1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Dr Feeds, 28. Dezember 2013.

  1. Dr Feeds

    Dr Feeds Foren-Gott

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    14.760
    Zustimmungen:
    184
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Gibertini 125 Motor SG 2100
    Triax TDA 88 Alu-Antenne
    Sat Kathrein CAS 90 19,2+13E
    Megasat Flachantenne H30 D1 Single Sat Spiegel
    Vantage X211S CI(2CI+2Conax/Xcrypt)Blind Scan
    Clarke-Tech 2100 Blind Scan
    Clarke-Tech 2500 Plus
    Blind Scan
    Dr HD F15 Blind Scan
    Lypsi Twin LNB 0,2db
    Quali 1080 4:2:2
    SkyStar HD+ CI
    Pace Sky HD1
    Karte von MTV unlimited,Sky Film+ Sky Sport+Sky Fußball Bundesliga+Sky Welt+Extra+alle HD SKY .
    No HD+
  2. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.740
    Zustimmungen:
    2.019
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Danke für das Hochladen.

    Man merkt richtig wie damals das Privatfernsehen von den ÖR belächelt worden ist.

    Übrigens gibt es dort in den ersten Video auch Parallelen zu Kabel und DAB+. Hat man 86 an den Erfolg von Kabel gezweifelt zweifelt man heute an den Erfolg von DAB+.

    Heute belächelt morgen doch erfolgreich? Auch wenn ich inzwischen kein Fan des Privaten Fernsehen mehr bin. Das lachen über den Privaten ist ein paar Jahre später den ÖR gehörig vergangen. Besonders wie RTL in Sachen Zuschauerzahlen die ÖR überholt haben.

    Heute wird wieder ein Empfangsweg und auch die belächelt die daran Teilnehmen. Diesmal geht es nicht ums Fernsehen sondern um Radio. Mal schauen wie es in ein paar Jahren ausschaut.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.164
    Zustimmungen:
    3.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Haben sie aber nur in der für RTL relevaten Ziehlgruppe, die der ÖR ist aber zum Glück eine ganz andere.
     
  4. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.740
    Zustimmungen:
    2.019
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Trotzdem ist den ÖR das lachen vergangen. Immerhin, was man ja im Video sieht, hat man für die Privaten damals überhaupt keine Zukunft gesehen. Heute Senden sie immer noch. Und Kabel und Sat sind schon lange kein Verbreitungsweg mehr was nur wenige empfangen könne. ;)
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.621
    Zustimmungen:
    2.392
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Ich denke man hat einfach nicht geglaubt das die Kabelgesellschaften es schaffen Orte bis zu 2.000 Einwohnern hinab ans Netz zu bringen und Satellitenanlagen für 200DM über die Ladentheke gingen.

    Wenn es so geglieben wäre wie 1986, das es Kabelnetze nur in Grossstädten gab und eine Satellitenanalge fünfstellige Beträge kostete, dann wäre der Erfolg auch ausgeblieben.
     
  6. Winterkönig

    Winterkönig Talk-König

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.740
    Zustimmungen:
    2.019
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Panasonic DMRHST130EG9
    Astra 19,2° Ost
    Sky Welt+Film+HD
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Kabeldeutschland
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Wenn es so geblieben wäre. Ist es aber nicht. Und genau das selbe wird auch bei DAB+ so sein. ;)
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.292
    Zustimmungen:
    1.478
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    "Die Kabelgesellschaften"? Das war hauptsächlich die Bundespost, die das hochsubventioniert vorangetrieben hat.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.164
    Zustimmungen:
    3.613
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Um nicht zu sagen die abolute Mehrheit kann eins von beidem Empfangen (per DVB-T sieht das viel schlechter aus, zumindest kann man da nur einen Bruchteil der Sender schauen, die Privaten gibts im Osten Deutschlands, ausser in Berliner Umgebung, überhaupt nicht.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.621
    Zustimmungen:
    2.392
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Ja, wenn z.B. nahezu alle Smartphones mit einem FM/DAB(+) Empfänger ausgeliefert werden würden, und bei Stand-Alone Radios Geräte mit DAB(+) Tuner auch nicht mehr teurer wären wie Geräte ohne, dann würde DAB(+) natürlich eine Erfolg werden. ;)

    Nur ist dem nicht so. :(
     
  10. rabbe

    rabbe Talk-König

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.358
    Zustimmungen:
    781
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD Ratgeber Technik zum Kabelfernsehen

    Naja. Wenn man bezüglich DAB+ wirklich ein funktionierendes Konzept hätte, dann vielleicht ja. :D Ehrlich gesagt sehe ich keins.
    Der Motor für diese Entwicklung hin zum heutigen Stand im TV-Bereich war meiner Meinung das Konzept, welches damals in Luxemburg "ausgeheckt" wurde. Am Anfang drei Satelliten, insgesamt 48 Kanäle, auf einer Position mit kleinen Antennen in Mitteleuropa empfangbar. Das hat auch das Kabel unter Zugzwang gebracht.
    Bei Produktion der Sendung waren die Programme ja noch alle auf mehrere Satellitenpositionen verteilt und nicht unbedingt für den DTH-Empfang konzipiert. Das Konzept hat ja Eutelsat erst später mit seinen Hotbirds auf 13°Ost kopiert.
     

Diese Seite empfehlen