1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD steigt bei Radioplayer.de ein

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Mai 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.978
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mit Radioplayer.de wollen sich die deutschen Radiosender im Webradio-Markt etablieren. Dabei kommt es zum Zusammenschluss der privaten und öffentlich-rechtlichen Sender, denn auch die ARD wird sich an dem Web-Portal beteiligen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ARD steigt bei Radioplayer.de ein

    Braucht man sowas? Gibt doch radio.de oder TuneIn...
     
  3. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.713
    Zustimmungen:
    788
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD steigt bei Radioplayer.de ein

    Wird sich zeigen, ich habe TuneIn damals deinstalliert als mir die angeblich "benötigten" Rechte, die ein Streamingdienst braucht, zuviel wurden. Gerade habe ich mit Schrecken feststellen muessen, dass die TuneIn-Pro Version im Play-Store 11,11 Euro kostet. Vor 2-3 Jahren habe ich die Pro Version noch (in einer Aktion) für 0,99Cent bekommen.

    Alleine dies ist für mich Abzocke und ist mir eine Radio App (denn für mehr als fürs Radio hören brauche ich sie nicht) niemals wert. Ich habe kein Problem damit eine App zu kaufen, wenn ich sie nutze aber bei 11,11Euro kommt mir gerade das Frühstück wieder hoch.

    Kurz über die "benötigten" Rechte von Radio.de geschaut und auch da muss ich leider feststellen, dass die zwar nicht ganz so schlimm sind, wie TuneIn aber immer noch ein paar fragliche Kandidaten dabei sind, die ich für eine Radio-App nicht einsehe.

    Wenn Radioplayer.de es besser kann, werde ich dies nutzen.
    Zur Zeit läuft Radio im Handy über den Browser. Zwar etwas umständlich am Anfang, aber mit ein paar angelegten Favoriten geht auch das.
     
  4. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ARD steigt bei Radioplayer.de ein

    Zu den Preisen kann ich nix sagen, hab dieiOS-App auch für kleines Geld geholt. 11€ sind tatsächlich viel zu viel, völlig irrational, einen solchen Preis zu verlangen.
    Ich sehe aber beim radioplayer.de das Problem, dass es da nur die deutschen Sender geben wird. Für mich daher unbrauchbar. Das finde ich mit das Beste an TuneIn, einfach mal auf Erkundungstour gehen und urgendeinen Ykansl aus Südkorea oder den Fidschi-Inseln hören.
     
  5. Badula82

    Badula82 Platin Member

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    2.387
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ARD steigt bei Radioplayer.de ein

    Ich brauch für Internetradio überhaupt keine extra App. Die Sender hab ich in der Fritzbox gespeichert und spiele diese per DLNA an meinen BD-Player zu, der am Stereoverstärker hängt. Gut, jetzt könnte einer sagen, dass ich dann unterwegs aber dennoch kein Internetradio spielen kann. Richtig. Abgesehen davon, dass in meiner näheren Umgebung nur EDGE existiert, werde ich teuren Mobilfunktraffic bestimmt nicht für Streaming verschwenden.
     

Diese Seite empfehlen