1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.052
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der geplante Umstieg von ARD und ZDF auf DVB-T2 könnte für Deutschland auch die Einführung des neuen Videokompressionsstandards H.265 (HEVC) bedeuten. Beide Rundfunkanstalten wollen nach Informationen von DIGITAL FERNSEHEN für ihre ab 2017 angestrebten DVB-T2-Ausstrahlungen auf den hocheffizienten Videocodec setzen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    2017 gibts vielleicht schon H.266 :rolleyes:
     
  3. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Das kann ja durchaus sein, aber was soll man denn sonst machen? Man muss etwas erprobtes nehmen, anstatt was Neues noch nicht Erprobtes.

    Das ist genau das selbe bei Eletrogeräten. Man kauft sich einen Fernseher und paar Monate später gibts schon den besseren Nachfolger. soll der Käufer den eben gekauften TV wieder verschrotten und alle 6 Monate was neues kaufen?

    Sonst müssen die Preise für elektro weiter fallen und dann praktisch zum Einmal-Wegwerf-Artikel werden. Genau so verhält sich das auch bei Programmen und sonstigen Standards. So schnell wie die Entwicklung voran geht, kann man als Konsument oder als Industrie kaum hinterher kommen und dann wundert man sich auf dem Sitzenbleiben von Neugeräten.
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Oder auch nicht. Die Entwicklung eines neuen Videocodecs dauert mittlerweile min. 3 bis 4 Jahre und dann muss man noch 2 bis 3 Jahre rechnen die die Enwicklung von ausgreiften praxistauglichen Encoder benötigt.
    Selbst unter optimalen Annahmen wäre ein neuer Codec dann erst im Jahre 2018 nutzbar.
    Die eigentliche Frage ist allerdings die der Echtzeittauglichkeit. Die meisten Codecs, v.a. die der MPEG-Familie sind von Generation zu Generation immer schwieriger für Live-Encoding nutzbar.
    Bzw. bei Live-Encoding können die Features die ein Codec leistungsfähig u. effizient macht nicht alle genutzt werden. (Aus Zeitgründen ist keine aufwendige Muster- u. Bewegungssuche möglich)

    Viele Smartphone können Video mittlerweile in H.264 kodieren. Betrachtet man sich die Kodierungsparameter stellt man allerdings fest dass diese nur das Baseline Profil bei der Kodierung nutzen, selbst bei voller HD-Auflösung.
     
  5. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Wenn man bedenkt, dass die Entwicklung von HEVC (aka H.265) noch gar nicht komplett abgeschlossen ist, ist im Gegenteil 2017 für eine tatsächliche Verwendung eher noch sehr früh. Ich wäre überrascht, wenn das ganze bereits vorher irgendwo auf der Welt für permanente Fernsehausstrahlungen verwendet wird.
     
  6. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.975
    Zustimmungen:
    55
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Ist doch ein guter schritt gleich den neuen Videokompressionsstandard H.265 zunutzen bei den wenigen frequenzen die DVB-T2 noch zugestanden werden bekommt man da nicht so schnell platz probleme.

    Und ist die Videokompression nicht langsam so ausgereizt das zukünfig nur noch recht wenig reduziert werden kann und sich so schnell nicht was neues lohnt :confused:

    :winken:

    frankkl
     
  7. bnlfo

    bnlfo Junior Member

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Technisches Equipment:
    XTREND ET8500 - Openatv 5.1
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Das wird nix.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.846
    Zustimmungen:
    2.619
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Grundsätzlich finde ich diese Entscheidung gut, aber wichtig wäre dann dass ab spätestens Ende 2014 Fernseher mit entsprechenden Tuner in den Handel kommen, damit dann bis 2017 genug Geräte in den Haushalten sind.
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.312
    Zustimmungen:
    727
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Nun ja. Das Main-Profile (von HEVC) ist komplett fertig spezifiziert. Da wird sich nichts mehr ändern.
    Es ist allerdings geplant die SVC und MVC Erweiterungen von H.264 auch als Erweiterungen zu HEVC hinzuzufügen. Daran wird gerade gearbeitet. Bleibt die Frage welche Features die Empfanggeräte die die Zuschauer nutzen werden unterstützen müssen.
    In den MPEG-Standards wird nur das Bitstream- bzw. Datenstromformat und ein Referenzdecoder spezifiziert. Die Entwickler von Encodern können alles mögliche machen solange ein standard-kompatibler Bitstrom dabei herauskommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2013
  10. deekey777

    deekey777 Platin Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.951
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ARD und ZDF wollen bei DVB-T2 auf H.265 setzen

    Wollen und Werden sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Im ZDF-Interview steht es klar(er):
     

Diese Seite empfehlen