1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

Dieses Thema im Forum "HILFE!!!! Alles kaputt???" wurde erstellt von baronvont, 19. Februar 2009.

  1. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe ein Problem:(:
    Ich habe einen Rohrenfernseher von Grundig und heute ist mir durch Zufall (hab einen "gewischt gekriegt";)) beim anschließen eines neuen Receivers in einem anderen Raum aufgefallen, dass sobald dieser Fernseher an ist, Strom auf dem Gehäuse des Receivers (am Grundig TV) und auf meiner gesamten Antennenanlage ist:eek:. D.h. wenn dieser Fernseher läuft und ich irgendein Antennenkabel anfasse "kriege ich einen gewischt". Dabei ist es egal ob ich über Scart anschließe oder vorne über die Chinch Stecker am TV. Habe auch einen anderen Receiver ausprobiert, gleiches Phänomen.
    Das kann doch nicht normal sein, oder?
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Doch, wenn der Potenzialausgleich fehlt! Mit Potenzialausgleich büchst nämlich bei einem Schluss im TV die Sicherung raus. Siehe hier, da steht dann auch wie deine Erdung aussehen müsste.
     
  3. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Also eine Erdung hat die Antenne. Habe sie auch nicht selber aufgebaut, dass wurde vom Fachmann gemacht. Einen Potentialausgleich wie du schreibst haben wir nicht.
    Ist der Fernseher denn defekt, oder lässt sich das Problem durch den Einbau eines Potentialausgleichs beheben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2009
  4. bambergforever

    bambergforever Lexikon

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    22.477
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Ach, daran gewöhnt man sich, vorallem wenn man in einer Halle hier in Bamberg einen Ring von ner Korbanlage berührt, bekommt man automatisch gleich einen Stromschlag
     
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Per Ferndiagnose nicht zu entscheiden ob ein Potenzialausgleich ausreicht. Das kommt darauf an wie groß das Leck ist, wenn es ein defekter Entstörkondensator ist wäre das ein Bagatellfehler.

    Dreh mal den Netzstecker des TV um 180°, evtl. ist der Effekt weg. Aber auch dann sollte der Fernseher unbedingt von einem Profi überprüft werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2009
  6. shadow0815

    shadow0815 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    180° sind besser, sonst geht er nicht wieder in die Steckdose rein. :D

    gruss
     
  7. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Den Erfolg kann man messen!
    Wenn die diversen Geräte Null Volt zw.Erde und Abschirmung bzw.Masse der Audio oder Videobuchsen bzw.Antennenbuchse ist, dann ist der Netzstecker richtig rum in der Steckdose.
    Ist er falsch rum, dann ist bis zu 100V drauf, das reicht um eine "gewischt" zu bekommen.
    Ich hatte dass an nem Netzwerkkabel vom PC, da waren die Stecker geschirmt und bekam am Router beim Stecken dieses kabel eine gewischt.
    Hier lags am Netzstecker des PC-Netzteils.
     
  8. Admar2k

    Admar2k Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2007
    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50VT50E, Technisat S2, Technisat Digital D, Hauppauge WinTV-HVR-4400-HD, Kathrein CAS 75 Twin-LNB
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Dann war wohl eine Unterbrechung im Schutzleiter!
    Wenn dieser nicht angeschlossen ist, legen je nach Verschaltung die Entstörkondensatoren der Schaltnetzteile 115 V, also genau die Hälfte der Netzspannung auf die Masse, ein Umdrehen des Netzsteckers hilft hier auch nicht!
     
  9. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.389
    Zustimmungen:
    203
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Und das nicht mal mit Gewalt! Jetzt ist ein Geometrie-Kurs bei der VHS angebracht! :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2009
  10. Thomas H

    Thomas H Platin Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD S2
    AW: Antennenanlage durch Fernseher unter Strom!?!

    Schutzleiter hab ich keinen unterbrochen, müßte dann am Kaltgerätekabel selber liegen.
     

Diese Seite empfehlen