1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennenverteiler DVB-C

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von sunny78, 11. März 2011.

  1. sunny78

    sunny78 Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin gerade dabei mein Haus zu renovieren und habe in diesem Zusammenhand das gesamte Netz fürs Kabelfernsehen mit Kabeln der Klasse A++ (120db) digitaltauglich getauscht. Jedoch will ich nicht mehr die alte Ringverteilung sondern eine Sternverteilung vom Dachboden aus realisieren. Ausgelegt ist die Anlage für Kabelfernsehen DVB-C von Kabeldeutschland, allerdings will ich mir die Option mit der Sternverteilung für einen späteren Umstieg auf DVB-S2 offen halten.
    Somit benötige ich jetzt einen qualitativen Antenneverteiler für 6 Positionen. Wer kann mir hier etwas für DVB-C empfehlen? Was sind hier gute Hersteller und worauf muss ich achten?
    Welche Werte für Frequenzbereich, Durchgangsdämpfung und Verteilerdämpfung muss ich mindestens haben um digitaltauglich zu sein?
    Eine direkte Produktempfehlung wäre mir sehr recht!

    Vielen Dank für die Hilfe!

    Gruß
    Sunny78
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Antennenverteiler DVB-C

    Hallo @sunny78,

    bei dem Kabel hätte ich LCD 111 genommen, aber ...egal.:)

    Das hat überhaupt keine Bedeutung!!!!!!!!!!!!!!

    Bei Stern- bzw. Stichleitungsverteilung werden per genau ausgewählter Abzweiger stets eine Stichleitungs- bzw. Einzelanschlußdose versorgt.

    Die Abzweiger gibt es z.B. als 1-fach, 2- fach Abzweiger, aber auch als TAP`s mit unterschiedlichen Abzweigdämpfungen.

    Die erstgenannten Abzweiger lassen sich gezielt kombinieren und auch an verschiedenster Stelle (nach Bedarf) platzieren.;)

    Ein Hausanschlußverstärker (HAV) in der Nähe des HÜP montiert, sollte bis 862 MHz seinen Arbeitsbereich haben und rückkanaltauglich sein.

    Siehe auch Kathrein-Werke KG, weltweit fhrend in der Antennensystemtechnik Dort findest D u auch gesuchte Werte.

    Der Falke
     
  3. sunny78

    sunny78 Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenverteiler DVB-C

    hi,
    also ich habe mich die letzten Tage durch das Forum gestöbert und viele Antworten auf meine Fragen bekommen.
    Entschieden haben ich mich jetzt wie folgt:

    Stichverteilung:
    - Abzweiger Kathrein EAX-26 6-fach Abzweiger (weiß jemand ob der Rückkanaltauglich ist?)
    - Stichdosen Kathrein ESD 84
    - alles mit 120 DB Class A++ Kabel verbunden

    Ich hoffe damit für die digitale Zukunft vorerst gerüstet zu sein.
    Allerdings habe ich noch eine Frage wo ich keine direkte Antwort habe und hoffe da noch einmal auf Eure Hilfe.
    An dem Abzweiger, müssen da nicht genutzte Abzweiger und der Ausgang (Out) mit einem Wiederstand abgeschlossen werden? Wenn ja, was für welche?
    Über ein Info wäre ich sehr dankbar !!

    Übrigens überall liest man immer vom Superkabel mit 120 DB und mehr, das Kathrein LCD 111 ist mit 110 DB angegeben, trotzdem für digital geeignet?

    Gruß
    sunny78
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2011
  4. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Antennenverteiler DVB-C

    Da würde ich aber lieber gleich TADs mit einem separaten
    Sat-Anschluß (mit F-Gewinde) einbauen.

    :winken:
     
  5. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: Antennenverteiler DVB-C

    Das hat sehr wohl eine Bedeutung. Eine Anlage die für Kabel-TV ausgelegt ist rüstest du nicht mal so eben auf Satellit um. Ich verstehe auch den Threadersteller nicht. Dir gehört doch das Haus, was willst du also mit Kabelfernsehen? Das kostet dich 17,90 im Monat, also 214.80 Euro im Jahr. Nach 5 Jahren hast du dir schon eine gute Satellitenanlage dafür gekauft.
    Wenn du jetzt Kabeldosen verlegst, dann sind die nur für Frequenzen bis 1GHz ausgelegt. Sat braucht aber Frequenzen bis 2 GHz. Also musst du die Dosen wieder tauschen. Eine kostet so 20 bis 25 Euro mit Blende. Deinen Hausanschlussverstärker kannst du wegwerfen, Kosten so um die 100 bis 200 Euro. Dafür brauchst du einen Multischalter, nochmal 100 bis 200 Euro.

