1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von galliano16, 16. Juni 2014.

  1. galliano16

    galliano16 Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich frage mich, ob hier jemand bereits Erfahrung mit einer (ähnlichen) Problemstellung hat und mich ein wenig „lotsen“ könnte.

    Meine Antennenverkabelung im Haus ist v. Dose zu Dose geschleift, es gibt insgesamt 7 Dosen in verschiedenen Räumen auf 3 Etagen verteilt, ich bräuchte somit eigentlich „Uni-Kabel-Lösung“.

    Ich frage mich aber…kann ich auf ein Uni-Kabel-System verzichten, wenn ich im Haus lediglich einen Receiver/TV-Gerät an einer Dose anschließe und keine weitere TV-Geräte betreibe? Oder dämpft jede der vorgeschalteten Dosen so stark ab das am Ende der Schleife nicht mehr ausreichend Signal ankommt? (das Gerät ist an der vorletzten Dose angeschlossen)

    Vielen Dank im Voraus für Eure Meinungen/Hilfe

    Gruß
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.169
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    Das geht, wie sinnvoll ist aber die andere Frage.....
    Man kann die Kabel über "F-Verbinder" auch direkt verbinden dort wo keine benötigt wird und sich die Durchgangsdosen sparen.
     
  3. Starfighter

    Starfighter Gold Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    ...steht in der Sig.
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    ...schon mal versucht, eine vorhandene Dose zu entfernen und F-Stecker und F-Verbinder zu installieren ? :cool:
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.169
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    Ja, ganz einfach wenn man weiß welche Stecker und Verbinder man dafür verwenden muss.

    [​IMG]

    Natürlich kommt es dann auch noch immer auf die Unterputzdose selbst an (wie tief) und von wo die beiden Kabel kommen/hin gehen. Zur äußersten Not gibt es dann noch 90 Grad F-Adapter.
     
  5. galliano16

    galliano16 Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    Hallo und danke für die Infos. An F-Stecker und -Verbinder hatte ich schon gedacht, ich müsste aber alle vorhandenen Durchgangsdosen entfernen (denn dahinter habe ich wenig Platz für F-Verbinder), die Kabel in der Unterputzdose verbinden und Steckdosenabdeckungen setzen...viel einfacher und wirtschaftlicher wäre, wenn ich alles so lassen könnte wie es ist und den SAT-Receiver an der Stelle verbinde wo ich ihn brauche. Testen ob es funktioniert kann ich kaum, denn wenn die SAT-Antenne gekauft und montiert ist kann ich sie nicht mehr zurückgeben. Deshalb habe ich hier die Frage gestellt. Wenn ich satmanager richtig verstanden habe dürfte es gehen.
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    Warum wurden eigentlich einst 7 Dosen (vermutlich BK Dosen)installiert, wenn man nur an einer Dose ein Empfangsgerät betreiben will?

    Wo soll denn die Antenne montiert werden?
    Wenn die Antenne im erdungspflichtigen Bereich montiert werden soll, dann sind die Kosten für die Satanlage-Teile nur Peanuts.
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...lit-dvb-s/207741-satanlage-richtig-erden.html

    Auch wenn man zunächst nur ein Empfangsgerät betreiben will, kommt wahrscheinlich irgendwann der Tag,
    nach dem man ev. einen Twin-Receiver mit Festplatte betreiben möchte.

    Oder auch eine Dose in in einem weiteren Raum.
    Beispielsweise wenn mal jemand längere Zeit krank ist, ect.

    Deshalb frage ich dich wo das Problem sein soll, für ganze 40€ ein Unicable LNB einzusetzen + ca. 20€ je Unicable-Dose?

    Da du vermutlich von Kabelempfang auf Satempfang umsteigen willst, musst du doch sowieso einen Sat - Receiver kaufen.
    Es sei denn, dass du einen Flachmann hast, der einen DVB-S Tuner hat, aber nicht unicabletauglich ist.
     
  7. galliano16

    galliano16 Neuling

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    Hallo Volterra, wieso die TV-Verkabelung so durchgeführt wurde weiß ich nicht. Ich habe das Objekt (BJ '87) so übernommen und diese sind die Gegebenheiten. Wieso wurden damals 7 Dosen installiert und durchgeschleift? Vielleicht war ein schlampinger Handwerker ans Werk oder man hat beim Hausbau - wie oft - gemurkst, um 5 DM zu sparen. Ich würde v. DVB-T auf SAT umstellen, Kabelempfang wurde in der Straße nicht vorgesehen.

    Die Antenne plane ich auf das Dach zu montieren, als Erdung werde ich 1 x 16 mm² Kabel setzen. Es wird ca. 2,5-3 m den Dachziegelverlauf folgen (30° Neigung), danach senkrecht verlaufen und mit dem Erdungsband verbunden werden, das wiederum mit der Potentialausgleichsschiene verbunden ist.

    Bei Unicable brauche ich ein unicablefähigen Tuner, mein jetziger Flachmann hat keinen eingebauten Receiver, aber meinen künfitgen soll einen haben...werde ich dadurch dann zu der top-preisklasse greifen müssen?
    Zum Verständnis... müsste ich überall Unikabledosen setzen oder nur dort wo ich sie brauche?
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    Letzteres - nein.
    Kommt natürlich auf die Größe an.
    Googele mal nach Chip - TV Bestenliste.
    Sony KDL-42W805A - Test - CHIP
    Nein.
    Wo Empfang stattfinden soll, montierst du eine Unicable Dose.
    Mit dem LNB können 4 Dosen versorgt werden.

    Wo kein Gerät betrieben wird, entfernst du die alte Dose und nutzt einen F-Verbinder. So wie du das bereits in Post#5 angedacht hast.

    Viel Erfolg.
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.169
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Antennenkabel durchgeschleift: Betrieb v. 1 Gerät ohne Unikabel-Lösung möglich?

    Bleibt die Frage was einfacher und ggf. besser ist wegen den Verbindungen an sich....
    Verbinder oder Antennendose (<10€ / Stk.).
     

Diese Seite empfehlen