1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

AOL und die IP-Telefonie

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von Skygucki, 21. August 2006.

  1. Skygucki

    Skygucki Silber Member

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    505
    Ort:
    Hamburg
    Anzeige
    Hallo,

    mit Interesse habe ich den Rückgang des Online-Dienstes AOL verfolgt, dessen Kunde auch ich bin. Dazu folgendes:

    Kurz vor Weihnachten hatte AOL eine Werbekampagne für die IT-Telefonie gestartet. Ich hatte mich auch umgehend über die Homepage für diesen Service angemeldet. Da ich noch T-DSL Kunde war, sollte die Ummeldung und Kündigung bei der Telekom auch für mich erledigt werden. Die Bestellung wurde auch auf meinem Konto verbucht. Die Anmeldungs- und Kündigungsformulare habe ich umgehend zurückgeschickt. Danach hatte ich lange nichts mehr gehört. Auf meine Nachfrage bei der Hotline sagte man mir, dass meine Kündigung für den T-DSL Anschluss noch nicht eingegangen sei und versprach, mit eine neue Kündigung zu zusenden. Es war das gleiche Schreiben wie beim 1. Mal. Wieder wurde die Kündigung unterschrieben zurückgeschickt. Nach weiteren 4 Wochen schickte ich eine E-Mail an den AOL-Service. Die Antwort war unbrauchbar, da es sich um eine vom Computer erstellte Mail handelte. Weitere Anrufe bei der Hotline, die natürlich kostenpflichtig waren, ergaben, dass keine Kündigung eingegangen war. Ich unterstellte AOL, dass sie ein schwarzes Loch hatten, in dem sie alle Post hineinwarfen. Nein, dieses sei nicht der fall, ich solle eine nochmalige Anmeldung auf einem anderen Formular machen, was mir zugeschickt werden würde. Dieses habe ich auch gemacht. Wieder geschah nichts. Auf Nachfrage hin hatte man nichts erhalten, man würde mir eine erneute Kündigung zusenden. Nochmals habe ich das Spielchen gemacht und nichts geschah. Die Mails wurden gleichbleibend höflich vom AOL-Computer beantwortet. Mit der Hotline zu sprechen, hatte ich aufgegeben, da diese mir auch nicht helfen konnten. Somit habe ich als eigentlich zufriedener AOL-Kunde meinen Vertrag gekündigt. Das Bestätigungsschreiben, dass vom AOL-Computer verfasst wurde, ging auch nicht auf meine Kündigungsgründe ein, sondern bestätigte nur die Termine der Kündigung.

    Ich habe das Gefühl, in der Servicewüste von Deutschland an einem hoffnungslosen Punkt angekommen zu sein. Ich denke, dass ich auch nicht der einzige bin, der diese Odyssee hinter sich hat.

    Grüße: Skygucki
     

Diese Seite empfehlen