1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennendose vs. Direktanschluss?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Frieden, 12. Mai 2009.

  1. Frieden

    Frieden Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    ich stehe vor der Frage ob ich meinen Receiver direkt mit dem Antennenkabel, welches vom LNB kommt, verbinde (also Kabel aus der Wand, F-Stecker drauf und an den Receiver) oder ich eine Aufputz-Antennendose verwende.
    Aus optischen Gründen würde ich die AP-Dose schon vorziehen, aber was kostet mich das an Verlusten (Leistung bzw. Schwächung des Signals)? Oder ist das absolut vernachlässigenswert bzw. nicht wahrnehmbar?
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Antennendose vs. Direktanschluss?

    Technisch gesehen, ist die durchgängige Verbindung natürlich besser, da die Schirmung durchgängig ist. Praktischerweise bevorzugt man allerdings Dosen um einen sauberen Abschluss zu bilden. Wichtig ist, dass die richtigen Dosen gewählt werden, dass man hochwertige Produkte wählt und dass sie fachgerecht angeschlossen werden. Dann sollte das Schirmungsmaß nicht zu negativ beeinträchtigt werden und die Durchgangsdämpfung sich maximal im bereich von 1-2 dB befinden.
     
  3. Frieden

    Frieden Junior Member

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Antennendose vs. Direktanschluss?

    Danke für die schnell Antwort. Also die Antennensteckdosen sollten die Hirschmann FS302F werden. Dort lese ich, weil Du schreibst Durchgangsdämpfung, bei denen: 2,0 dB.
    Ich hoffe es ist nicht zu naiv gefragt, aber man kann nicht pauschal sagen das kostet so und soviel an Signalqualität?

    Vielen Dank im voraus.
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Antennendose vs. Direktanschluss?

    Pauschal kann man das nicht sagen, weil es nun mal vom Typ der jeweiligen Dose abhängt. Mit Marken wie Hirschmann, Wisi, Kathrein, ... bist du qualitativ auf der sicheren Seite. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Dosen vom Typ her geeignet sind (geeigneter Frequenzbereich, Dosentyp: Enddose, Durchgangsdose, Stichleitungsdose, ...).

    Mit der Angabe 2 dB hast du ja bereits die klare Angabe über die Dämpfung der Dose. Es handelt sich aber eher um Richt- und Vergleichswerte, da so geringe Dämpfungswerte großen Schwankungen unterliegen. Nicht umsonst werden z. B. Dämpfungswerte von Koaxialkabeln auf 100 Meter angegeben und nicht pro Meter.

    Bei der angegebenen Dämpfung musst du wissen, dass der gesamte Spannungspegel um diesen Wert gedämpft wird. Es handelt sich also nicht um 2 dB Verlust der Signalqualität, sondern um 2 dB Verlust der Signalstärke (Spannungspegel).
     

Diese Seite empfehlen