1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

arcon Satellitentechnik gibt auf

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Dipol, 1. November 2014.

  1. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Wie arcon Satellitentechnik mitteilt wird die Firma zum 15.05.2015 liquidiert.

    Der arcon-Geschäftsführer, Herr Löhmann, wird als Inhaber der Firma satron den Geschäftsbetrieb an gleicher Adresse weiterführen. arcon war schon besser im Geschäft und hatte - mit Ausnahme eines stabileren Rechteckrohr-Feedarms - zu den SATMAN-Antennen ansonsten baugleiche rostfreie Spiegel aus Alu und Edelstahl vertrieben.

    Mit der arcon-Reflex kam lange vor einer GIBERTINI SE die erste gute Doppelarm-Imitation der CAS-Antennen in den Markt und bei statischen Einkabellösungen waren die gleichen LNB-Innereien wie in KATHREIN-UAS-LNB an Bord, nur deutlich günstiger.

    Wo viel Licht ist, ist auch Schatten. arcon kommt auch das zweifelhafte Verdienst zu Trendsetter bei Billigkabeln gewesen zu sein und musste beim SMK 99 Lehrgeld bezahlen. Dieses Katastrophenkabel hatte eine Marge in denen die Mittelleiter ihren Namen nicht verdienten. Der war nur selten in der Mittel und lt. GH-Aussage gab es Paletten in denen 40 % der Kabelbünde in jeder Windung einen Kurzschluss hatten.

    Nächstes Jahr heißt es R.I.P arcon, es wird nicht das letzte Opfer der Triple-Tuner bleiben. Dann drücke ich satron mal die Daumen.
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: arcon Satellitentechnik gibt auf

    Der Arcon Titan 6001 war der erste Receiver auf dem freien Markt überhaupt mit JESS-Software (EN50607), weit vor dem 2. Gerät das dann mal irgendwann kam von anderen Herstellern ......
    Leider waren dann alle Nachfolger nicht mehr damit ausgestattet, der Titan 7001 HD hatte dann wieder nur Unicable-Unterstützung (EN50494), keine Ahnung warum dieses so wichtige Feature (war für sehr viele mal ein Kaufgrund für ein Arcon-Gerät) nicht weiter umgesetzt wurde (da ja eh mit keinen Kosten belegt).
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: arcon Satellitentechnik gibt auf

    Der Titan 7001 ist nicht der Nachfolger des 6001, der kommt aus einer ganz anderen Schmiede und hat eine ganz andere Hardware.
    Zu arcon fehlt mir hier noch, dass diese Firma nicht nur ein Händler, sondern auch ein Hersteller ist, denn die Antennen und die Multischalter werden tatsächlich von arcon selbst produziert. Bei den Receivern hat mindestens SKD stattgefunden. Und wer in der Branche etwas länger unterwegs ist, kennt den Namen satron noch, das ist nämlich die LNB-Firma, die arcon mal gekauft hat. Wie man sieht, wäre da wesentlich mehr als nur ein Fehlgriff beim Koaxkabel zu erwähnen.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: arcon Satellitentechnik gibt auf

    Ja, das hast du mir schon einmal gesagt ....
    Bei mir tut sich da aber kein Unterschied auf wo die ihre Geräte einkaufen, das was "hinten raus kommt" (und die Software für JESS lässt sich in JEDEN Receiver implementieren, das weißt du am besten) ist relevant. Und da haben sie einen riesen Kauf-Reiz beim 7001 verschenkt ......
     

Diese Seite empfehlen