1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennengewinn bei Schüsseln von 80 bzw. 90 cm Durchmesser.

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von berndR, 26. August 2003.

  1. berndR

    berndR Junior Member

    Registriert seit:
    19. August 2002
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Jesberg/Hessen
    Technisches Equipment:
    Sat-Empfang auf ASTRA 1, ASTRA 2, Hotbird und Sirius
    Anzeige
    Nachdem das Problem mit der Entfernung zwischen dem Receiver und der Schüssel inzwischen geklärt ist (danke für die fachkundigen Antworten) stellt sich jetzt für mich die Frage, ist die Montage einer 80 oder 90 er Schüssel für den Mulitfeedempfang (ASTRA und Eutelsat-Hotbird) besser und wieviel macht der Antennengewinn in dB aus?
    Wer hat Erfahrungen hiermit?

    Danke für Infos im voraus.
    Bernd
     
  2. RFS

    RFS Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    276
    Ort:
    Sörnewitz
    Technisches Equipment:
    3,10m Mesh, Astrotel C-Band LNB mit mech. Polarizer 15°K, 36Zoll Aktuator / 1,95 m Offsteantenne, Smart Single Ku-Band, 36V H-2-H Mount 1224 SMR, 1,20 m Multifeedantenne, 2x Grundig STR600 AP, TBS5925
  3. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..das bringt über den daumen gepeilt einen gewinn von ca. 1 db

    20*log(90/80) [db]

    <small>[ 27. August 2003, 09:53: Beitrag editiert von: sderrick ]</small>
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Also waenn Du die Möglichkeit hast, dann würde ich die 90'er vorziehen.
    Denn Du musst nicht den Durchmesser sehen, sondern die mehr Fläche, und das sind zwischen 80 und 90 cm fast 13%.

    digiface
     
  5. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    nur mal so nebenbei: Um den prozentualen Gewinn eines konstruktionstechnischen Maßes (eben der Fläche) zu berechnen, genügt die Betrachtung des Durchmessers, da die Fläche nach immer der selben Formel (also linear) berechnet wird. Inwieweit daraus Rückschlüsse auf den tatsächlichen Empfangsstärkegewinn gezogen werden können, steht schon oben l&auml;c .

    Grüße, majo

    <small>[ 27. August 2003, 19:15: Beitrag editiert von: majo ]</small>
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    so ist es, 12,5% sind und bleiben 12,5%, wenn die Formel gleich bleibt, und das tut sie ja.

    Ich wollte eigentlch die Fläche in cm angeben,habe mich dann beim schreiben umbessonen, und dann den Text nicht umgeschrieben.

    Das war mein, naja, Fehler zwar nicht,aber doch.

    Sollte auch keine Wissenschaftliche Erkenntnis sein, sondern nur aufzeigen, das 10 cm mehr Durchmesser nicht nur im Durchmesser zusehen ist, sondern die mehr Fläche daraus viel mehr Wert ist.

    digiface

    <small>[ 27. August 2003, 19:28: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..naja, ob man 20log(d2/d1) oder 10log(a2/a1) schreibt, bleibt sich gleich. Wenn man den durchmesser d hat, ist das 1. natürlich einfacher. Soll ja auch nur den unterschied zwischen den schüsselgrössen verdeutlichen, denn die faustformel gilt strengegenommen nur für kreisförmige primefokus-schüsseln winken
     
  8. Postmann

    Postmann Silber Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    781
    Ort:
    Winsen (Luhe)
    Ähhmm..
    Ich wollte nur mal sagen, dass sich die Fläche beim Kreis quadratisch und nicht linear vergrössert.
    Denn dieser berechnet sich ja nach der bekannten Formel: PI*r^2
    Das bedeutet:
    Bei einer 80 cm Schüssel erhalten wir 0.50 m^2 Fläche.
    Bei einer 90 cm Schüssel erhalten wir 0.636 m^2 Fläche.
    Setze ich diese Werte ins Verhältnis, erhalte ich bei der 90ger Schüssel einen Gewinn von 27% und nicht 13%!
    Cya
     
  9. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    Da bin ich wohl wieder wie ein Lehrer rübergekommen sch&uuml , wollte ich nicht.

    @Peter Behr:
    Stimmt. [edit: mein Denkfehler: Durchmesser und Umfang!] digiface schrieb vom <strong>prozentualen</strong> Gewinn der FLÄCHE in Bezug auf den Durchmesser, meinte allerdings den Empfangsstärkegewinn, welcher sich absolut aus der Mehrfläche ergibt. Da war ich wohl leicht verwirrt, danke Peter.

    So, klinke mich lieber wieder aus, von dem Technik-Kram habe ich nicht die Ahnung, da muss ich immer das glauben was drauf steht breites_ .

    Grüße, majo

    <small>[ 27. August 2003, 21:25: Beitrag editiert von: majo ]</small>
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Peter Behr
    Recht hat Er !!!!

    ich bin jetzt von dem Unterschied im Durchmesser von 80 auf 90 gegangen, da ist es 1/8'tel, in Bezug auf 100%, natürlich 12,5%.

    Aber über die Fläche berechnet sind es in der Tat, 27%( von unten nach oben gerechnet 26,59% ).

    Da hat uns die Logig einen Streich gespielt, demnach steht zwar natürlich der Durchmesser im Verhältnis zur Fläche, jedoch nicht Prozentual.

    Die Starre PI !!!! Geht Prozentual ja nicht mit !

    Hatte ich mich wieder erinnert, als wir in der Schule ( vor 20 Jahren ) die Flächenberechnung durch machten.
    Es gibt keinen direkten Bezug vom Durchmesser zur Fläche, dehalb mussten wir auch bei Prozentrechnen immer alle Flächen berechnen.

    Aber um auf das Thema zurück zukommen bei 27% nimmst Du besser die 90'er, das ist 1/4 mehr Fläche naja, genau 27%! breites_

    digiface

    <small>[ 27. August 2003, 21:21: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     

Diese Seite empfehlen