1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. Februar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.320
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland (KDG) ist nicht an das Kabelkompression-Center KCC angeschlossen, über das Das Erste HD übertragen wird. Wäre die KDG angeschlossen, könnte sie Kosten einsparen, sagte ein ARD-Digital-Sprecher gegenüber DIGITAL FERNSEHEN.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen

    Im Prinzip nichts neues. Und größtenteils stimme ich dieser Aussage auch zu. Weitere Vorteile für KDG wären:
    - Nur 3 Statt wie jetzt 4 Transponder/Frequenzen
    - Die Hörfunksender wären auch nicht auf KDG Transpondern (mehr Kapazität für TV Sender)

    Vorteil für den Kunden:
    - Evtl. bessere Qualität der Hlörfunksender
    - Auch Zusatzfeatures (Radiotext) bei den Hörfunksendern
    - ARD HD und ZDF HD auch in nicht ausgebauten Netzen

    Aber ein Nachteil wäre z.B.:
    - Kein ARTE HD (das ist nämlich der Grund, warum der bei KabelBW und UM noch fehlt).

    Was übrigens hier vergessen wurde ist, das KDG durchaus ans KCC angebunden ist. Es bezieht nach meinen Infos die Radiosender von da und verteilt sie dann auf die eigenen Transponder.
     
  3. orangutanklaus

    orangutanklaus Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen

    "Welche Modulationsart setzen Sie im KCC ein?"

    ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh
    mein gott wenn ich keine ahnung habe dann bin ich doch besser still :eek:
    haben diese schreiberlinge hier eigentliche irgend eine vorstellung wie kabelfernsehen funktioniert

    so eine frage zu stellen ist schon peinlich,
    sie dann auch noch abzudrucken ..... :rolleyes:
     
  4. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen

    Dem ist nicht so, weil ohne Glasfaseranbindung der lokalen Kopfstation kein KCC Signal mit ARD und ZDF HD (das hat ja mit dem 3 ARD Muxxes nix zu tun).
     
  5. maliboy

    maliboy Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    2.298
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    TOPFIELD CRP-2401 mit AlphaCrypt
    SONY KDL-85X8005B mit AlphaCrypt
    AW: ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen

    Wobei in meinen Augen Glasfaseranbindung (KDG Backbone) und Ausbau auf 610 (bis mehr) Mhz nicht zwangsläufig zusammen hängen müssen. Das man das im Zuge vom Internet so macht, steht auf einen anderen Blatt. Nur muss man ja zum Ausbau des Frequenzbereiches Verstärker etc. austauschen. Für die Glasfaseranbindung muss man 'nur' an die Kabelkopfstation ran. Es ist also (in meinen Augen) durchaus möglich Signale direkt zuzuführen, ohne das das Netz schon ausgebaut ist. Sieht man bei UM/KabelBW ja auch zum teil so.
     
  6. Ronocker

    Ronocker Gold Member

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen

    Die ARD sollte mal eher schauen wo sie selbst Kosten sparen könnte ...
     
  7. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen

    Das stimmt. Aber hier geht es darum, wo die KDG Kosten sparen könnte.
     
  8. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: ARD: KDG könnte durch Anbindung an Kabelkompression-Center Kosten sparen


    Jaaaaaa, hier kann man nur den Kopf schuetteln und staunen. :eek:
     

Diese Seite empfehlen