1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennenverstärker sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von steve-wonder, 14. Dezember 2004.

  1. steve-wonder

    steve-wonder Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin seit ein paar Monaten DVB-T Gucker und auch zufrieden. Dazu trägt sicher mein Topfield 5000 bei - da macht Fernsehen echt Spaß!!

    Ich wohne im zweiten Stock und der Empfang über eine Zimmerantenne war nicht berauschend (ich habe drei verschiedenen ausprobiert). Auf dem Dachboden (=5. Stock) fand ich eine alte Antenne und ein Kabel bis in meine Wohnung. Ich habe also das Kabel einmal quer durch die Wohnung verlängert, weil der Fernseher (natürlich) am anderen Ende steht.
    Alles war gut: 100% Signalstärke und Qualität.

    Nun zu meinem Problem:
    Leider änderte sich das im November: Da kamen weitere Kanäle hinzu und seitdem sind SAT1 / Prosieben/ Kabel und die Dritten Programme (besonders NDR) schlecht: Nur etwa 60-70 Prozenz Stärke, die Qualität ist ok. Das reicht zwar (knapp) für den ersten Tuner, aber auf dem zweiten gibts Störungen in Bild und Ton.

    Seitdem habe ich alles mögliche probiert:
    - An der Antenne gedreht
    - Erneuter Suchlauf am Gerät
    - Neues Kabel zum Dachboden (mal ins Treppenhaus gehängt)
    - Neue Antenne (von Reichelt)

    Hat alles nichts gebracht. Außer, dass ich ziemlich entnervt bin - der blöde Dachboden ist kalt und dreckig... Leider habe ich auch keine Ahnung von Antennen.

    Meine letzte Idee ist nun ein Verstärker. Der kostet bei Reichelt etwa 40 Euro.

    Kann mir das helfen? Oder soll ich einen Fachmann anrufen?

    Mit bestem Dank für die Hilfe!
     
  2. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    Sehr geehrter Herr Wonder;-)

    Schonmal probiert, den receiver direkt an der Antenne (also auf dem Dachboden) zu betreiben? Falls der Empfang hier gut ist, könnten Deine Probleme tatsächlich durch die lange Leitung verursacht sein – in welchem Falle ein Verstärker dann auch Sinn machen kann. Allerdings sollte eine Leitungslänge von 20 Metern (oder kürzer) auch ohne Verstärkung kein Problem sein – ein ordentliches Koax-Kabel hat nicht mehr als 20dB Dämpfung pro 100m, also nur max. 4dB bei 20m! Ansonsten gibt's zum Thema Antennenverstärker hier noch mehr Infos!

    Gruß, Torge.
     
  3. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    Die Antwort lautet Jein.

    Bei mir z.B. hat für das RheinMain DVB-T Signal zwischen 4.10. und 5.12. eine passive Stabantenne etwas auf Länge für K30 getrimmt gereicht.

    Alle zwei Sendergruppen in dieser Zeit hatten Signalqualität 100%.

    Am 6.12. kam dann der K64 (und weiter Kanäle) hinzu.

    Für diesen K64 hätte ich eine total andere Antenneposition installieren müssen um die Signalqualität 100% zu erreichen.

    Ich habe, faul wie ich bin, einen simplen regelbaren Antennebreitbandverstärker (für ca. 20,- DM [ja der ist aus DM Zeiten]) eingeschleift und die Verstärkung an den unteren Regelrand eingestellt.

    Also plus ca. 3-4 dB.

    Und siehe da, nun hat der K64 auch 100% Signalqualität.

    PS: Dabei achten das der Breitbandverstärker auch die entsp. Bänder abdeckt. Der obige kann von UKW bis UHF K69 (obwohl er ca. 20Jahre alt ist).

    Also mir hat in einem speziellen Fall ein Verstärker geholfen.

    Die anderen Sendergruppen sind dadurch nicht schlechter geworden.

    D.h. haben nach wie vor 100% Signalqualität.
     
  4. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    @Stevie Wonder (gerade nochmal Dein Posting richtig durchgelesen):

    Falls Du es noch nicht getan hast, probier' doch mal das Antennensignal mit einer ordentlichen Antennenweiche (ca. 6 Euro bei Conrad) GLEICHBERECHTIGT auf die Receiver aufzuteilen. Schlechte/billige T-Stücke können ein schwaches aber sonst durchaus brauchbares Signal zunichte machen. Und Reihenschaltungen haben den Nachteil, daß der 1. Receiver meistens noch gut empfängt, der zweite aber eben nicht mehr!

    Gruß, Torge.
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    Nimm als Verteiler erstmal sowas hier.

    [​IMG]

    Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht und 2 Receiver
    daran hängen.
    Bei dem Preis kann man auch nicht viel verkehrt machen! ;):winken:
     
  6. steve-wonder

    steve-wonder Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    Vielen Dank erstmal für dei Antworten!

    @tarzaaan:
    Ja, ich habs auf dem Dachboden versucht: Da ist der Empfang gut. Dort reicht auch meine Zimmerantenne (Rundstrahler) für super Empfang (Leider ist es da im Augenblick zu Kalt zum Fernsehen ;-)
    Und ja, ich habe es nur mit einem andern Kabel versucht. Das war allerdings das neue Kabel von Reichelt, also etwa 50 m lang. Hat hier unten nix gebracht.
    Vielen Dank für den Tipp: Ich probier mal die Conrad-Weiche.

    Wenn das nicht hilft, versuch ich's mal mit dem Verstärker (Dank an PapaJoe).
    Und dann rufe ich jemanden an, der sich mit sowas auskennt...

    :)) Stefan
     
  7. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    Nochmal deutlicher: Der Verstärker funktioniert "wie eine Weiche"
    und ist auch regelbar (leider nicht jeder Ausgang einzeln). Bei
    einer passiven Weiche must du immer mit einer weiteren Dämpfung
    rechnen!

    Das Optimale aber wäre ein ordentlicher Verstärker direkt hinter
    der Antenne auf dem Dachboden, dann könnte man "unten" auch
    passiv weiter verteilen.

    Na dann, viel Erfolg!
     
  8. tarzaaan

    tarzaaan Silber Member

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    813
    Ort:
    5km nördlich Funkturm Braunschweig-Broitzem
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    DAS nenne ich mal eine vorbildliche Abfolge, wie man sie sich nur wünschen kann! Drücke die Daumen, daß es schon mit einem der ersten beiden 'Programmpunkten' hinhaut!

    Gruß, Torge.
     
  9. steve-wonder

    steve-wonder Neuling

    Registriert seit:
    13. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    Okay, auch wenn ich mich jetzt total zum Horst mache:
    Im Topfield kann ich einen "5V Antenna Supply" einschalten. (Ohne habe ich gar kein Bild).
    Ist das auch schon ein Verstärker?
     
  10. magirus

    magirus Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Antennenverstärker sinnvoll?

    Nein, das sind nur die 5V zur Speisung eines Verstärkers in einer aktiven Antenne!
     

Diese Seite empfehlen