1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Arbeitsgruppe prüft Reformen bei Öffentlich-Rechtlichen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. April 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.177
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Eine Arbeitsgruppe der Länder startet bald mit der Prüfung von Reformen bei den öffentlich-rechtlichen Sendern.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Diese staatshörigen Anstalten mit ihren gefühlten 250 Programmen sollte man dringend mal eindampfen.

    ARD TV:
    • ARD
    • ARD 2 Regional (nach Vorbild von ORF2)

    ZDF TV:
    • ZDF
    • ZDF neo

    Gemeinschaftsprogramme:
    • ARD/ZDF Sport
    • ARD/ZDF Bildung und Kultur (Arte, 3sat, ARD Alpha, ZDF Kultur)
    • ARD/ZDF Politik (Phoenix, aufgewertet um Talkshows wie Maischberger, etc)
    • ARD/ZDF Kinderkanal
    • ARD/ZDF 24h Nachrichten (Tagesschau24, ZDF Info)
    • ARD/ZDF Unterhaltung und Nostalgie (Eins Festival, ZDF Kultur)

    Radioprogramme:
    • ARD 1 (Bundesweit einheitlich, Oldies, Schlager, etc)
    • ARD 2 (Bundesweit einheitlich, Kultur und Klassik)
    • ARD 3 (Bundesweit einheitlich, Mainstream)
    • ARD 4 Regional
    • ARD 5 (Bundesweit einheitlich, Nachrichten)
    • DLF (Bundesweit einheitlich)
     
  3. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.637
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Man gut das du nichts zu sagen hast; so einen Kahlschlag würden sich die Privatsender, die sogar für HD abkassieren wünschen. Ein bundesweite Popwelle; das Sendegeiet von NDR 2 ist schon groß, da fehlt es gerade noch das auf ganz Deutschland auszuweiten. Was würden z. B. Hörer in Hamburg Wartezeiten Grenzübergang Furth im Wald interessieren? Bei den dritten Hörfunkprogrammen könnte man das überlegen, da Klassik und Kutur nicht so regionalisiert sein muß. Diese Wellen müsste man eh mal entstauben; nicht jeder kulturinterssierte Hörer mag nur Klassik. Wo bleiben Chansons und anspruchsvollerer Pop? Im TV-Bereich hat eigentlich jedes Programm seine Berechtigung und: de Sartenkanäle sind nicht teuer wie z. B. ein Tatort oder eine Show an Sonnabend. Ich glaube ein Rundfunkbeitrag der rund 20 Euro beträgt ist für dieses Angebot nicht zu viel. W man aber Kosten einsparen könte , da sollte man es nach einer Prüfung auch tun.
     
    NFS gefällt das.
  4. Hb6791

    Hb6791 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2016
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Dm800hd,diseq 16/1,Amiko
    Und alle kodieren wer will kauft karte wie sky,Haushaltsabgabbe GEZ sofort abschaffen oder durch referndum erzwingen lassen :D
     
  5. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.101
    Zustimmungen:
    2.826
    Punkte für Erfolge:
    213
    Bist sicher ein AfD-Wähler, oder? Die wollen ja aus den Öffis ein Staatsfernsehen, finanziert aus Steuergelden, machen und dann kommste mit "staatshörigen Anstalten".

    Ach ja, die ARD ist kein TV-Sender, auch wenn man es immer wieder umgangssprachlich oft so fälschlicherweise sagt.
     
    Berliner gefällt das.
  6. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.887
    Zustimmungen:
    1.061
    Punkte für Erfolge:
    163
    Als ob ein Kodierung von der Rundfunkgebührenpflicht befreien würde...
     
  7. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.740
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Zehn öffentlich rechtliche Fernsehprogramme und sechs eben solche Radioprogramme sollten doch und unabhängig davon, was jemand wählt, für eine Grundversorgung ausreichen oder?
     
  8. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.740
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Weshalb sollte sie das auch?
     
  9. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.433
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...

    Da bin ich aber mal gespannt ob es sich dabei wirklich um Reformen handelt, oder ob es wieder mal wie sonst bisher bei "ReFörmchen" bleiben wird?!? Es wird ja häufig das Wort "Reform" benutzt, aber letztlich kommen nur Reförmchen raus am Ende...
    Ich lasse mich gerne davon überzeugen, aber ich sehe das realistisch, auch das wird wieder ein Reförmchen werden...
     
  10. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.050
    Zustimmungen:
    4.654
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wenn man überhaupt mal Reformen anpacken würde, wäre es schon ein Fortschritt. Man muss ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

    Auf Seiten der ARD wäre sicher eine Zusammenlegung von SR und SWR, sowie NDR und RB schon mal ein Anfang. Das spart übrigens weit mehr Geld ein, als kleine Spartensender einzustellen. Die kosten weit weniger als man meint.
    Aber ob fast jede ARD Anstalt ein eigenes Symphonieorchester unterhalten muss und ähnliches, das darf man schon hinterfragen.

    Und dieses Jahr ist mit der sinnvollen Schrumpfung der Zusatzprogramme mit plus und zdfkultur schon ein Anfang gemacht.
     
    DVB-T-H gefällt das.

Diese Seite empfehlen