1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ARD-Empfang mit altem Analogreceiver?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Jambo, 8. Juni 2002.

  1. Jambo

    Jambo Neuling

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Iserlohn
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe vor ein paar Tagen versucht, mit einem schon etwas betagterem Analogreceiver ARD reinzubekommen. Aber es ist einfach nichts zu machen. Kann es sein, dass nur "neuere" Receiver die Programme von Astra 1 e empfangen können oder woran kann es liegen? Danke in Voraus!
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Der Empfang von ARD analog funktioniert mit jedem analog Receiver. Einzustellen ist 11494 MHz hor. Je nach Receiver muß eventuell die Eingabe mit der Umsetzfrequenz des LNB ( 9750 MHz ) verrechnet werden.
    gruß
     
  3. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Solange die analogen Bänder als solche überhaupt vorhanden sind, sollte zumindest ARD sowohl bei einem Oszillator von 9,75 als auch 10 GHz klappen.
    Downlinkfrequenz ist 11.494 MHz, horizontal.

    Bei alten Receivern wird meist die Sat-ZF im Menü eingestellt, sie lautet für

    9,75 GHz-LNC = 1.744 MHz, horizontal (ohne 22 kHz)
    10 GHz-LNC = 1.494 MHz, horizontal (ohne 22 kHz)
     
  4. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Sachsen
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    Kann ich mir nicht vorstellen, die ARD senden von anfang an auf Transponder 19, 11.493 GHz, H, das müssten wirklich alle kriegen. Kannst du sonst alles empfangen?

    <small>[ 08. Juni 2002, 21:02: Beitrag editiert von: hvf66 ]</small>
     
  5. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Gerade bei 9,75 Ghz LNBs und einem alten Analog-Receiver macht das Probleme.
    Die alten gehen nämlich oft nur bis 1650 Mhz.

    <small>[ 08. Juni 2002, 21:14: Beitrag editiert von: DVB-Hunter ]</small>
     
  6. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Ein Blick auf die Rückseite des Receivers bzw. in seine Bedienungsanleitung (techn. Details) könnte Dir da Gewißheit geben.
     
  7. Guitar

    Guitar Neuling

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    7
    AW: ARD-Empfang mit altem Analogreceiver?

    Hallo zusammen, ich muss das Thema dringend noch einmal ausgraben.

    Ich empfange ebenfalls kein ARD mit meinem SEG SR-800 Receiver.

    Ich komme mit der Bedienungsanleitung eigentlich zurecht und empfange auch sonst alles, aber Ard wird noch nichtmal im automatischen Suchlauf gefunden.

    Die 5-stellige 11.494 MHz kann ich bei mir nicht eingeben, weil ich nur 4-stellige eingeben kann.

    1.744 MHz, 1.494 MHz funktionieren aber auch nicht, da liegen SuperRTL und Bayern.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich kann ja nicht immer zum Fußball gucken zu Freunden gehe, heute abend zum Beispiel :(


    Grüße, Guitar
     
  8. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: ARD-Empfang mit altem Analogreceiver?

    Nach deinen 2 Beispielen (BR, SRTL) setzt deine Anlage die Transponder offenbar mit 9647 MHz um. Das ist sehr ungewöhnlich, ich persönlich habe sowas noch nie gehört.
    Aber egal, die ARD-Frequenz wäre demnach bei 1847 MHz. :winken: Probier die mal...
     
  9. Guitar

    Guitar Neuling

    Registriert seit:
    22. August 2007
    Beiträge:
    7
    AW: ARD-Empfang mit altem Analogreceiver?

    Danke erstmal für die Hilfe.

    Leider bekomme ich auf der Frequenz nur ein blaues Bild - also kein Signal - rein.
    Horizontal habe ich eingeschaltet und die 22 kHz sind auch aus.

    Ich würde ja sagen, dass das Antennenkabel kaputt ist, aber ich bekomme den Rest ja auch rein (außer DSF, das flimmert).

    Gibt es sonst noch Möglichkeiten?

    Grüße, Guitar
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: ARD-Empfang mit altem Analogreceiver?

    Bei deiner Empfangsanlage handelt es sich um eine Einkabelanlage. Da wurde auf ARD nicht unbedingt Wert gelegt, da es ja normal terrestrisch empfangen werden kann.
     

Diese Seite empfehlen