1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.191
    Anzeige
    Eichborn - Das internetbasierte Fernsehen IPTV kommt in Deutschland auch weiterhin nicht in Schwung. Neben Arcor haben auch die Deutsche Telekom und Hansenet Probleme den Markt für ihre TV-Angebote zu entwickeln.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. fronzb

    fronzb Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    13
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    sind das News?????:confused:
     
  3. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    Arcor hat eine vierstellige Kundenzahl im unteren Bereich. Alice hat 20.000.

    Das die beiden Anbieter keine Konkurrenz für die Telekom sind, wurde hier im
    Forum mehrfach dargelegt. Und warum ebenso. Mein Nachbar hat seine Alice-
    Box auch wutentbrannt dorthin geschickt, wo sie herkam.

    Nun hat die Telekom von Weihnachten an bis jetzt zwischen 116.000 und 180.000 gleich 84.000 Aufträge. Macht monatlich mindestens 20.000 bis
    30.000 neue. Wenn man davon ausgeht, das das Gebiet bis Ende des Jahres
    noch mit einer dreistelligen Millionenhöhe weiter komplett ausgebaut wird,
    bis auf 1000 Städte in der Bundesrepublik für ADSL2+, und auch für VDSL
    in etwas kleinerem Umfang, ist die Zahl von 500.000 bis Ende des Jahres
    sehr wohl realistisch. Denn zehnmal 30.000 (Minimum) sind 300.000.
    300.000 plus 116.000 gleich knappe 500.000. Ausserdem kommen die neuen
    Preise, und die IFA ja auch noch im August.

    Der Arcor Chef (Kundenzahl im unteren vierstelligen Bereich) ist ein schlechter Verlierer. Er hätte ehrlich zugeben müssen, das die Arcor Box was für Freaks ist, das wäre realistischer, in Anbetracht der vierstelligen Kundenzahl im unteren Bereich. Das allerdings ist für ein Unternehmen wie Arcor durchaus ein Armutszeugnis.
     
  4. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.341
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    IPTV ist in meinen Augen wirklich was für Freaks, nämlich für Technik-Freaks. Der Ottonormalverbraucher weiß doch nichtmal, dass es sowas überhaupt gibt. Da muss noch ne Menge Aufklärungsarbeit geleistet werden.

    Die Argumentation mit den doppelten Anschlussgebühren in der Wohnungswirtschaft stimmt absolut. Ich bin auch bei ewt zwangsverkabelt ohne Chance, den Vertrag zu kündigen. Das hält einen vom Wechsel ab.:(
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2008
  5. dan21

    dan21 Neuling

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Hamburg
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    Wirklichen Nutzen in IPTV seh ich im Moment nur für Leute die weder Sat noch Kabel haben. Für alle anderen ist das Angebot einfach uninteressant.
    Aber an der Telekom sieht man ja, was technikverrückte alles bestellen.
    Ich habe zwar auch IPTV von Alice, aber nur weil hier sonst kein vernünftiger Fernsehempfang möglich ist.
     
  6. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    Ich halte 10 Euro fürs Fernsehen durchaus nicht als verrücktes Angebot :))).
     
  7. mugger

    mugger Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    194
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    NUn, Freaks hin oder her..... ich sehe es einfach nicht ein, meine teuer bezahlten 16 Mbit gratis denen zur Nutzung als Transportkanal zu überlassen! Anders sähe die Sache aus, wenn ich IPTV per KabelTV Leitung bekommen würde, da ich DSL über die Telefonleitung beziehe.
     
  8. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.431
    Ort:
    Dormagen
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    Freak sein oder nicht. Viele Menscen haben sich schon geirrt. IPTV ist das Fernsehen der Zukunft vor allem weil es Rückkanal fähig ist. Man kann doch sehen wie erfolgreich IPTV schon jetzt ist im Zusammenhang an Youtube. Sendungen sich anschauen wann man will und wie oft mann will, das ist die Zukunft. Jemand anderes hat mal gesagt das der PC nur für eine Handvoll Leute interessant währe. Siehe heute.
     
  9. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.877
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"


    Wieso stellst du denen gratis die Leitung als Transportkanal zur Verfügung.
    Es ist nicht Deine Leitung, nur Dein Anschluss. Doch auch der "gehört" Dir
    nicht, der ist nur gemietet. Wie soll man über Kabel IPTV bekommen? Internet ist Internet und Kabel ist Kabel. Du bekommst die Kanäle und kannst nebenher surfen und telefonieren. Dafür hat die TElekom gesorgt. Mit Arcor und Alice bei nur 6000er normalem DSL sieht es da schon anders aus. Darum
    hat Arcor trotz Billigheimer eine vierstellige Zahl von Kunden im unteren Bereich, während die Telekom 180.000 generiert hat, in nur 1 Jahr nach Start. Nur bei T-Home bekommst du eine interne Festplatte, bald 3000
    Video On Demand Filme und ein kostenloses Programmarchiv, und 70 Sender für 10 Euro samt dem Gerät und Festplatte, und eine kostenlose Programmzeitschrift. Gebündelt 36 Pay TVs für 10 Euros bekommst du bei keinem Anbieter. Das ist Arena und Premiere Star zusammen. Und nur
    bei T-Home bekommst du Premiere auf Wunsch mit dazu, ganz ohne Smartcard. Durch einfache Freischaltung. Klar nimmt das Live-TV den
    Downloadspeed weg. Aber muss man denn grosse Downloads machen, während man Fernsieht? Man könnte es trotzdem, man kann es aber auch lassen. Und drei Sendungen aufzeichnen, und eine schauen. Oder zeitversetzt schauen, oder timeshifting schauen. Man kann eine laufende Sendung einfach anhalten, wenn das Telefon klingelt, die Box nimmt automatisch den Rest auf, und wenn der Hörer aufgelegt ist, guckt man den Rest.

    Ich will nicht noch mehr Loblieder singen, aber ich sag trotzdem, das man an der Technik soweit gefeilt hat, das selbst die härtesten Meckerer im T-Online Forum dank neuer Firmware und Updates mittlerweile mehr als zufrieden sind.
    Entertain ist bereits jetzt das beste Fernsehen, das es gibt.
     
  10. fernsehfan

    fernsehfan Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    4.410
    AW: Arcor-Chef: "IPTV ist Produkt für Freaks"

    Das Arcor nur eine sehr, sehr kleine Kundenzahl beim IPTV hat, ist ein hausgemachtes Problem!!

    Arcor IPTV ist nur in 51 Städten verfügbar, T-Entertain in bald 1000 Städten!! Das ist ein sehr großer Unterschied! Außerdem ist der Arcor IPTV Receiver eine Katrastrofe! Häufig abstürze und aufnehmen kann man damit auch nicht!!
    Außerdem muss man für Timeshift je Sendung 0,49 € zahlen, bei der Telekom ist das inklusive!

    Bei Arcor gibt es viel zu wenig Auswahl an Sendern. Es gibt kein TV Archiv und der VOD Service umfasst nur ca. 500 Titel!!

    Also das Gesamtangebot von Arcor ist ein totaler Witz, da ist es doch ganz klar, das die kaum Kunden dafür gewinnen können!!

    MFG
    fernsehfan
     

Diese Seite empfehlen