1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antenneverstärker für Weiche

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von five_angel, 29. November 2008.

  1. five_angel

    five_angel Neuling

    Registriert seit:
    29. November 2008
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Antennenverstärker für Weiche

    Hatte bisher über eine alte Dachantenne mit 2 Antennendosen (OG, EG) ganz guten DVB-T Empfang.

    Habe jetzt im EG einen zweiten DVB-T Empfänger und wollte eine einfache Anntenenweiche benutzen um aus einem, 2 Anschüsse zu machen.

    Während der Empfang bei dem einen DVB-T Empfänger (Samsung LCD) ganz gut ist, kommt mein homecast PVR damit gar nicht zurecht.

    Was kann ich machen: neuen, stärkeren Antenenverstärker 28 db (jetzt 20db, das Teil ist 20 Jahre, weiß gar nicht ob das noch geht) oder gibt es eine andere, bessere Möglichkeit?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2008
  2. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.411
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    Hallo five_angel, willkommen im Forum

    Die sicherste Lösung wäre wenn ein Rundfunk- und Fernsehtechniker das Empfangssignal an der Antenne nachmessen würde um festzustellen wie der Signalpegel und der Signal-Rauschabstand ist.
    Wenn lediglich der Signalpegel zu gering ist reicht ein Antennenverstärker. Ist jedoch auch der Signal-Rauschabstand bereits an der Grenze hilft nur eine bessere Antenne.
    Die alten Antennenverstärker haben v.a. ein Problem, sie haben ein zu starkes Eigenrauschen. Beim analogen TV-Empfang war das noch nicht so schlimm, bei DVB-T kann das stärkere Auswirkungen haben.

    Beim Aufteilen des Signals bekommt jeder Empfänger weniger vom Signal ab. Wenn ein Empfänger damit nicht mehr zurechtkommt bedeutet das dass das Signal für den anderen Empfänger bereits ziemlich schwach ist, unter der Annahme dass die Installation in Ordnung ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2008
  3. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    Langt das Signal denn, wenn man den PVR alleine anschließt? Falls ja, könnte vielleicht Amazon "HQ Antennenverstärker für 2 TV-Geräte 18dB" ausreichen. (Bzw. wäre angesichts der geringen Investiton vielleicht einen Versuch wert; notfalls könnte man es auch zurückgeben.)
     
  4. five_angel

    five_angel Neuling

    Registriert seit:
    29. November 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    Also mit so einem Antennverstärker habe ich es jetzt einigermaßen hingebracht. Werde jetzt aber den zentalen Verteiler/Verstärker auf dem Adch, da wo 3 KAbel meiner 3 Anttennen UHF, VHF und UKW reinlaufen noch erneuern und die FHF und UHF Antenne auf den Colonius in Köln ausrichten, dass sollte es sich nochmals verbessern.

    Danke.
     
  5. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    > UHF Antenne auf den Colonius in Köln ausrichten

    Ist ja wahrscheinlich bekannt; aber sicherheitshalber: Der Dipol der Antenne steht schon senkrecht? Oder von früher noch horizontal? Alle Kanäle sind vertikal polarisiert http://de.wikipedia.org/wiki/Colonius .
     
  6. five_angel

    five_angel Neuling

    Registriert seit:
    29. November 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    ehrlich gesagt keine Ahnung. Dipol, was ist das?


    Die Anntenen wurden vor 18 jahren auf einen Verstärker-Umsetzer im Ort ausgerichtet.

    Ich weiß nicht mal was die UHF Antenne der beiden ist, wo gibtr es ein Anleitung für Laien, oder wäre hier jemand so nett mir zu helfen.
     
  7. five_angel

    five_angel Neuling

    Registriert seit:
    29. November 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    Die Antenne sind so ausgerichtet, dass die Stäbe quasi parrel zum Erboden verlaufen und die "Flügel" am Ende zum Himmel und nach unten zeigen, ist das für vertikal polarisation richtig oder muß ich die Dinger 90 Gard drehen?
     
  8. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    Ein Dipol ist "ein Metallstab, auf dem die Ladungen hin und her schwingen", so etwa. Steht der Stab im Sender senkrecht, so sollte er auch auf der Empfangsseite senkrecht stehen ("vertikal polarisiert").

    Analog wurde früher weitgehend horizontal polarisiert gesendet. Insofern ist es sehr wahrscheinlich, das Du die Antenne(n) um 90 Grad drehen solltest (also wenn Du in Richtung Sender schaust, um 90 Grad um ihre eigene Achse drehen).

    Wie UHF/VHF-Antennen typischerweise ausschauen, siehst Du bei Google Bildsuche "UHF Antenne" und "VHF Antenne". Die meisten sind noch in der Stellung "horizontal polarisiert" dargestellt, ein paar aber auch in der gedrehten, vertikal polarisierten.

    Die Colonius-DVB-T-Sender liegen alle im UHF-Bereich (Kanal 26--50, 514-704 MHz).
     
  9. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    > Die Antenne sind so ausgerichtet, dass die Stäbe quasi parrel zum
    > Erboden verlaufen und die "Flügel" am Ende zum Himmel und nach
    > unten zeigen

    Parallel zum Erdboden ist "horizontal polarisiert", also ja, drehen. Wie weit ist den der Colonius weg? Freie Sicht?
     
  10. five_angel

    five_angel Neuling

    Registriert seit:
    29. November 2008
    Beiträge:
    11
    AW: Antenneverstärker für Weiche

    Keine freie Sicht, da ein Hügel dazwischen, Entfernung etwa 20 KM
     

Diese Seite empfehlen