1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD verteidigt späten HDTV-Start

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Januar 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.116
    Anzeige
    Saarbrücken - Die ARD hält an ihrem HDTV-Starttermin zu den Olympischen Winterspielen 2010 fest. Dabei berief sich die Sendeanstalt auf die geringe Zahl an HDTV-Receivern und die Sparverantwortung gegenüber den Gebührenzahlern.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.668
    Ort:
    Magdeburg
    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Volle Zustimmung.
     
  3. hurrabrd

    hurrabrd Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    36
    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Was muss eigentlich zuerst da sein? Die Programme oder der Receiver?
    Die einen schieben das Problem auf die anderen.
    Wie war das eigentlich damals, als das Fernsehen begann bzw. als das Farbfernsehen startete?
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.668
    Ort:
    Magdeburg
    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Den Vergleich kann man heute so nicht ziehen. Wir haben mehr Sender. Premiere spielt den Vorreiter, warum ARD und ZDF?
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    ... auf einmal kommen die mit "Sparverantwortung". An anderen Stellen schmeissen die Geld zun Fenster heraus, wovon der Gebührenzahler keinen Nutzen hat und ausgerechnet bei HDTV wird dann gespart. Die ARD sollte kurzfristig aus z.B. EinsFestival ein HDTV-Programm machen. Ohne HDTV-Angebote werden sich HDTV-Receiver nur sehr schwer durchsetzen. Wahrschienlich plant man bei der ARD beim Umstieg von SDTV auf HDTV wieder eine Simulcastphase von 15 Jahren und mehr, womit Deutschland auch in Sachen HDTV ein europäisches Schlußlicht sein wird. Siehe z.B. auch DVB-S. Seit 1997 dauert die Simulcastphase an. In anderen europäischen Staaten ist diese Simulcastphase schon längst beendet. Wenn die ARD wirklich eine Sparverantwortung hätte, würde es heute keine analogen ARD-Programme mehr geben. Aber zuviel darf die ARD auch nicht sparen, denn sonst läuft sie Gefahr, dass ihr Anteil am GEZ-Topf reduziert wird ...
     
  6. hugok

    hugok Senior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    182
    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Der Meinung von mischobo schliesse ich mich ganz und voll an, ohne die ergaenzen zu müssen.

    hugok
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Ich werde wohl nie verstehen warum wir mit einer simulcast ausstrahlung das schlusslich sind?
    Haben wir nicht trotz der parallelen analogen ausstrahlung eins der besten digitalen angebote?
    Nur weil ein Land noch analog sendet ist es doch noch lange nicht rückständig ...

    Ehrlich gesagt sollten wir uns freuen das nun endlich ein Termin für HDTV und der analogen abschaltung gibt.
    HDTV wird noch früh genug kommen und zwar auch ohne anderen GEZ Zahlern das Programm einzuschränken.
     
  8. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Klar ist es rückständig! Veraltete Technologie, die keiner braucht und nur viel Geld kostet.
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Rückständig kann man aber nur sein wenn man den Nachfolger vernachlässigen würde.
    Nur weil man parallel noch irgendeine evt. veraltete Technik ausstrahlt ist das Land doch noch lange nicht rückständig.

    Wäre man rückständig wenn man mit Kutschen fährt aber eins der Länder mit den besten autos wäre?

    Aber anscheinend mache ich rückständigkeit an etwas anderes aus als manch andere hier.

    Ich mein wir sind z.B. eins der wenigen Länder deren Sender eine anamorphe 16:9 ausstrahlung fahren.
    Oder digital schon ein besseres Bild als analog haben...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Januar 2008
  10. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.295
    Ort:
    Andernach
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: ARD verteidigt späten HDTV-Start

    Als Rückständig würde ich die Analoge Verbreitung nicht bezeichnen. nur als Überflüssig. Wenn man Sparen will, hier kann man es. Wieviele dritten sind auf Astra noch Analog vertreten ? 7 Stück ? Selbst wenn jeder 'nur' 3 bis 4 Milionen EUR Transponder Miete zahlen muss, sind das zwischen 21 und 28 Mio. EUR, die man auf einen Schlag einsparen könnte. Und damit lies sich bestimmt schon ein wenig in Sachen HDTV anfangen
     

Diese Seite empfehlen