1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD Hörfunktransponder auf Astra wird Ende des Jahres abgeschaltet.

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von mischobo, 14. Juni 2021.

  1. klassikmann

    klassikmann Junior Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    In meinem gestrigen Testbericht (ARD Hörfunktransponder auf Astra wird Ende des Jahres abgeschaltet.) schrieb ich zum AAC-LC Stereo-Stream:
    Übrigens: Die Byte-Größe des Streams ist fast exakt die Hälfte des ensprechenden mp2-Streams. Dieser Effekt kann nicht allein mit der besseren Kompression von AAC begründet werden. Es drängt sich der Eindruck auf, dass die Halbierung der Stream-Größe eine Vorgabe war.
    Gerade habe ich nun den Vergleichstest mit dem Vorspiel zu "Tristan und Isolde" live auf BR-Klassik wiederholt. Beide Aufnahmen sind exakt 10:05.952 lang. Der MP2-Stream hat eine Länge von 24.238.080 Bytes, der AAC-Stream von 12.119.055 Bytes. Ich gehe ab jetzt davon aus, dass es eine Vorgabe gibt, die Datenmenge durch geeignete Konfiguration des AAC-Encoders zu halbieren, was auch immer es für Auswirkungen auf die Qualität bedeutet.
     
    EinNutzer und xyladecor gefällt das.
  2. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.551
    Zustimmungen:
    835
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E38, E42, E47
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E27, E39
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    Ja, natürlich habe ich das getan.
     
    EinNutzer, digfern und xyladecor gefällt das.
  3. xyladecor

    xyladecor Platin Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.972
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    AX Triplex SST2- Dreambox 8000 SSST - Dreambox 800 C - Dreambox 720 HD SSC - Dreambox 525 SC - Hirschmann 120, Gibertini 100, Fuba 100, Conradspiegel 60 - 9°/13°/19,2°/28,2°/30°W - Sky, SRF, nc+, UPC Plus
    Mein Beitrag war ein ironisch gemeinter, egal.
    Radiotext ist schon was sinnvolles, auch wenn viele Geräte es nicht können, und viele nicht lesen, das ist ja deren Problem. Ich glaube auch nicht, dass Massen die umfangreichen Beschreibungstexte von Sendungen lesen, dennoch gibt es sie.
     
  4. digfern

    digfern Platin Member

    Registriert seit:
    13. März 2017
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    783
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Siehe Signatur
    Folgende Anstalten senden derzeit RDS/Radiotext bei den AAC-Radio-Sendern in separaten Private-Data-Elementar-Streams (bei MPEG-Audio sind die Radiotext-Daten in den Audioframes eingebettet):
    HR, WDR, SWR, SR
    Damit Empfangsgeräte diesen Radiotext anzeigen können, braucht es wahrscheinlich Firmware- bzw. Software-Updates.
     
    EinNutzer und mischobo gefällt das.
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.286
    Zustimmungen:
    2.262
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... bei Geräten mit numerischem Display bzw. mit LEDs die ausschliesslich den Betriebszustand anzeigen, gibt es keinerlei Infos auf dem Display. Sofern die Geräte HbbTV unterstützen, ist HbbTV die einzige Möglichkeit Infos wie zu Titel und Interpret zu erhalten.
    Und selbst noch lange nicht jedes Geräte mit alpha-numerischen Display zeigt vorhandenen Radiotext an ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2021
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    135.780
    Zustimmungen:
    18.601
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Die haben eh keinen Radiotext.
    Naja wer macht zum Radiohören den TV an?!
    Richtig, die guten aber schon (z.B alle mit Neutrino oder soweit ich weis auch mit Enigma2). Selbst mit der alten D-Box2 geht das noch heute.
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.286
    Zustimmungen:
    2.262
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... z.B. die die keinen Satreceiver besitzen und Sat-Radio hören wollen. Das Display des TV-Gerätes kann man dabei meist auch abschalten ...
     
    EinNutzer gefällt das.
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    135.780
    Zustimmungen:
    18.601
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Witzig. Dann siehst Du aber den Radiotext oder HbbTV nicht mehr. :ROFLMAO:
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    27.286
    Zustimmungen:
    2.262
    Punkte für Erfolge:
    163
    ... man mag es kaum glauben, aber das Display des TV-Gerätes kann man jederzeit auch wieder einschalten und anschliessend auch wieder abschalten.
    Wer glotzt schon die ganze Zeit auf das Display des Receivers/TV-Gerätes wenn er Radio hört?
     
    ToSchu gefällt das.
  10. ToSchu

    ToSchu Silber Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    1.875
    Punkte für Erfolge:
    143
    Technisches Equipment:
    Philips 55PFK7189; Philips HTB5580G 5.1; MR 400; FireTV2
    Das frage ich mich schon seit einigen Seiten hier im Thread.... Wie schrieb einer: dann höre ich kein Radio mehr über Sat.:censored::ROFLMAO::whistle:

    Radio ist ein "Nebenbeimedium" da hört man zur Untermalung der Geräuschkulisse oder ähnlichem einfach nur zu und schaut nicht andauernd auf irgendwelche Displays.
    Man macht derweil normaler Weise einfach was anderes und nutzt das "Radio" zur "Nebenbeiberieselung".

    Wer dann unbedingt wissen will, wer da gerade was singt, benutzt entsprechende Apps.

    Ich kenne niemanden der sich in ein Zimmer setzt, sein Radio einschaltet und bewusst ständig auf das Display schaut, um zu lesen was gerade da drauf steht.

    Da könnte er auch Fernsehen oder Videotext schauen.

    Nachtrag:

    Die Info zur Abschaltung des Hörfunktransponders und die schlechtere Hörqualität des "neuen" Übertragungsstandards war ja interessant und hilfreich, aber der Rest des Freds treibt für mich Stilblüten.

    Der ÖRR muss sparen, macht er es nicht, wird gemeckert.
    Macht er es, aber auch.
    Man sollte zufrieden sein, das er die Programme überhaupt über Sat zur Verfügung stellt. Dazu ist er gar nicht verpflichtet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2021