1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD-Vorsitzender: "Haben Millionen Programmdirektoren"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Mai 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.865
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    "Zwangsgebühren" heißt es nur noch, sagt ARD-Moderatorin Anja Reschke. Mit der Diskussion um die Haushaltsabgabe sei der öffentlich-rechtliche Rundfunk mehr denn je infrage gestellt geworden. Ein Symposium befasste sich mit seiner Legitimation.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Supermario67

    Supermario67 Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: ARD-Vorsitzender: "Haben Millionen Programmdirektoren"

    Da sollte man wirklich mal bei den Vorständen von ARD und ZDF anfangen aufzuräumen.Das Geld sollte man in ein vernünftigen HD in 1080i investieren.Die Haushaltsabgabe dient ja nicht dazu,das die Vorstände sich die Taschen füllen.
     
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.065
    Zustimmungen:
    1.717
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ARD-Vorsitzender: "Haben Millionen Programmdirektoren"

    Legitimation? Die haben doch gar keine! Eine auf Repression und Einschüchterung basierende Geldeintreibung kann nicht legitim sein, zumal jedem frei gestellt ist aus welchen Quellen er sich informieren möchte. Informationsfreiheit ist eben keine Einbahnstraße. :mad:
     
  4. Richi51

    Richi51 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Dezember 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic TH-46PZ80E
    SatReciver Humax PR-HD1000
    Schöne Worte genügen nicht - sie tragen nur zur weiteren Verdummung bei.

    Richtig wäre es, auf Qualitätsrundfunk- und Fernsehen zu setzen und nicht den allgemeinen Dudelfunk in den x-ten Fassungen zu senden bzw. diese sich inflationär entwickelten Fernseh-Wiederholungssender abzubauen. Weniger ist mehr! Dann könnten sie trotz qualitativ hochwertigen Programmen auch noch Geld sparen.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.025
    Zustimmungen:
    4.498
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD-Vorsitzender: "Haben Millionen Programmdirektoren"

    Er soll sich mal das heutige Nachmittagsprogramm des Ersten Programms anschauen. Das lässt sich nur noch mit Unverschämtheit umschreiben. Dazu braucht man kein Programmdirektor zu sein.
     
  6. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.427
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: ARD-Vorsitzender: "Haben Millionen Programmdirektoren"

    Sehr gut erkannt Herr Marmor und dass dieser Spagat im Kopfstand kein Umstand ist können Turner und Zirkusartisten bezeugen. Also Übung macht den Meister, sprich ein Umdenken in der "Unternehmenskultur". Wenn es bei der ARD anfängt, könnten und sollten anderen folgen. Denn Kunden/ Adonnenten/ Zuschauer können auf ein Angebot verzichten, wenn sie den wollen. Umgekehrt aber geht die Rechnung für ein Unternehmen nicht auf. Daher sollte der Zahlende immer königlich behandelt werden, dann sind auch alle Seiten zufrieden. Aktuell ist es aber Usus den Zahlenden nur aus zunehmen und qualitativ unter Wert zu bedienen. Ich hoffe nur dass diese Erkenntnis nicht nur Schall und Rauch bleiben wird, sonst ist die Legitimation dieses Zwangskonstruktes wirklich fraglich.
     

Diese Seite empfehlen