1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Mai 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.239
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der ARD waren zuletzt die Zuschauer im Vorabendprogramm scharenweise davongelaufen. Diverse Quizsendungen sowie die Talkshow "Gottschalk Live" konnten das Publikum nicht überzeugen. Eine Umfrage ergab jetzt: Die Zuschauer wollen zwischen 18.00 und 20.00 Uhr lieber Dokus und Nachrichten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Ich verstehe nicht, warum die ARD so dickköpfig an den unerwünschten Serien, bis zum geht-nicht-mehr ausgelutschten Quizsendungen und Plapperrunden festhält. Nun haben die ARD-Sender es sogar "schwarz-auf-weiss"! Die Zuschauer wollen Dokumentationen und Nachrichten!
    Warum hält die ARD immer noch an ihren, im letzten Herbst ein wenig vom sich angesammelten Staub befreiten, Uraltkonzepten aus der Steinzeit des Fernsehens fest?

    Viele von uns sind schon zu Beginn des Dramas "Gottschalk" davon ausgegangen, dass seine Sendung kein Erfolg werden wird. Ich hatte sogar die neu gestartete Krimiserie mit einbezogen. Das Fazit nach fünf Monaten... unsere Glaskugeln haben uns nicht im Stich gelassen!

    Ich frage mich, wieso die ARD das Vorabendprogramm von 18-20 Uhr durch Werbung finanzieren muss? In ihren Filmarchiven dürften tausende guter Dokumentationen -egal, ob jüngeren oder älteren Datums- und ebenso viele TV- und Spielfilme lagern, die es wert sind, gesendet zu werden! Stattdessen wird ein Drama nach dem anderen, eine Schnulze nach der anderen, eine 08/15-Serie nach der anderen mit den immer gleichen Darstellern und den fast immer gleichen Inhalten mit dem immer gleichen, vorhersehbaren Ende im Akkord produziert, die kaum jemand (mehr) sehen will. Von den Tattergreisen vielleicht einmal abgesehen!

    Die Programmgestaltung der ARD ist ein einziges Drama!

    Es wird Zeit, den ÖR gehörig Feuer unter ihren Hintern zu machen, damit die endlich ein für alle Altersgruppen sehenswertes Programm anbieten (und damit ihren Grundversorgungsauftrag endlich ernst nehmen!), statt Sendungen für bestimmte Gruppen in die Spartenkanäle abzuschieben! Und dazu gehören Leute wie Gottschalk, Schmidt und etliche andere gewiss nicht! Es müssen unverbrauchte Gesichter her! Und innovative Ideen! Der Einkauf ausländischer Lizenzen, z.B. aus GB oder den USA, ist keine Lösung auf Dauer - sie kaschiert nur das dahinter liegende Dilemma der Ideenlosigkeit!

    Dass die ARD mit rund fünfeinhalb Milliarden Euro kein vernünftiges Programm gestalten kann, ist skandalös! Die Gebühren sind kein Selbstzweck. Mit diesen hat sie einen normierten Auftrag zu erfüllen, den sie nicht erfüllt!
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Im digitalen Zeitalter ist es aber definitiv nicht mehr zeitgemäß, alle Gruppen auf einem Sender anzusprechen.
    Was spricht dagegen, jüngere Menschen auf den Spartenkanälen anzusprechen?
    Die Reichweite ist dieselbe...


    Leider kriegt es ja die ARD dort auch nicht gebacken. So das man dir in dem Punkt durchaus zustimmen muss.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Das ist nicht möglich. Die Geschmäcker der verschiedenen Altersgruppen sind nun mal grundverschieden und lassen sich nicht in Einklang bringen, wenn man das versucht geht man erst Recht baden! Oder man sendet nur durchschnittskost.
    Das ist natürlich totaler Blödsinn! Die Einschaltquoten sagen was ganz anderes.
    Allerdings sollten die ÖR nicht mehr auf die Einschaltquoten schielen, denn die sagen nichts über die Qualität aus.
     
  5. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Wie wäre es denn, wenn sie ein oder zwei US-Serien zeigen würden, gerne auch Sitcom. Und danach wieder die Regionalnachrichten. Gerne auch Dokus. Diese komischen Krimiserien, sind doch sowas von langweilig und bieder. Die Rechtekosten von US-Serien sind bestimmt nich so hoch wie die Produktionskosten von Krimiserien, die eh keiner sehen will.
     
  6. wegra

    wegra Gold Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    668
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    technisat receiver, pace sky receiver, fire tv, tv samsung+phillips,
    sky ohne sport, magine, telekomrouter w504 speedport
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    warum überlässt man Seifenopern, Klatschmagazine, Labershows, Krimis und dergleichen nicht komplett den Privaten, die dieses Zeugs sowieso schon bis zum Erbrechen abnudeln.
    Mit gutgemachten Dokumentationen und der Ausstrahlung der Spielfilme, die sonst nur im Nachtprogramm unter Ausschluss der Zuschauer sinnlos "versendet" werden, kann man bestimmt die Zielgruppe erreichen, die vor der Primetime mal was mit "Niveau" sehen möchte.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Tja so ist das der eine will die Krimiserien sehen (die recht erfolgreich sind) und der andere will irgendwelchen Sitcom Müll schauen wovon es jetzt schon viel zu viel bei den ÖR gibt.
    Man wird es nie jedem immer Recht machen können.
     
  8. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Weitere Sendezeit für US-Massenmampf, als ob es davon nicht schon genaug rauf und runter auf allen Kanälen gebe? Sauer gezahlte ÖR-Gebühren ohne Nachhalt an Rechtehändler ins Ausland überweisen statt in Deutsche/Europäische Produktionen und deren Verbesserung zu investieren (Arbeitsplätze!), das fehlte grad noch. Stupid German Money, Regionalversion.
     
  9. joergus

    joergus Silber Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2011
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Leider können die ÖR nicht viel Vernünftiges selber produzieren, weil sie permanent nach anderen Ländern schielen, was dort gemacht wird. Das versuchen sie dann dem deutschen Geschmack anzupassen. Da kommt dann so was wie diese Krimiflut im deutschen Fernsehen zustande. Man fragt sich manchmal, wer von den Schauspielern gerade Verbrecher oder Ermittler ist. Das ist doch genauso ein Einheitsbrei wie in den USA.
     
  10. Wambologe

    Wambologe Platin Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    1.139
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ARD-Vorabendprogramm: Nachrichten erwünscht, Talk nicht

    Die Krimiflut kommt doch nicht zu Stande nur weil es in den USA damit gut läuft, sondern weil Krimi ein Genre ist, das schon immer recht gut in Deutschland funktioniert hat. Und speziell die Heiter bis Tödlich-Serien waren der Versuch, etwas vom Erfolg der Vorabend-Krimis im ZDF abzubekommen.
     

Diese Seite empfehlen