1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennenausrichtung verstehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von GoaSkin, 20. Juni 2006.

  1. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    Anzeige
    Hallo,

    ich muß hier trickreich sein, um entfernte Sender zu empfangen, die Lösungen dazu erscheinen mir allerdings realitätsfremd.

    Wenn ich z.B. den Sender Kreuzberg (ca. 80kM östlich von hier) empfangen möchte, so ist die Antenne nicht an einem Fenster zur Ostseite am besten positioniert, sondern an einem zur Südseite. Das Sieb muß dabei richtung süden (ca. 10° richtung osten) schauen, das linke teleskop waagrecht in den Raum und das rechte 180° entgegengesetzt. Wo ist da die Logik? Richte ich die Antenne wirklich richtung Sender aus, ist nichts mit Empfang. Diese eine Nische habe ich einmal entdeckt und sie funktioniert immer.
     
  2. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    AW: Antennenausrichtung verstehen

    DVB-T lebt von Reflexionen,die hier wohl eine grosse Rolle spielen.
    Über so eine Distanz mit Zimmerantenne Empfang zu bekommen ist doch eh schon sehr gut.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.543
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Antennenausrichtung verstehen

    Da braucht man nichts verstehen.
    Eine Antenne ist immer dann richtig eingerichtet, wen sie den besten Empfang liefert.
    So einfach ist das.
    Wen man heutzutage alles verstehen will, und begreifen will, landet man bald in der Klapper.
    Hauptsache es funzt, wie und warum ist egal.
     
  4. GoaSkin

    GoaSkin Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2006
    Beiträge:
    879
    AW: Antennenausrichtung verstehen

    So sehe ich das nicht... Sachen zu nutzen und zu akzeptieren, ohne sie zu verstehen bereitet ein schlechtes Gewissen.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Antennenausrichtung verstehen

    Dann musst Du damit leben, denn alles lässt sich nicht teoretisch erklären.
    Mnachmal reicht es aber schon aus eine Antenne nur ein paar cm höher, tiefer, weiter links oder rechts, vor oder zurück, anzuordnen.
    Mein Vater hat eine Funkuhr, diese stellt sich an dem Standort überhaupt nicht, erst wenn man sie ohne die Richtung zum Sender zu ändern in ein anders Zimmer stellt, stallt sie sich automatisch.
    Wer jetzt enkt das dort der Empfang besser sein müsste irrt, denn da muss das Signal erst quer durchs Haus. Im WZ wo die Uhr sonst steht hat sie freihe Sicht.
    ;)

    Gruß Gorcon
     
  6. -Loki-

    -Loki- Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    949
    AW: Antennenausrichtung verstehen

    DVB-T nutzt reflexionen von hauswänden usw dadurch breiten sich die signale unterschiedlich aus ,wenn bei dir z.b ein haus gebaut wird musst du die antenne anders ausrichten oder wenn eins weg gerissen wird

    Daher kann man nur in gegenden die wenig bebaut sind oder in höheren lagen mit dem standort des sendeturms was machen, in städten breitet sich das signal eben unterschiedlich aus so das man sogar besseren empfang haben kann wenn die antenne nicht auf den turm gerichtet ist
     

Diese Seite empfehlen