1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. September 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.162
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Endlich wird man konkret: Die ARD möchte 2017 mit dem Umstieg der terrestrischen TV-Verbreitung auf DVB-T2 beginnen. Dieser soll dann bis 2020 abgeschlossen sein. Dies wurde im Rahmen einer Intendantensitzung vom Mittwoch bekannt gegeben.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    Und wenn sie klug sind, bieten sie darüber nur noch ihre HD Programme an. Das wäre dann endlich auch eine Alternative für die Kabelkunden, die dann wieder alle Sender der ÖR in bester Qualität sehen würden.

    Juergen
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.049
    Zustimmungen:
    4.654
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    2017 ist einfach zu spät, zumindest in den Städten könnte man doch bereits ab 2015 einige HD Programme extra anbieten...
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.965
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    Sehr schön,
    wie ist das mit den ZDF wäre eine gemeisame umstellung nicht sinnvoll :eek: aber nutze DVB-T erst seit Januar 2004 bin sehr zufrieden !

    Und wie ist das dann mit Pro7 / Sat 1 das wird dann Bezahl-Werbefernsehen oder :confused:

    :winken:

    frankkl
     
  5. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.496
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    Na die sind aber schnell...
    Hoffentlich kommen dann auch alle Gebührenzahler in den Genuss.
     
  6. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    Ich habe mich mit dem Thema noch nicht beschäftigt. Aber werden schon
    Fernseher verkauft, die DVB-T2 in der dann verwendeten Version können?

    Oder kaufe ich mir jetzt, 2013, Fernsehschrott?

    :rolleyes:
     
  7. Bon Scott

    Bon Scott Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    Endlich mal wieder eine gute Nachricht :)
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    Die Frage wird Dir wohl niemand beantworten können, da mutmaßlich die ARD selbst noch nicht einmal weiß, wie die "dann verwendete" Version aussehen wird.

    Der Zeitpunkt würde es eigentlich ermöglichen, dann auch schon HEVC als Videokompression einzusetzen. Man könnte sogar über UHD nachdenken. Aber so fortschrittlich wird die ARD wohl eher nicht sein. Über 720p in H.264/AVC kommen die vielleicht gar nicht hinaus. Und dann fragt man sich, warum die dann nicht auch gleich bei DVB-T bleiben, dann könnten es schon viele Bestandsgeräte empfangen...

    Tust Du auf jeden Fall, denn bis 2017:
    - Werden HD-Fernseher veraltet sein, alles außer der "Billigklasse" hat dann UHD-Auflösung zu bieten
    - Werden LCD-Fernseher veraltet sein, alle "Premium"-Geräte sind dann OLEDs, Mittelklasse vielleicht auch schon
    - Werden HDMI >= 2.0, HEVC und IEEE 802.11ac WLAN Standard sein
     
  9. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.359
    Zustimmungen:
    314
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    Die Frage ist, welchen Mehrwert man mit der Umstellung schaffen kann – für HD reicht meiner Meinung nach der Platz auch danach nicht.

    Ansonsten können aktuell etwa 10% aller angebotenen Geräte DVB-T2. Mit MPEG 4 wohlgemerkt; mit HEVC wohl ungefähr 0…
     
  10. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.199
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD plant Umstieg auf DVB-T2 ab 2017

    In Deutschland natürlich mal wieder nicht.
    Seltsamerweise in UK oder Österreich schon.
    Bauen die etwa extra für Deutschland andere Tuner ein?
     

Diese Seite empfehlen