1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von transponder, 1. April 2008.

  1. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.373
    Anzeige
    In einem Artikel in der "Digital Fernsehen" 5/08 werden die analogen Abschaltszenarien einiger Sender via Astra dargestellt:
    • ARD - Solange ein relevanter Teil der Bevölkerung noch analog empfängt, gibt es keinen Grund bzw. bindende Verpflichtung das analoge Signal bis zu einem Tag X einzustellen. Welche Größenordnung die ARD unter relevant versteht wurde nicht dargelegt.
    • ZDF - Unser analoges Sendesignal wird deutlich über 2010 hinaus aufrechterhalten werden.
    • QVC - Solange wir analog senden wollen, werden wir weitersenden.
    • sonnenklar TV - Bei einer Sat-Reichweite von unter vier Millionen würde die analoge Ausstrahlung unrentabel werden. Intern rechnet der Sender mit dem Jahr 2011.
    • arte - Wir senden solange analog weiter, wie ein erheblicher Teil der Zuschauer diesen Verbreitungsweg nutzt.
    Insgesamt wird betont, dass die Vertragslaufzeiten der Sender mit SES unterschiedlich lang ausfallen. Bei einigen läuft der Vertrag bis 2011, andere sind weit darüber hinaus an Astra gebunden.

    Wenn schon Teleshoppingsender nicht vor 2011 analog via Astra abschalten wollen, werden wohl noch etliche Jahre (2015?) analoge Signale von diversen Sendern via 19,2°Ost zu empfangen sein.

    Kosten: Die ARD gibt für die analoge Ausstrahlung zur Zeit pro Jahr 44 Millionen, für die DVB-S Verbreitung 17 Millionen Euro pro anno aus. An Renditegesichtspunkten wird sich die ARD, so ein Sprecher, jedoch nicht orientieren.

    In dem Bericht wird behauptet, dass es nach verschiedenen Untersuchungen zur Zeit noch 7 Millionen Haushalte in Deutschland gibt, die analog via Astra fernsehen.
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    hmm, interessanterweise aber nichts von den "großen" Privaten. Ob RTL wirklich solange weiter analog senden will?
    Dass die ÖR vor 2012 nicht abschalten, ist ja ein offenes Geheimnis.
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    Sicher nicht - das würde ja deren Verschlüsselungpläne verhageln ;).
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    ... bei der Satverbreitung gibt es niemanden, der die Digitalisierung forciert. Desweiteren kann man aufgrund fehlender Kundenbindung die Anzahl der analogen und digitalen Haushalten nur grob schätzen.
    Die Anzahl der digitalen Satnutzer kann nur grob geschätzt werden. Die übliche Orientierung an Verkauszahlen digitaler Sat-Receiver lässt kein aussagekräftiges Ergbenis zu.

    Die Aussagen in dem Bericht überraschen nicht wirklich und die 7 Millionen Analog halte ich durchaus für möglich. Wenn Astra Nutzerzahlen nennt, dann wollen die damit zeigen wie erfolgreich sie in Sachen Digitalisierung sind. Richtig nachprüfen kann die Zahlen aber niemand ...
     
  5. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    Ich verstehe nicht, warum man so lange an der analogen Abstrahlung festhält und nicht endlich mal einen harten Schnitt macht. Andere Länder sind uns da weit voraus. Warum legt man nicht verbindlich fest, ab dem 01.01.2010 gibt es weder im Kabel noch über SAT analoges Fernsehen. Die Receiverhersteller könnten nun anfangen die Produktion auf Hochtouren laufen zu lassen und die ewig gestrigen Analogkucker hätten genug Zeit, sich zu informieren.

    Mensch: über 40 Mio. Euro jährlich alleine nur bei der ARD. Das Geld könnte man wieder ins Programm stecken.
     
  6. GeisterBob

    GeisterBob Senior Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    242
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    Erkläre das Deinen Eltern/Grosseltern,die es gewohnt sind mit einem Knopfdruck ein Bild zu sehen.Und das ist die Masse; nicht wir jungen Buben,die sich damit auskennen.
    P.S.
    Sogar junge Buben kennen sich damit oft nicht aus.
    Von den jungen Mädels ganz zu schweigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2008
  7. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    Dieses Argument zählt aber bei Sat nicht. Denn dort ist ja ohnehin eine Zusatzbox notwendig. Und ob die nun analoge oder digitale Signale verarbeitet ist Pipifax.
     
  8. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    Denen stelle ich mich gerne als Helfer zur Verfügung. :love:
     
  9. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.480
    Ort:
    München
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    Für Deutschland sicherlich richtig, wobei die Sender dort etwas machen könnten, aber daraus wurde nichts.

    Die Zahlen werden für Astra von TNS Infratest ermittelt und enthalten auch die 7 Millionen, wenn man von den 16,7 Millionen die 9,75 Millionen digitalen abzieht (siehe hier).

    whitman
     
  10. GeisterBob

    GeisterBob Senior Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    242
    AW: ARD:"Keine Verpflichtung zu einem Tag X analog abzuschalten"

    Alle Ostdeutschen, die schon in der DDR über 18 Jahre waren und einen eigenen Haushalt führten, sollen GEZ-Gebühren für die Zeit nachzahlen, in der sie die Westprogramme einfach mitguckten!
     

Diese Seite empfehlen