    Wenn ich du wäre, ich würde Kabel kündigen und gleich auf Sat wechseln. Keine monatlichen Kosten, immer auf der Höhe der Zeit. Schau dir doch mal an was du an HD-Programmen bei Kabel Deutschland sehen kannst. RTL HD, VOX HD, Sat1 HD, Kabel 1 HD, Pro7 HD, RTL 2 HD, Eins Festival HD, alles nicht da im Kabel. Dafür zahlst du aber 17,90 im Monat für diesen "wunderbaren" Service.
    Ich will ja nicht stänkern, aber den Radiotransponder der ARD sowie die grossen deutschen Privatsender digital in SD wurden erst nach JAHREN von der KD eingespeist. Dafür die Privaten aber gleich mal verschlüsselt, denn es kann ja nicht angehen, dass du deine 6 Analogfernseher im digitalen Bereich genauso einfach weiterbetreiben kannst. Da brauchst du jetzt für jeden TV eine Karte zum entschlüsseln. Blöderweise werden pro Haushalt meines Wissens nach nur 3 Karten rausgegeben. Zusätzliche Karten kosten extra.
     
  6. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.610
    Zustimmungen:
    4.515
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Antennenverteiler DVB-C

    @Caprisonne
    Die Antennendosen,die er ausgesucht hat(ESD 84), haben Frequenzbereich bis zu 2400MHz.Sind also auch für Sat Empfang geeignet.;)
     
  7. sunny78

    sunny78 Neuling

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenverteiler DVB-C

    moin,
    leider bin ich noch ein wenig vertraglich an KabelDeutschland gebunden. Bis Dato (Analog) war ich auch immer ein Freund vom KabelTV einfach anklemmen und schauen. Jetzt, mit KabelDigital, bin ich in der selben Zwangslage mir für jedes Endgerät so eine Plastikbox (Receiver) zu kaufen (ich kann mir ja nicht alles neue Endgeräte adhoc kaufen). Und, Du hast Recht, die Preispolitik ist für Bestandskunden eine Frechheit! Laut Info gibt es 2 Karten und für jedes weitere Gerät muss ich eine zusätzliche Smartcard dazumieten und monatlich zahlen. Und ja, dafür das man noch zahlen darf ist die Senderauswahl und HD Auswahl nicht annährend an SAT! Daher will ich jetzt auch gleich eine Stichverteilung realisieren und am Vertragsende auf SAT wechseln. Und da der Kabelverteiler 20 € kostet, drauf gesch.....
    Jetzt aber zurück zum Thema, kann mal bitte irgendjemand der einen Abzweiger hat mal schauen, ob an den nicht genutzten Abzweigern und am Ausgang ein Abschlußwiederstand verbaut ist. DANKE:winken:
    Übrigens, wenn jemand eine gute Alternative zu dem Kathreis 6-fach Abzweiger hat, immer her damit.

    Mit Gruß
    sunny78
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antennenverteiler DVB-C

    - Was spricht gegen EAX 26? Vergleichbar ist STA 0686-16 von DCT Delta.
    - Bei sehr unterschiedlichen Entfernungen vom Abzweiger zu den Dosen kann man auch zu einem Abzweiger mit gestufter Abzweigdämpfung wie BAB 6-01 greifen.
    - Rückkanaltauglich sind die alle. Allerdings ist es einfacher, erst auf einen 1-fach Abzweiger für die Multimediadose zu gegen und von dort über nur einen RK-Sperrfilter auf einen Abzweiger für die Dosen, an denen kein Kabelinternet genutzt werden soll. Verteilt man über einen Abzweiger, braucht man die Filter für alle nicht-Modem Anschlüsse oder muss überall MM-Dosen installieren.
    - Wichtig ist der Abschlusswiderstand vor allem auf dem Stammausgang des Abzweigers, ungenutzte Taps sollte man aber auch dicht machen.
    - ESD 84 ist Sat-tauglich, mir wäre die 3-Loch Dose ESD 30 lieber.
    - Grundsätzlicher Unterschied zwischen Kabel-TV und Sat-TV ist, dass der Einsatz eines Twinreceivers bei Sat-TV (von Unicable abgesehen) die Versorgung über zwei Kabel erfordert. Das sollte man beachten.
     

Diese Seite empfehlen