1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. November 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.646
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Apple zahlt dem Schweizer Bahnkonzern SBB laut einem Zeitungsbericht rund 20 Millionen Franken (rund 16,6 Mio Euro) für die Nutzung des berühmten Bahnhofsuhren-Designs.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Das Geld holen die sich ganz schnell wieder von den Applenutzern. Denen kann man jeden Schrott verkaufen!:D
     
  3. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Wurde darüber nicht überall schon vor über einem Monat berichtet? :confused:
     
  4. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.675
    Zustimmungen:
    761
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Apple sollte einfach die Preise für die Apps anheben! ;)

    Die finanziellen Details wurden (glaube ich) erst jetzt bekannt!
     
  5. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Ne, ich meine, das auch schon vor Wochen gelesen zu haben, wobei spekuliert wurde / wird, ob Apple in Naturalien zahlt ... :D
     
  6. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Korrektur: Der Betrag ist wirklich neu ...

    Hier ist die alte Presseerklärung von der SBB: SBB: Immer aktuell.
     
  7. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Sehr geehrte JOURNALISTEN DES DF-MAGAZINS und REDAKTEURE DER DF-WEBSITE,

    ich finde es äußerst schade, dass auch Ihr Medium wie alle deutschen Blätter mittlerweile möglichst negativ über Apple Inc. berichtet. Offenbar ist das jetzt in Mode gekommen. Erst hochloben, dann tief fallen lassen, wie Guttenberg oder Wulff.

    Apple ist nicht Guttenberg und auch nicht Wulff.



    Apple hat vor 1 Woche in China eine Konferenz zu sogenannter 3rd-Party-Hardware betreffend des neuen Lightning-Connectors gehalten.

    Apple will ausschließlich lizenzierte Hardware zulassen und setzt deswegen auf einen Chip im Lightning-Kabel.


    Während die Apple-Feinde schon aufschrieen, Marktabschottung riefen, wollte Apple nur eines bezwecken:

    Jeder Hersteller von Hardware, welcher die Erlaubnis und Plakette für offizielle Apple-Hardware bekommen möchte, muss seinen Arbeitern am Fließband SOZIALE und ÖKONOMISCHE MINDESTSTANDARDS gewähren, um einer Ausbeutung dieser Menschen zuvorzukommen.




    Aber in Deutschland wird darüber nicht berichtet. Das sollen mal die anderen Unternehmen nachmachen, und damit meine ich nicht nur die Smartphone-Hersteller!
     
  8. srumb

    srumb Platin Member

    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    354
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Ganz toll:
    Macht den Adapter nur teurer und Apple ist wieder der große Gewinner in der Abschottungspolitik in Bezug auf Hardware.
    Ein Chip im Kabel, langsam hebt man ab ...
    Etwas anders ist das nicht, mal sehen, wie lange das gut geht.

    Die Truppe ist nich einmal in der Lage zur Markteinführung dieses Steckers ausreichend Hardware in Form von Kabeln und Adaptern auf den Markt zu bringen, geschweige denn eine vernünftige Docking-Station. Nun liegt das iPhone auf dem Schreibtisch an das Kabel angenabelt herum, anstelle dass man es ordentlich in einem Dock positionieren kann.
    Nur gut, dass ich mich Stück für Stück von dieser Hardware (iMac, iPhone, iPad) entferne und zu vernünftigen Relationen zurückkehre. Als erstes verschwindet noch diese Woche der iMac von meinem Schreibtisch!

    Diese Politik kann man nicht mehr mit Geld unterstützen !
     
  9. hezup

    hezup Gold Member

    Registriert seit:
    6. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Wie wäre es einfach mal, sich zu informieren?
    Das ist kein "Abschottungs"-Chip drin, der dient dazu, das digitale Signal sauber und störungsfrei zu übertragen. Chip-Analyse des Lightning-Kabel deutet auf einfachen Schutz hin | News | MacTechNews.de

    Wärs so ein Verkaufsschlager gewesen das Dock, würde es wohl noch auf dem Markt sein. Aber ehrlich gesagt, ich hab das Teil noch nie bei jemanden in Benutzung gesehen. Also so what? Warte eben auf einen Dritthersteller, wirds bestimmt geben.
     
  10. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Apple zahlt SBB Millionen für Uhr-Design

    Das wäre mit dem MHL Standard alles genauso möglich gewesen. Also völlig unnötig nochmal was eigenes zu erfinden.
    Einfacher Schutz hin- oder her: offiziell darf man nur Zubehör anbieten, wenn man Lizenzgebühren an Apple zahlt. Für mich stehen somit ausschliesslich wirtschaftliche Interessen dahinter.

    Gerade eben hab ich einen weggeschickt der nach einem Ladekabel für sein IPhone5 gefragt hat. Pech - hier haben eben fast alle nur Micro-USB/MHL oder den alten Dock-Connector... Da muss er das Ding schon selbst mitschleppen.
     

Diese Seite empfehlen