1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.120
    Anzeige
    Frankfurt/Main - ARD und ZDF wollen auf das Sponsoring im TV-Abendprogramm nicht verzichten. Dies bedeute den "Einstieg zum Ausstieg" bei der Fernsehwerbung, sagten der ARD-Vorsitzende Fritz Raff und ZDF-Verwaltungsdirektor Hans Joachim Suchan am Montag in Frankfurt auf dem 3. Sponsors Medienforum.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Anitusar

    Anitusar Platin Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    2.186
    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    BITTE WAS?? Ich zahl GEZ für die Werbung? :confused:

    Also ich glaube es waren 1,80 € mehr, um die Sender werbefrei zu machen. Bin ich dafür.
     
  3. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    Habe ich wirklich nicht verstanden. Wie kann das der Einstieg in den Austieg der Werbung sein. Mal abgesehen davon, dass das einfach nur an eine nette Worthülse von irgendwelchen Marketingfirmen erinnern lässt.
    ...Einstieg in den Ausstieg ...

    Sollte man doch ehrlich sein und sagen: Wir kommen mit dem Geld aus TV-Werbung und den 17,03 EUR nicht aus. Wir haben einen höheren Finanzbedarf.

    Angst das zu tun, weil unpopulär und das gesamte Finanzierungssystem mal wieder in Frage gestellt wird?

    Dann lieber unehrlich und feige sein und den Zuschauern ver.arschen und von hinten mehr Geld kassieren.

    Was hat sich denn geändert? Sind die Transpondermieten teuerer geworden, die Gehälter drastisch gestiegen oder hat man noch mehr Gebührengelder in Anleihen gesteckt vielleicht sogar noch in Immobilienfonds. Wer kontrolliert eigentlich die ganzen Finanzen?

    Irgendwoher muss doch der erhöhte Finanzbedarf herkommen? Bestimmt nicht durch die Inflation. Zumindest nicht die in Deutschland. Und wenn der ÖRR auf so leise Sohlen geht beim Finanzbedarf, dann ist ihm sicherlich der eine oder andere EUR "verloren" gegangen durch wohl unrühmliche Weise wie einst in Argentinien?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2008
  4. fred16

    fred16 Silber Member

    Registriert seit:
    1. April 2008
    Beiträge:
    880
    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    wenn du komplette werbefreiheit willst, müsstest du schätzungsweise 60 euros pro monat für ard und zdf zahlen. würdest du? beim pay tv gibt es auch werbung und sponsoring ;)
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    1. der inflationsausgleich steht dem ÖRR zu.
    2. Der ÖRR hat mehr Kosten als Gehälter und Transpondermiete.
    Strom, wasser, evt. lebensmittel, anschaffung neuer technik usw. usf.

    Fällt das seit neustem von Bäumen? ;)

    Wer die Finanzen kontrolliert? Die Behörde nennt sich "KEF".

    Achja das Geld auch verschwendet wird ist unbestritten.
    Nur gibt es definitiv auch Mehrkosten. Nicht nur für den Privatmenschen wird alles teurer auch für Firmen.
    Die erhöhen die Preise genauso. Geh mal in ein restaurant.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Mai 2008
  6. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    Diese Kosten, die du beschreibst, sind die neu? Sind die unvorhergesehen oder hat man dazu nicht einen Finanzbedarf ermittelt und eine Gebührenerhöhung durchgeführt?

    Die "KEF" kontrolliert also die Finanzen? Okay, warum konnten Gebührengelder vom MDR in Argentiniesche Staatsanleihen investiert werden, die heute alle samt wertlos sind? Wie konnte es dazu kommen. Hat die KEF versagt oder gar der MDR? Wenn die KEF versagt haben sollte, warum kontrolliert sie denn heute immer ncoh die Finanzen? Und worauf ist der jetzige Finanzbedarf zurückzuführen? Vielleicht auch auf Fehlspekulationen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2008
  7. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    60 EUR. Wow das ist viel. Das wußte ich gar nicht. Wo kann ich diese Schätzung nachlesen?
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    Die Erhöhung wurde unter anderem wegen HDTV gemacht und wegen dem inflationsausgleich...

    Der ÖRR finanziert sich nunmal auch durch werbung. Und dadran wird sich nur was ändern wenn wir dann noch mehr zahlen. Oder radikal am Programm gekürzt wird. Ich wette ihr seit die ersten die das dann auch wieder bemängeln.

    Und ob die Rohölpreiskrise vorhersehbar war wage ich persönlich auch mal zu bezweifeln. Oder die radikalen Preiserhöhungen bei strom oder Lebensmittel.

    Du weißt also schon wieviel du 2009 für Getränke bezahlen musst?

    Woher soll ich wissen wer da versagt hat?
    der mdr interessiert mich 1. nicht und 2. arbeite ich dort nicht um dir die frage beantworten zu können.

    Außerdem Fehler machen alle.
    Warum sollte der ÖRR oder die KEF keine machen dürfen?

    Auch die Banken werden kontrolliert. Trotzdem ist letztens eine große und wichtige Bank wegen fehl Investitionen fast bankrott gegangen.
     
  9. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    Was erwartest du? Glaubst du wirklich - und die Frage stelle ich ganz im Ernst - dass egal wer daherkommt und nach Budgetsenkung ruft, die Sender bereitwillig zustimmen und nichts lieber tun, als auf Einnahmequellen zu verzichten? Ich denke mal nicht. Die halten sich an dem fest, was sie haben.
    Ich weiß nicht mehr, wo ichs gelesen hatte, aber die medienspezifische Teuerung ist wohl gerade doppelt so hoch, wie die nächste Erhöhung. Der größte Anteil sollten Stromkostenerhöhungen sein. Und wenn der Aufschwung beim Volk ankommen soll, werden höhrere Gehälter fällig (um dir gleich zuvorzukommen: Nein. Der kleine Techniker arbeitet nicht in der Chefetage und verdient sechsstellig). Die müssen also mit effektiv weniger auskommen.
     
  10. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: ARD und ZDF verteidigen Sponsoring (Update)

    Man muss sich doch ernsthaft fragen, warum der ÖRR plötzlich einen so hohen Finanzbedarf hat. An der Inflation liegt es mit Sicherheit nicht, die zahlen auch andere Firmen und ich habe nirgends gelesen, dass Firmen Kredite aufnehmen müssen, weil die Inflation in Deutschland gestiegen sei.

    Lebensmittel können es wohl auch nicht sein, denn schließlich reden wir hier über einen Rundfunk und nicht über eine Fast-Food Kette.

    Man kann hier nur spekulieren. Ich denke eher, dass Teile der Gebühren wieder einmal fehlspekuliert worden sind. Und das ist kein Fehler, sondern ein Skandal. Das war es seinerzeit auch schon als die Investitionsgeschichte mit dem MDR aufgeflogen ist. Gebühren haben nicht verspekuliert zu werden.
     

Diese Seite empfehlen