Abspännen, die Senkung der GEZ, das zeigen von aktuellen US Serien usw.
    Was bin ich froh das sich die ÖRs so um mein Wohl kümmern ;-)

    Blödsinn, die haben nur Angst das ihnen einwennig Kohle durhc die Lappen geht.

    cu
    usul

    So das tägliche ÖR Bashing ist durch, jetzt kann ich bis morgen glücklich sein ;-)
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    Naja wenns nach den Privaten ginge und nach einigen Verbrauchern würde die Zukunft der ÖR doch so aussehen:

    Keine werbung, niedrigere GEZ, mehr ami serien....

    Ob das am ende gut ist oder überhaupt möglich ist, ohne das die senderzahl oder das Programm selbst dadrunter leidet?

    Einige sollten hier nicht vergessen was unter anderem von der werbung quersubventioniert wird.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    Die Privatis haben ja nur Angst, dass die nicht mehr genug vom Werbekuchen abbekommen. Die Sender haben eh schon jeden Faden zur Realität verloren. Ging es früher um werbefinanziertes Programm, geht es heute nur noch um Werbung lizenziert durch Programminhalte.
     
  6. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    so schlimm ist die Werbung auf den ÖR Sendern dann auch nicht.so wie es ist kann man damit leben... was mich aber stört ist, vom zdf betrieben, wenn um 19.25 Uhr ein Spielfilm starten um kurz vor 20 Uhr dann einen Werberblock kommt. das kommt zwar nicht oft vor und genau deshalb könnte man sich das auch sparen.... evtl. sollte man sich überlegen grundsätzlich auf Unterbrechungwerbung zu verzichten. die GEZ gebühren sind mir für die gebotene Leistung nicht zu teuer...
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    Vor den ÖR sollte man Werbung im PayTV unter Strafe stellen.
     
  8. kinofreak

    kinofreak Foren-Gott

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    10.831
    Ort:
    Ostbayern
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    nun im pay-tv haben wir die Wahl.... ;) das ist kein pflichtprogramm....

    die werbesender sollen sich lieber mal Gedanken machen warum manches nicht mehr so funktioniert wie früher... zb. penetrante werbeeinblendungen innerhalb einer Sendung. man wird ja richtig gehend verscheucht....
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    Da sind die Raubpiraten dran schuld. Oder nach Schäferkuh der fehlende Signalschutz. Alles Raubverweigerer! :D
     
  10. camaro

    camaro Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    10.563
    Ort:
    Köln
    AW: ARD: Werbeverbot wäre schlecht für Verbraucher

    Noch Fragen? :eek:
     

Diese Seite empfehlen