1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD und ZDF kündigen digitale Kabeleinspeisung

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TV.Berlin, 20. Februar 2004.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    Am Freitag haben ARD und ZDF nach Informationen des Medienmagazins
    DIGITAL FERNSEHEN den Digitalvertrag mit dem größten deutschen
    Kabelnetzbetreiber, Kabel Deutschland (KDG), gekündigt.

    Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten wollen mit der Kündigung
    beim künftigen Kabelmonopolisten eine offene Programm- und
    Empfangsgeräteplattform durchsetzen. Die ARD wolle sicherstellen,
    dass das künftige Digitalangebot der KDG auf allen Kabelboxen
    empfangbar ist. Dies sehe die ARD derzeit nicht erfüllt. Gleichfalls
    kritisierten ARD-Kreise den von der KDG gewählten Textseiten-Standard
    Micro-HTML, der zwar ein richtiger Schritt in Richtung interaktives
    MHP sei, bei dem es aber nicht bleiben dürfe. ARD-Kreise bestätigten
    gegenüber DIGITAL FERNSEHEN, dass der Kabel Deutschland GmbH das
    Digitalsignal zunächst noch zur Verfügung stehen wird.

    Seit 1997 werden die TV- und Radioprogramme der beiden
    öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten auch digital in die Kabelnetze
    eingespeist. Kabelhaushalte mit einem Digitalreceiver können dadurch
    bis jetzt bundesweit auch alle dritten ARD-Programme sowie
    Zusatzsender wie Eins Muxx, Eins Festival, Eins Extra, ZDF
    Theaterkanal, ZDF Infokanal oder ZDF Dokukanal empfangen.

    Kabel Deutschland will künftig für den Empfang der digitalen
    Kabelprogramme nur lizenzierte Receiver zulassen. Die Digitalboxen
    sollen dann zusätzlich zur Premiere-Zertifizierung bestimmte, vom
    Netzbetreiber festgelegte Kriterien erfüllen. ARD und ZDF bemängeln
    vor allem, dass die KDG alle Programme grundverschlüsseln und keine
    MHP-Receiver lizenzieren wollen.
     
  2. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.714
    Ort:
    Magdeburg
    Interessante Entwicklung. Damit dürften die Kabel D - Pläne erst mal über den Haufen geworfen werden. Auch Pro7 und Co. werden wohl sich nun zurückziehen.

    Für mich sind die digitalen Angebote der ÖR unverzichtbar. Daher bin ich froh das man Netzbetreiber kein Kabel D.-Signal mehr nutzt.

    <small>[ 20. Februar 2004, 19:38: Beitrag editiert von: Eike ]</small>
     
  3. DR Big

    DR Big Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    437
    Ort:
    81379 München, Zielstattstr. 2b
    Tja, das sollte es dann gewesen sein, mit der zukünftigen analogfreien Abstrahlung über Satellit.

    Kabel Deutschland will ja offenbar erst mal ein Monopol zusammenkaufen und dann ordentlich abzocken, den Kunden bleibt ja meistens gar keine Wahl als zu zahlen. Auch mit den "eingenen Boxen" würde man ja wohl eine Menge Kohle einfahren.

    Wohl dem, der eine Satellitenanlage zur Verfügung hat.

    So sieht wohl des Schwachmaatenkanzlers die Innovation Deutschlands aus, die einzige Wachstumsquelle ist die Ausplünderung der arbeitenden Bevölkerung.

    Wieder mal bleibt nur: Gute Nacht Deutschland!

    ---------------------------------------------------

    Athlonpower ist unter uns!
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.714
    Ort:
    Magdeburg
    Das siehst Du wohl zu schwarz! Kabel D wird sich diese Pleite nicht leisten können! Man wird klein bei geben. Die Zukunft kann nur heißen das alle derzeitigen analogen freien Programmen auch ohne Zuzahlung auf jedem Receiver zu empfangen sind. Es muß eine klare Trennung zwischen Pay und Free-TV geben. Daher ist der Schritt der ÖR prinzipiell richtig!!!
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Alle Achtung, das hätte ich den ÖR nicht zugetraut.

    Aber keine Angst, der " digitale " Bildschirm bleibt nicht schwarz, irgendwie so halbherzig geht es schon weiter !! winken :cool:

    digiface
     
  6. sky

    sky Gold Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.802
    Ort:
    München
    Und wann wird abgeschaltet?

    :cool:
     
  7. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.616
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    Ein Schritt in die richtige Richtung, Respekt! :cool:
    Dennoch, ich bin relativ überzeugt, daß die ÖR auch weiterhin digital im Kabel verfügbar bleiben, sie schaffen sich nur einen Verhandlungsvorteil gegenüber der KDG. Das was man da an Plänen jetzt so liest, mit Grundverschlüsselung oder so, bestätigt mich einmal mehr, auf Satempfang zu setzen. Den wirklich fast freien Empfang gibt es nur über Satellit, da kann ich mir je nach Wunsch das entsprechende Equipment installieren , einzig die Landesgrenzen bei der Vermarktung von Pay-TV sind noch ein wahres Ärgwernis, auch wenn ich meine gewünschten Pakete habe...

    viele Grüße,

    Patrick
     
  8. sky

    sky Gold Member

    Registriert seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.802
    Ort:
    München
    Ich würde mich ja kringelig lachen, wenn Kabel Deutschland hart bleibt und es nichts bringt.

    ha!
     
  9. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Berlin
    Nur mit was will KDG dann Geld verdienen, wenn das digitale Angebot im Kabel nur aus kostenpflichtigen verschlüsselten Werbesendern besteht? Für FTA-Programme und Werbesender (nicht nur HSE/QVC sondern u. a. auch RTL, Pro7, Sat.1 usw.) gibt es jedenfalls keinen Pfennig - auch keine überteuerte Freischaltgebühr jenseits von 15 Euro.
     
  10. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    Mal sehen wieviele Jahre dieser ganze Hik-Hak im Kabel noch weiter geht und Deutschland sich endgültig von der digitalen Kabel Zukunft abnabelt. Wenn das so weitergeht gibts 2010 immer noch ein Haufen analoger Kabelkanäle. Während Deutschland sich ums digitale Kabel blamiert, guckt schon ganz Afgahnistan digital per Kabel. breites_ breites_

    Einfach nur noch peinlich was hier abgeht, wobei ich die ÖR da nicht ausnehme. Die haben nur Angst die GEZ Zwangsgebühren zu verlieren wenn ihre Programme nur noch per freigeschalteter SmartCard digital zu empfangen sind, da dann eine genaue GEZ Abrechnung per freischaltung möglich wäre und man nicht einfach per TV Gerät abzocken kann. sch&uuml

    <small>[ 20. Februar 2004, 21:34: Beitrag editiert von: solid2000 ]</small>
     

Diese Seite empfehlen